Startseite  

21.11.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Schlapphüte, Superkerle, NSA und ?

Detektive sind keine Erfindung des 21. Jahrhunderts. Einst bezeichnete man die Männer (es gibt auch Frauen in der Branche) wegen ihrer Kopfbedeckungen als Schlapphüte. Dann kamen  die Kino- und Fernseh-Superkerle. Bis vor kurzem prägten Sie unser Bild vom Detektiv. Der kann so ziemlich alles, schert sich wenig um die Gesetze und hat (fast) immer Erfolg. Heute sind unsere Detektiv-Helden eher unscheinbare Typen, die in vollklimatisierten und fensterlosen Büros sitzen und per Computer vermeintliche und echte Bösewichte jagen.

Die Arbeit eines Privatdetektivs - so die offizielle Berufsbezeichnung - hat allerdings weder etwas mit Sherlock Holmes, Nick Knatterton und Hercule Poirot, noch mit Batman und Iron Man oder Thomas Magnum, Josef Matula, Jim Rockford und Lenßen & Partner zu tun.

Privatdetektive fahren sicherlich nicht die rasantesten Autos, jetten auch nicht ständig zwischen den Hotspots der Erde hin und her. Ihr Leben ist genau wie ihre Aufträge wesentlich prosaischer. In den Dateien von Privatdetektiven wimmelt es von Vorgängen, bei denen es beispielsweise um Ermittlungen zur Problematik des Sorgerechts geht.

Bei solchen Streitfällen geht es um das Kindeswohl - das hier im Mittelpunkt stehen sollte - nur in den wenigsten Fällen. Man will dem Partner mit der Beantragung des Sorgerechtes viel häufiger eins auswischen. Dabei wird immer wieder gelogen, dass sich die Balken biegen. Da haben es Richter und Jugendämter schwer. Kein Wunder, dass Urteile zum Sorgerecht viel zu häufig von traditionellen Auffassungen und Vorstellungen geprägt sind. Recht haben und Recht bekommen sind gerade hier viel zu häufig zwei ganz verschiedene Paar Schuhe.

Das führt immer wieder dazu, dass Elternteile das Aufenthaltsbestimmungsrecht und – später – das Sorgerecht zugesprochen bekommen, deren Lebensumstände bei genauerem hinsehen den Anforderungen nicht genügen würden.  Doch das muss bewiesen werden. Hier kann eine auf Sorgerechtsfragen spezialisierte Detektei helfen.

Sicherlich, Detektive zu beschäftigen, ist nicht wirklich billig. Will man sich vor schwarzen Schafen - die gibt es in jeder Branche - schützen, so sollte man sich für eine entscheiden, die Mitglied im Bundesverband Deutscher Detektive e.V. ist. Die dort organisierten Experten sind keine außerhalb des Gesetzes stehende Schlägertypen. Es sind Profis, die absolut diskret Beweise sammeln, mit deren Hilfe tatsächliche Erziehungsumstände gerichtsverwertbar dokumentiert werden. So kann später eine objektive Rechtsprechung – unter Berücksichtigung aller durch die Privatdetektei aufgedeckten relevanten Umstände – erfolgen. Letztlich wird zum Wohl des betroffenen Kindes eine Basis für das Sorgerecht und auch das Umgangsrecht geschaffen.  Kommt es nicht zu einer immer erstrebenswerten außergerichtlichen Einigung, erläutern die Detektive auch vor Gericht, was sie herausgefunden haben.

Privatdetektive, sind weder Supermänner, Menschen im einem IQ von über 180, noch Computer-Nerds, sondern mit viel Akribie und Hingabe arbeitende Männer und Frauen, ohne deren Tun so manches Sorgerechtsurteil alles andere als gerecht ausfallen würde.

 


Veröffentlicht am: 29.07.2013

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite
| Geld & Genuss
| geniesserinnen.de
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit