Startseite  

25.09.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Reinhard Mey legt drittes Nummer-eins-Album hin

70 Jahre wurde Reinhard Mey im vergangenen Dezember alt – ans Aufhören denkt der Liedermacher aber noch lange nicht. Sein neues Meisterstück strotzt nur so vor feinsinnigen Texten, melancholisch-sanften Melodien und überraschenden Wendungen.

Entsprechend groß ist auch die Begeisterung unter deutschen Musikfans: „Dann mach‘s gut“ hebt pfeilschnell ab, fliegt über die Wolken und landet direkt auf Platz eins der Album-Charts. Es ist Meys dritte Nummer-eins-Platte nach „Mein Achtel Lorbeerblatt“ (1972) und „Bunter Hund“ (2007).

Deutschrapper KC Rebell sorgte mit seinem aktuellen Musikvideo, in dem er einem Richter den Mittelfinger zeigt, zuletzt für einigen Wirbel. Sein Wechsel zu Farid Bangs Label Banger Musik scheint sich allerdings auszuzahlen: Die Platte „Banger rebellieren“ schießt von null auf zwei und startet deutlich besser als ihre Vorgänger. 

Auf ihrem Debüt „Deleted Scenes From The Cutting Room Floor” entführte Caro Emerald ihre Zuhörer in die Goldene Hollywood-Ära der 1940er und 50er-Jahre. „The Shocking Miss Emerald“ bleibt dieser Epoche treu, verlagert die Handlung aber ins schillernde Paris, wo Swing, Tango und Jazz an der Tagesordnung stehen. Die in den legendären Abbey Road Studios aufgenommene LP startet auf einem guten dritten Platz.

Fast 20 Jahre ist es her, dass Rod Stewart ein Album mit neuen Songs herausbrachte – viel „Time“ also, um sich auf ein gelungenes Comeback vorzubereiten. Nun präsentiert der britische Superstar an vierter Stelle endlich frisches Material – und kommt im Sommer sogar für zwei Gigs nach Deutschland.

Unglaubliche fünf Mal wurde Armin Van Buuren vom britischen DJ Magazine zum besten DJ der Welt gekürt. Kein Wunder, dass ihm sogar das niederländische Königspaar während der Inthronisierungsfeier einen Besuch abstattete. Bei media control schneidet er auf  Position 16 so gut wie ab wie nie zuvor.

In den Single-Charts kommt Xavier Naidoo als bester Neuling ins Ziel. „Bei meiner Seele” saust direkt auf die Zwei und gibt sich nur dem Capital Cities-Kracher „Safe And Sound“ geschlagen. Pink feat. Nate Ruess („Just Give Me A Reason”) rutschen von zwei auf drei.

Deutsche Künstler sind auch für die weiteren Neueinstiege zu haben: Die Sportfreunde Stiller geben an siebter Stelle „Applaus, Applaus”, während Fettes Brot auf der 35 einen „KussKussKuss” haben möchten.

 


Veröffentlicht am: 14.05.2013

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite
| Geld & Genuss
| geniesserinnen.de
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit