Startseite  

18.11.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Gesundheits-News vom 19. Juli 2013

(Michael Weyland) Dass man bei Tchibo außer Kaffee schon alles Mögliche kaufen konnte, was nicht das Geringste mit Kaffee zu tun hatte, ist ja bekannt. Aber dagegen ist ja nichts einzuwenden. Nun hat das Unternehmen eine neue Idee und die hat mit den Zähnen zu tun. Bekanntlich wünschen sich die meisten Menschen schöne Zähne, aber oft beendet der Kostenplan diesen Traum unsanft. Mit der neuen NOVADENT ZahnersatzCard profitieren Tchibo Kunden von erheblichen Preisvorteilen beim Eigenanteil des Zahnersatzes und von der Qualität eines erfahrenen deutschen Dentallabors. Im Zeitraum vom 23. Juli bis zum 26. August bietet  man qualitativ hochwertigen Zahnersatz zu attraktiven Preisen, die bis zu 50 Prozent unter dem regulären Angebot liegen. Auf der Webseite des Kaffeehändlers startet die Aktion bereits ab dem 16. Juli 2013.

Mehr als 650.000 Menschen, die zuhause gepflegt werden, profitieren bis zum Jahresende von den neuen Leistungen aus dem Pflege-Neuausrichtungsgesetz (PNG). Das geht aus einer aktuellen Hochrechnung hervor, die der Medizinische Dienst des Spitzenverbandes Bund der Krankenkassen (MDS) auf der Grundlage der Begutachtungsergebnisse in der Pflege aus dem ersten Quartal 2013 veröffentlicht hat. Demnach werden etwa 140.000 Menschen mit einer beginnenden Demenz unterhalb der Pflegestufe I erstmals das Pflegegeld von 120 Euro oder Pflegesachleistungen in Höhe von 225 Euro erhalten.    Insgesamt sind im ersten Quartal 2013 bei den Medizinischen Diensten der Krankenversicherung (MDK) 375.968 Aufträge für Pflegebegutachtungen in der häuslichen Pflege eingegangen.

Mehr als jeder zweite junge Berufstätige wünscht sich Bewegungsangebote am Arbeitsplatz. Dies ergab eine repräsentative Online-Umfrage der Betriebskrankenkasse Mobil Oil in Kooperation mit dem Marktforschungsunternehmen Ipsos. Insgesamt möchte die Mehrheit der Berufstätigen sportlich aktiver sein. Neben dem Job fehlt dafür jedoch oft die Zeit.  Arbeitgeber können mit Bewegungsangeboten am Arbeitsplatz zur Stressprävention ihrer Mitarbeiter beitragen - und vor allem bei Nachwuchskräften punkten. Denn: Mehr als jeder zweite (55 %) der befragten Berufstätigen zwischen 16 und 29 Jahren wünscht sich Sportangebote am Arbeitsplatz.  Im Altersgruppenvergleich sind besonders jüngere Berufstätige sportlich aktiv.

Diesen Beitrag können Sie nachhören oder downloaden unter: http://www.was-audio.de/aanews/gesundheitsnews20130718_kvp.mp3

 


Veröffentlicht am: 19.07.2013

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite
| Geld & Genuss
| geniesserinnen.de
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit