Startseite  

17.10.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Davidoff Art Initiative

Hans-Kristian Hoejsgaard, Sara Hermann und András Szántó (v. li.)

Die Oettinger Davidoff Group, der weltweit führende Hersteller von Premium Cigarren mit Sitz in Basel in der Schweiz, kündigte auf der Art Basel weitere entscheidende Entwicklungen bei der Davidoff Kunstinitiative an. Ein Jahr nach deren Start freut sich Davidoff, den nächsten Schritt zur Weiterentwicklung seiner kulturellen Schirmherrschaft bekanntzugeben.

Parallel zu seiner Rolle als Partner der Art Basel, Art Miami Beach und Art Hongkong engagiert sich Davidoff durch seine Kunstinitiative aktiv für die Förderung zeitgenössischer Kunst weltweit. Dies insbesondere in seinen Schwerpunktregionen, der Dominikanischen Republik und der Karibik, wo viele der Produkte des Unternehmens angebaut und hergestellt werden.

Die ersten zwei Künstler der «Davidoff Art Residency» aus der Dominikanischen Republik sind bestätigt


Das Herzstück der Davidoff Kunstinitiative ist die «Davidoff Art Residency», welche den dominikanischen und karibischen Künstlern - im Rahmen des internationalen Artists-in-Residency-Programms – Atelieraufenthalte im Ausland ermöglicht und internationale Künstler in der Dominikanischen Republik empfängt. Davidoff gab heute bekannt, dass die beiden Künstler aus der Dominikanischen Republik, die für die «Davidoff Art Residency» ausgewählt wurden, nun feststehen.

Monica Ferreras De la Maza wird ab September 2013 beim International Studio & Curatorial Program (ISCP) in New York zu Gast sein. Ihre künstlerische Praxis reicht von Malerei und Zeichnen über Installation und Videokunst. In ihrer 20-jährigen Schaffenszeit als bildende Künstlerin hat Ferreras De la Maza ihre Arbeiten auf 12 Einzelausstellungen in ihrem Heimatland und in den USA präsentiert.

Jorge Pineda beginnt seine «Davidoff Art Residency» im Künstlerhaus Bethanien Berlin im April 2014. Pineda ist ein Künstler und Regisseur, dessen Werke bereits international ausgestellt wurden, unter anderem bei Einzelausstellungen am Hunter College in New York und dem Instituto Valenciano de Arte Moderno im spanischen Valencia. Seine Arbeiten waren auf der Biennale di Venezia und der Bienal Nacional de Artes Visuales de Santo Domingo vertreten, wo er in der Kategorie Installation den ersten Preis erhielt.

Bis dato hat Davidoff drei internationale Partnerresidenz-Gastgeber bekanntgegeben: das International Studio & Curatorial Program (ISCP) in New York, das Künstlerhaus Bethanien Berlin und die Red Gate Residency in Peking.

Neue «Davidoff Art Residency» für internationale Künstler in der Dominikanischen Republik für 2015 bestätigt

Ab Januar 2015 werden die ersten fünf internationalen Künstler die «Davidoff Art Residency» in der Dominikanischen Republik antreten (Ankündigung für Juni 2014 geplant). Davidoff gab heute die Unterzeichnung einer Absichtserklärung über eine Kooperation mit der Altos de Chavón School of Design in La Romana für die Unterbringung der «Davidoff Art Residency» in der Dominikanischen Republik bekannt.

Die im Süden der Dominikanischen Republik gelegene Schule ist die landesweit führende Ausbildungsstätte für Kunst und Design. Die fünf nominierten Künstler werden 10 Wochen in Altos de Chavón verbringen. In Zukunft sollen durch eine langfristige Kooperation zwischen Davidoff und der Schule jährlich fünf internationale Künstler jeweils im Januar in Altos de Chavón Quartier beziehen.

Internationales Kunst-Beratungsgremium angekündigt

Zur Unterstützung des Programms hat die «Davidoff Art Initiative» ein internationales Kunst-Beratungsgremium zusammengestellt. Das Gremium besteht aus:
- Rocío Aranda-Alvarado, assoziierte Kuratorin am El Museo del Barrio, New York
- Dominique Bluhdorn, Präsidentin der Altos de Chavón Cultural Center Foundation
- Sara Hermann, Kunsthistorikerin und Kuratorin in der Dominikanischen Republik
- Hans-Kristian Hoejsgaard, CEO der Oettinger Davidoff Group
- András Szántó, Schriftsteller, Forscher und Chefberater der Davidoff Kunstinitiative aus New York

Davidoff auf der Art Basel

Auf der diesjährigen Messe beherbergt Davidoff seine Gäste in einem VIP-Hospitality-Bereich innerhalb der Collectors Lounge. Die Davidoff Lounge ist mit einem begehbaren Humidor ausgestattet. Ein Meister-Cigarrenroller aus der Dominikanischen Republik wird die Kunst des Mischens und Rollens von Davidoff Cigarren vorführen. Angrenzend an die Art Collectors Lounge - neben dem öffentlichen Bereich der Messe - werden zwei Freiluft-Cigarrenlounges eingerichtet, die Messebesuchern ein entspanntes Umfeld für Gespräche und Besinnung bieten. Hier kann man die mit Präzision und von Hand gefertigten Davidoff Cigarren verköstigen und deren enge Beziehung zu den handwerklichen Traditionen nachvollziehen, die beim Rollen und Mischen erlesener Cigarren sowie bei der Kunst des Fertigens von erstklassigen Humidoren zum Tragen kommen.

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte: davidoffartinitiative.com

Foto:
Thomas Entzeroth

 


Veröffentlicht am: 12.06.2013

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite
| Geld & Genuss
| geniesserinnen.de
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit