Startseite  

17.08.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

"Wo sind meine Ohrringe?"

Es gibt Ausrufe unserer besseren Hälfte, die wir Männer gar nicht gern hören. Dazu gehört die Aussage der Liebsten, sie habe einfach nichts anzuziehen. Wenig verständlich bei dem gut gefüllten Ankleidezimmer. Genervt sind wir auch, wenn wir schon eine gefühlte Ewigkeit darauf warten, dass Frau mit ihren Outfit endlich zufrieden ist und Mann dann hört: "Schatz ich finde meine Ohrringe nicht".

Frau meint dann meistens nicht den Goldenen mit den Einkarätern, denn die liegen wohl verwahrt im Safe. Frau meint die, die entweder in Schubladen, Kartons oder anderen "Begräbnisstätten" für ihren modischen Schmuck lagern. Dort findet Frau noch seltener etwas als in ihrer Handtasche. Und schon die ähnelt dem berühmten schwarzen Loch. Vielleicht liegen die aber auch im Bad, auf dem Nachtschrank oder an einem anderen Ort.

Mann versteht so eine weibliche "Ordnung" überhaupt nicht. Er mag sich nicht vorstellen, wenn so ein Chaos in seiner Hobbywerkstatt herrschte. Hier ist alles ordentlich in Schachteln und Dosen verstaut.

Schachteln und Dosen? Wäre das nicht die Lösung für das Schmuckproblem aller Frauen? Doch irgendwelche Dosen sind dafür sicherlich nicht geeignet. Hier hilft nur eine Internet-Recherche. Bingo: Da gibt es Schmuckkästen in jeder Form und Größe. Oh Gott, hier ist die Auswahl ja fast so groß wie im Baumarkt. Da gibt es schlichte Kästchen und ausgefallene Schmuckkästen mit angesagten Tierprints oder in knalligen Farben. Auch schöne Schmuckbäume und Schmuckminiaturmöbel, die ihre Schmuckstücke zum dekorativen Hingucker machen, sind im Angebot.

Doch damit nicht genug, auch beim Material der Schmuckkästen kann zwischen Leder, Lederimitat und Velours gewählt werden. Und dann das Innenleben der Schmuckaufbewahrer: Verschiedene Fächer und praktische Ringkissen sorgen für Übersicht und Ordnung, sodass Ihre Lieblingsstücke immer griffbereit sind.

Toll: Dank der Tragegriffe sind viele der Modelle auch für den Transport auf Reisen geeignet. Das lästige Aussuchen des Schmucks für die Reise gehört damit der Vergangenheit an.

Vorsicht ist allerdings geboten, denn auch Schmuckschatullen können zu Sammlerstücken mutieren. Schmuckschatullen gibt es schon seit Jahrtausenden und viele Juweliere und Goldschmiede haben aus ihnen wahre Schmückstücke gemacht, die ihrerseits Hüllen benötigen. Solche Schmuckschatullen können durchaus das mehrfache als der eingangs erwähnten Diamanten-Ohrringe kosten.

Schatullen zum Aufbewahren des Schmucks gibt es allerdings nicht nur für Frauen. Für dem beliebtesten Schmuck des Mannes - seinen Uhren - gibt es ebenfalls sehr stilvolle und trendige Uhrenboxen.

Übrigens: Frau hatte die Ohrringe nicht in der Schmuck-Kramkiste, sondern in der Tasche des Kleides. Schließlich gehöre ja alles zusammen, so die eigentlich schlüssige Begründung nach eine halbstündigen Suche. Spätestens jetzt ist es höchste Zeit für Ordnung im Schmuck-Chaos der Liebsten zu sorgen - mit einer Schmuckschatulle.

 


Veröffentlicht am: 09.07.2013

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite
| Geld & Genuss
| geniesserinnen.de
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit