Startseite  

24.07.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Pro Höhenmeter ein Akkordeon - Gipfelfest am Ochsenkopf!

Mindestens 1024 Akkordeonspieler wollen sich auf dem 1024 Meter hohen Ochsenkopfgipfel zusammenfinden, um gemeinsam drei Volkslieder anzustimmen. Ziel ist ein Eintrag im Guinessbuch der Rekorde, Anlass das 90-jährige Bestehen des Asenturms (Foto) auf dem Gipfel des zweithöchsten Fichtelgebirg-Berges. Der musikalische Rekordversuch findet im Rahmen des 125-jährigen Jubiläums des Fichtelgebirgsvereins am Wochenende 14./15. September statt. Geführte Wanderungen runden das Programm ab.

Das zweitägige Gipfelfest startet am Asenturm, Bayerns höchstgelegenem Gasthof, am Samstag, 14. September, um 10 Uhr. Bis 19 Uhr bieten ein großes Aktionsprogramm und die „Mehlmeisler Dorfmusikanten“ ein buntes Programm. Zum „Mega-Konzert“ unter der Leitung von Philipp Simon Goletz, bekannt auch als „Frankensima, wird von 13 bis 15 Uhr geladen. Um eine würdige Bestleistung zu erreichen, muss der bestehende Weltrekord von 1137 Akkordeonspielern geknackt werden – dafür will man die „Gipfelhöhe“ mit mindestens 114 Akkordeonspielern übertreffen.

Aus ganz Europa haben sich bereits die ersten Musiker fürs Gipfelfest der vier Ochsenkopfgemeinden Bischofsgrün, Fichtelberg, Mehlmeisel und Warmensteinach angemeldet. Aktiv mitmachen kann jeder, der auf dem Akkordeon die drei festgelegten Musikstücke spielen kann: „Frankenlied“, „Fichtelgebirgslied“ und „Kein schöner Land“. Die Noten mit Hörbeispiel stehen auf einer eigens dafür eingerichteten Webseite zum Download zur Verfügung.

Am Sonntag, 15. September lockt von 10 bis 17 Uhr ein buntes Musikprogramm mitsamt einer Fotoausstellung anlässlich des 125-jährigen Jubiläums mit den „Original Fichtelgebirgsmusikanten“. Zum Jubiläumswandertag lädt der Fichtelgebirgsverein zu drei kostenfreien geführten Wanderungen auf den Ochsenkopf ein. Die mittelschweren Touren dauern zwei bis drei Stunden. Um 9.30 Uhr etwa startet an der Talstation Nord in Bischofsgrün die sieben Kilometer lange Wanderung „Auf romantischen Wegen zum Ochsenkopf“. Um 10.30 Uhr geht es auf der südlichen Seite in Fleckl „Durchs Ursprungsgebiet der Steinach zum Ochsenkopf“.

Die Fahrt zum Gipfelfest kann mit der Seilschwebebahn vom Süden in Fichtelberg oder vom Norden in Bischofsgrün erfolgen oder zu Fuß auf den Wanderwegen. Gemütlich füht der Weg auch auf befestigten Wegen zurück ins Tal. Der Blick von hier oben reicht weit über die Erlebnisregion Ochsenkopf hinaus bis Bayreuth und zur Grenze nach Tschechien.
 
Das Hotel Zum Ochsenkopf hat für Interessierte eine „Gipfelfest-Pauschale“ aufgelegt. Mit drei Übernachtungen und Frühstücksbuffet, einer Bergbahnfahrt am Samstag oder Sonntag auf den Ochsenkopfgipfel und einem Ochsenkopf-Kartenspiel kostet das Arrangement pro Person ab 90 Euro im Doppelzimmer.

Tourismus GmbH Ochsenkopf
95686 Fichtelberg
Telefon 09272 / 97032
www.erlebnis-ochsenkopf.de
www.1024auf1024.de

Quelle: Tourismus GmbH Ochsenkopf

 


Veröffentlicht am: 27.08.2013

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite
| Geld & Genuss
| geniesserinnen.de
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit