Startseite  

14.12.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

5 Trinktipps für Männer

Mal wieder völlig ausgepowert beim Sport? Oder hart gearbeitet und reichlich geschwitzt? Dann schnell zur Flasche greifen und Flüssigkeit nachtanken. Stopp, nicht irgendeine Flasche. Wer schnell wieder leistungsfähig sein will, sollte mal ein Heilwasser probieren. Heilwässer strotzen vor Mineralstoffen und können nebenbei noch viel Nützliches bewirken. Ihre Wirkungen sind sogar wissenschaftlich belegt, amtlich geprüft und zugelassen.

Darauf sollten Sie achten:


2 + x Liter Flüssigkeit für mehr Power: An heißen Tagen mindestens zwei Liter trinken, bei starkem Schwitzen deutlich mehr. Das erhält die Leistungsfähigkeit und hilft, Kopfschmerzen zu verhindern.

200 mg Natrium für schnellen Ausgleich: Mit dem Schweiß gehen Flüssigkeit und Mineralstoffe verloren. Heilwässer mit mindestens 200 mg Natrium pro Liter gleichen Flüssigkeitsverluste schneller und effizienter wieder aus und liefern weitere Mineralstoffe wie Calcium und Magnesium.

100 mg Magnesium für die Muskeln: Immer wieder Muskelkrämpfe nachts oder beim Sport? Das könnte an Magnesium-Mangel liegen. Heilwässer mit mindestens 100 mg Magnesium pro Liter können Magnesiumtabletten ersetzen und liefern zugleich Flüssigkeit.

1.300 mg Hydrogencarbonat gegen Übersäuerung: Zu viel tierisches Eiweiß und exzessiver Sport können ein Übermaß an Säuren im Körper produzieren. Dagegen hilft ein Heilwasser mit mindestens 1.300 mg Hydrogencarbonat pro Liter. Das wirkt übrigens auch gegen Sodbrennen und sauren Magen.

1.200 mg Sulfat für die Verdauung: Mit dem Stuhlgang klappt’s nicht recht? Heilwässer mit mindestens 1.200 mg Sulfat pro Liter kurbeln die Verdauung wieder an.

HEILWASSER wirkt. natürlich. täglich.
  
Heilwässer müssen ihre vorbeugende, lindernde oder heilende Wirkung nachweisen. Sie wirken sowohl auf einzelne Organe als auch auf den ganzen Körper und bieten damit einen ganzheitlichen Nutzen für die Gesundheit.

Etwa 40 verschiedene Heilwässer gibt es in Deutschland. Sie stammen aus natürlichen unterirdischen Quellen. Je nach Quellgebiet unterscheiden sich die Heilwässer in ihren natürlichen Inhaltsstoffen und damit in ihrer Wirkung. So fördern manche Heilwässer die Verdauung, andere können zum Beispiel einen Magnesiummangel beheben.

Heilwasser ist in gut sortierten Getränke- und Lebensmittelmärkten erhältlich. Das Flaschenetikett informiert über die jeweilige Zusammensetzung und die Anwendungsgebiete.

Heilwässer müssen ihre Wirkungen wissenschaftlich nachweisen und sind als Arzneimittel zugelassen. Man bekommt sie in gut sortierten Lebensmittel- und Getränkemärkten. Die meisten in Flaschen abgefüllten Heilwässer können jederzeit auch in größeren Mengen getrunken werden. Die Website www.heilwasser.com gibt einen Überblick über alle Heilwässer und ermöglicht eine gezielte Suche nach bestimmten Inhaltsstoffen.

Foto: www.heilwasser.com

 


Veröffentlicht am: 17.05.2013

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite
| Geld & Genuss
| geniesserinnen.de
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit