Startseite  

21.11.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Morgengruß von Helmut Harff: I Have a Dream

Heute ist es auf den Tag genau 50 Jahre her, als Martin Luther King seine legendäre Rede in New York vor 250.000 schwarzen und weißen Menschen hielt. Sein berühmtester Satz: I Have a Dream – ich habe einen Traum ist bis heute in aller Munde. Sein Traum war der von der Gleichberechtigung von schwarzen und weißen Amerikanern.

Der Friedensnobelpreisträger sorgte damals für ein Umdenken in der Politik. Heute haben die USA einen schwarzen Präsidenten. Vor mehr als 20 Jahren hatte ich den Traum, aus der DDR ein besseres Land zu machen. Ja, ich habe keine nobelpreisverdächtige Rede gehalten. Aber, ich hatte damals wie viele andere Menschen einen Traum. Und ich habe erlebt, dass sich Träume verwirklichen lassen.

Ich habe auch gelernt, dass man Träume meistens nicht allein umsetzen kann. Nicht Martin Luther King beseitigte die Rassentrennung in den USA. Das waren viele, viele Menschen. Das die DDR Geschichte ist, war ebenfalls das Ergebnis den Engagements von Millionen Menschen.

Viele Menschen, auch ich, haben Träume. Manche reden ständig davon, andere gestehen sich ihn kaum selber ein – aber alle können wir sagen: I Have a Dream. Wenn das nicht gerade eine Ehe mit Paris Hilton oder die Lottomillionen sind, kann man so einiges für die Erfüllung seines Traums tun. Vor allem braucht man Mitstreiter, Leute, die einen dabei begleiten, seinen Traum Wirklichkeit werden zu lassen.

Einst hatten ein bis heute sehr guter Freund und ich den Traum, ein Online-Lifestyle-Männermagazin zu etablieren. Klar die ersten Schritte zur Umsetzung unseres Traumes gingen wir allein. Doch dann kamen immer mehr Menschen dazu, die uns – jeder auf seine Art und Weise – bei der Umsetzung unseres Traums zu helfen.

Heute können wir beide sagen, dass unser Traum Realität geworden ist. Sonst könnten Sie ja nicht diese Zeilen lesen. Heute kann, heute will ich allen Danke sagen, die uns beiden bei der Umsetzung unseres Traumes begleitet, kritisiert und unterstützt haben und dies noch heute tun.

Ich gehe jetzt hier im tollen Hotel „angelo“ im tschechischen Pilsen frühstücken. Das Hotel ist der ideale Ausgangspunkt für die Besichtigung der Traditionsbrauerei „Pilsner Urquell“.

Ihnen wünsche ich ein genussvolles Frühstück. Leben Sie Ihren Traum und stoßen Sie darauf heute Abend mit „Pilsner Urquell“ an.

 


Veröffentlicht am: 24.08.2013

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite
| Geld & Genuss
| geniesserinnen.de
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit