Startseite  

21.10.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Hier spielt die Zukunft

(Helmut Harff) So lautet die Schlagzeile der Young Euro Classics - dem Treffen junger Musiker aus aller Welt in Berlin. Die jungen Musiker und Tänzer verzaubern ihr Publikum im Berliner Konzerthaus am Gendarmenmarkt Abend für Abend. Die 14. Auflage des von Gabriele Minz ins Leben gerufene und geleitetet Konzertserie hat eigentlich nur Höhepunkte. Das ist nicht verwunderlich, liegt 2013 wie seit Anfang an künstlerische Leitung in den bewährten Händen von Dr. Dieter Rexroth.

Jeden Abend ertönt erst die Erkennungsmelodie der Young Euro Classics, dann ergreift der Pate des Abends - eine schöne Besonderheit dieser Konzertreihe - das Wort. Von nun an gehört der Abend den jungen Musikern. Jung sind die Jungen und Mädchen auf jeden Fall - teilweise erst 11 Jahre alt. Doch zu hören ist das nicht. Die Qualität der Darbietung ist wahnsinnig hoch. Das wird vom Publikum Abend für Abend mit Beifallsstürmen und Standing Ovationen honoriert. Kein Konzert endet ohne Zugabe.

Es ist nicht nur die hohe musikalische Qualität der jungen Künstler, die begeistert. Jeder im Saal merkt sehr schnell, dass da auf der Bühne Menschen sind, die mit einer Hingabe und Begeisterung Musik machen und tanzen, wie man sie immer wieder bei etablierten Klangkörpern vermisst. Was da an Energie von den Künstler auf das Publikum überragen wird, lässt sich fast mit Händen greifen.

Ich habe jetzt insgesamt vier Konzerte und Aufführungen erlebt. Als Ballettfan war für mich sicherlich "Young Euro Classic Musik - Tanz" der bisherige Höhepunkt der 14. Young Euro Classic. Im Programm hieß es dazu: "Ein Kooperationsprojekt zwischen dem Bundesjugendballett und dem Internationalen Musikfestival Heidelberger Frühling.  Ein wahrhaft berührendes Programm voller verzaubernder Momente und Stimmungen – mit ausgefallenen Konstellationen aus Gesang, Streichquartett, Klarinette, Klavier und Tanz. Die jungen Ausnahmetalente des Bundesjugendballetts nehmen Sie gemeinsam mit jungen Musikern mit auf eine Reise durch Volksweisen aus aller Welt, wie Sie sie so sicher noch nicht erlebt haben". Ich habe wohl noch nie so ein Programm mit Musikern, Sängern und Tänzern auf einer Bühne erlebt, die wirklich zusammen das Publikum verzauberten.

Noch haben Sie vier Tage Zeit, den jungen Musikern aus Großbritannien, Australien, Norwegen sowie dem Europan Union Youth Orchester zu lauschen und zu applaudieren.

Foto: Young Euro Classic Orchestra Brasilien - Deutschland / © Kai Bienert

 


Veröffentlicht am: 08.08.2013

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite
| Geld & Genuss
| geniesserinnen.de
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit