Startseite  

19.11.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Abenteuerurlaub für aktive Familien in Flims

Abenteuer, Sonnenschein und Erlebnisse der Extraklasse – diese Mischung können Urlauber in der Schweizer Familien-Destination Flims erleben. Vor allem das Biken wird in der nur 90 Autominuten von Zürich entfernt liegenden Region groß geschrieben. In Flims treten neben Cross-Country-, Enduro- und Freeride-Bikern vor allem junge Familien in die Pedale. 330 Bike-Kilometer warten darauf, von ihnen erkundet zu werden.

Und das ist längst nicht alles: 250 Kilometer markierte Wanderwege, der historische Klettersteig Pinut, die kristallklaren Badeseen und die einzigartige Freestyle Academy begeistern jung wie alt gleichermaßen. Das sieht auch Schweiz Tourismus so, weshalb Flims dieses Jahr wiederholt mit dem Qualitätsgütesiegel „Familien willkommen“ ausgezeichnet wurde.

Flims steht für Bike-Erlebnisse mit der ganzen Familie



Urlaub in Flims bedeutet in erster Linie: Bike-Spaß ohne Grenzen. Bike-Routen aller Schwierigkeitsstufen warten auf die Eroberung von sportbegeisterten Familien. Wer zum ersten Mal auf dem Bike unterwegs ist, der sollte beispielsweise die einfache Cross-Country-Tour im Flimser Wald ausprobieren. Die Strecke führt Biker zu imposanten Aussichtspunkten über die Rheinschlucht und zu kristallklaren Badeseen umrahmt von beeindruckender Natur. Insgesamt 330 Kilometer können Familien in Angriff nehmen. Mit den Bikes der lokalen Vermietstationen sind sie bestens ausgestattet. Für Urlauber mit weniger Kondition gibt es eine perfekte Lösung: E-Bikes. Sie unterstützen die Muskelkraft all derer, die nicht ganz so ausdauernd sind. Das E-Bike-Streckennetz in Flims mit Akku-Wechselstationen umfasst bereits 200 Kilometer und gehört zu den größten der Schweiz.

Bike-Programme bereiten auf die Fahrt im Gelände vor



Zahlreiche Bike-Programme ergänzen den Familienurlaub in Flims. So gibt es für den Nachwuchs jeden Dienstag „Biken für Kids“. Neben Bike-Grundlagen lernen Vier- bis Achtjährige hier ganz spielerisch, Parcours zu fahren. An Kinder zwischen neun und 13 Jahren richtet sich der Kurs „Freeride für Kids“. Immer mittwochs üben sie neben Basics auch erste Tricks in der Skill Area und befahren einen ausgewählten Abschnitt des beliebten TREK Runcatrails – ein Muss für alle, die auf Freeride stehen. Natürlich kommen auch Erwachsene in Flims nicht zu kurz: Unterschiedliche Bike-Kurse und Bikeguide-Angebote vervollständigen das Angebot.

Freestyle Academy erlaubt ganzjährig Übungsspaß mit Snowboard, Freeski und Bike

Tricks und Sprünge können junge Biker auch auf eigene Faust trainieren. Auf 1.000 Quadratmetern gibt es einen Spielplatz der Extraklasse für alle Freestyler: Die Freestyle Academy, Europas erste Freestyle-Indoor-Halle. Sie ermöglicht Freeskiern, Snowboardern, Skatern, Bikern und Kletterfans ganzjährig und wetterunabhängig Spaß sowie ideale Trainingsbedingungen. Neben Trampolinanlage, Skatebowl und Snowflex Rail Slope (ein Übungshang mit teppichartigem Bodenbelag) ist das Herzstück der Academy der Big Air mit verschieden hohen Absprüngen. Für eine softe und sichere Landung sorgt eine riesige Schnitzelgrube aus Schaumstoffblöcken. Kurse, Camps und Trainings finden ganzjährig statt.

Flims – Wanderparadies im UNESCO-Weltnaturerbe

Aktive Familien erleben in Flims jede Menge Spaß. Rucksack gepackt, Wanderschuhe an und los geht‘s: Auf 250 Kilometern Wanderwegen können Kinder und Eltern ihre Kondition testen. Vor allem das Gebiet rund um die Naturwunder Martinsloch und Tschingelhörner – von der UNESCO als Weltnaturerbe gelistet – ist für wanderfreudige Familien sehr beeindruckend. Einmalige Einblicke in die Geschichte des Bergsturzgebietes erlaubt der in diesem Jahr neu eröffnete Wasser-Wanderweg Trutg dil Flem. Der rund 13 Kilometer lange Weg überquert dabei sieben Brücken des berühmten Bündner Brückenbauers Jürg Conzett. Von leichten, kinderwagentauglichen Routen über spezielle Themenwanderungen bis hin zu anspruchsvollen Mehrtagestouren wird Wanderern in Flims alles geboten.

Hoch hinaus im Klettergarten, im Hochseilgarten und auf dem Klettersteig Pinut

Familien, die in die Welt des Klettersports eintauchen wollen, finden im Klettergarten Segnesboden 31 verschiedene Routen – bestens geeignet für Beginner und Fortgeschrittene. Im Hochseilgarten warten sieben unterschiedliche Parcours auf Kletterfans jeden Alters: Der Kinder-Parcours ist bereits für Kids ab vier Jahren geeignet. Hoch hinaus geht es auch auf dem historischen Klettersteig Pinut. Der älteste Klettersteig der Schweiz ist ein faszinierendes Naturerlebnis, der eine grandiose Aussicht bietet. Nervenkitzel für die ganze Familie ist vorprogrammiert: Der Weg führt über Leitern und Stahltreppen entlang der nahezu senkrechten Felswand des Flimsersteins. Klettersteigausrüstung und Trittsicherheit sind Voraussetzung für die Tour, die bereits für Einsteiger und Kinder ab zwölf Jahren geeignet ist.

Kids-Action im Ami Sabi Sommerwunderland


Mit Ami Sabi, dem Freund der Berge und der Tiere, geht es für Kids auf Entdeckungsreise, um das Geheimnis des Zauberwalds oder des versteinerten Drachen von Falera zu lüften. Kinder erleben in Ami Sabis Sommerwunderland, einem speziell für sie entwickelten Freizeitprogramm, auf besondere Art und Weise die Natur. Nebenbei erlernen sie handwerkliches Geschick. So stehen unter anderem das Stauen von Bächen, Holzschnitzarbeiten und das Zubereiten von Schlangenbrot über offenem Feuer auf dem Tagesplan. Die Geschichten und Lieder von Ami Sabi wurden vom Schweizer Liedermacher und Autor Linard Bardill erfunden. Das einzigartige Konzept kombiniert Lernen und Unterhaltung miteinander und ist für Kids zwischen vier und zehn Jahren geeignet. Noch bis zum 23. August und vom 30. September bis 18. Oktober 2013 ist Ami Sabi in Flims. Zur gleichen Zeit hat der Kinderhort geöffnet, der mit seinem abwechslungsreichen Programm bereits kleine Gäste ab 18 Monaten betreut.

Flims: ausgezeichnete Familien-Destination

Biken, Wandern und Klettern – in Flims kommt nie Langeweile auf. Die Auszeichnung mit dem Qualitätsgütesiegel „Familien willkommen“ von Schweiz Tourismus ist die offizielle Bestätigung, dass sich die Region einen Namen als familienfreundliche Destination verdient hat.

Fotos: Weiss Arena-Gruppe / Helmut Harff

 


Veröffentlicht am: 09.08.2013

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite
| Geld & Genuss
| geniesserinnen.de
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit