Startseite  

24.10.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Auf Schatzsuche in der Provence

Im November 2013 widmet das Hotel Crillon le Brave in der Provence drei verlängerte Wochenenden ganz den Schätzen in der Region: Trüffel und Wein. Wenn im Département Vaucluse wieder eine beschauliche Ruhe einkehrt und der Duft von gerösteten Kastanien durch die Dörfer zieht, geht Trüffelexperte Eric Jaumard am Freitagmorgen mit den Hotelgästen und seinen Hunden auf die Schatzsuche nach dem schwarzen Gold.

Bei einem Kochkurs mit Küchenchef Jérôme Blanchet verarbeiten sie am Samstagvormittag die gefundenen Kostbarkeiten zu Gaumenfreuden und erlernen tolle Variationen und Kniffe für Zuhause. Am Nachmittag verkosten sie bei einer Weinprobe auf einem der berühmten Châteauneuf-du-Pape-Güter edle Tropfen, bevor ein Trüffel-Gourmet-Dinner im Hotel auf sie wartet. Ein wunderbarer Ausklang des Wochenendes ist am Sonntag der Besuch des berühmten Isle-sur-la-Sorgue Bauernmarkts und der dort ansässigen Antikhändler. Das Paket kostet 1.185 Euro für zwei Personen im Doppelzimmer inklusive drei Übernachtungen, einem Willkommensdrink und Halbpension von Donnerstag bis Sonntag.

Es ist von 7. bis 10. November, von 21. bis 24. November und von 28. November bis 1. Dezember 2013 zu buchen. Die beschriebenen Leistungen finden in der Gruppe bis maximal 16 Personen statt und sind im Preis enthalten. Reservierungen werden unter reservations@crillonlebrave.com angenommen.
Nähere Informationen finden sich unter www.crillonlebrave.com.

Die Trüffelsaison im Vaucluse ist von Mitte November bis Mitte März. Mit der „Ban de Truffes“ am 16. November 2013 wird die offizielle Eröffnung des Trüffelmarkts von Richerenches, dem wichtigsten Perigord-Trüffelmarkt Frankreichs, bekannt gegeben. Denn auf die Region Vaucluse entfallen 70 Prozent des nationalen Vertriebs. Einige der weltbesten Weingüter wie Châteauneuf-du-Pape und Côtes du Rhone befinden sich nur eine halbe Autostunde vom Hotel entfernt. Im Hotel verkostet Sommelier Xavier Lormeau lokale Weine wie Gigondas, Vacqueyras und Beaumes de Venise sowie internationale Tropfen im eigenen Weinkeller und erzählt dazu alles Wissenswerte.

Der 33-jährige Küchenchef Jérôme Blanchet möchte besonders die reichhaltigen Ressourcen der Provence nutzen und bezieht seinen Zutaten von kleinen, lokalen Bauern sowie Lieferanten. Hohe Qualität und eine gewisse Raffinesse zeichnen seine Küche aus. Die farbenfrohen lokalen Märkte inspirieren ihn immer wieder auf das Neue. Er ist seit März 2013 im Hotel tätig und arbeitete zuvor als Sous-Chef im Zwei-Sterne-Restaurant Negresco in Nizza.

Das Hotel Crillon le Brave liegt eingebettet in der 700-Seelen-Gemeinde Crillon le Brave in der Provence, rund eine Autostunde von Marseille entfernt. 32 Zimmer und Suiten, ein Gourmetrestaurant mit Bar, das Bistrot 40K, ein Mini-Spa und beheizter Pool, eine Rezeption und ein Weinkeller verteilen sich auf sieben historische Gebäude mit fantastischen Ausblicken auf den Mont Ventoux und das Dorf Bédoin. Das Hotel Crillon le Brave zählt zur renommierten Vereinigung Relais & Châteaux.

 


Veröffentlicht am: 24.07.2013

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite
| Geld & Genuss
| geniesserinnen.de
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit