Startseite  

24.07.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Wirtschafts-News vom 29. August 2013

(Michael Weyland) Der Frankfurter Flughafen erlebt einen „Pilotversuch“ der besonderen Art: In den nächsten Monaten werden drei Carens  auf dem Vorfeld unterwegs sein, die Kia Motors Deutschland dem Flughafenbetreiber Fraport testweise zur Verfügung stellt. Einer der Kompakt-Vans wird das typische gelb-schwarze Design der Follow-Me-Fahrzeuge tragen. Seit Abschluss eines Rahmenvertrags werden bei der Fraport AG bereits die Modelle Rio und Picanto im operativen Betrieb auf dem Vorfeld eingesetzt. Grund hierfür sind unter anderem die geringen CO2-Emissionen der Fahrzeuge. Im vergangenen Winter stellte Kia Motors Fraport bereits eine Flotte von fünf Sportage zur Verfügung, die sehr erfolgreich im Winterdienst eingesetzt wurden. Die dritte Generation des Carens gibt es seit Mai 2013.

Kaspersky Lab hat zusammen mit B2B International in einer Umfrage die Sicherheitsrisiken untersucht, denen Verbraucher im Internet bei sensiblen Transaktionen wie Online-Shopping und  Online-Banking ausgesetzt sind. Demnach gehen in Europa 24 Prozent aller finanziell Geschädigten komplett leer aus und sehen keinen Cent ihres verlorenen Geldes wieder. Nur 4 Prozent haben den Verlust zum Teil zurück erstattet bekommen. Immerhin 72 Prozent der Befragten erhielten eine komplette Entschädigung ihrer Bank, des genutzten Zahlungsdienstes oder Shops.

Wenn man sich die Plattformen – unabhängig davon, ob das Geld zurück erstattet wurde oder nicht – näher betrachtet, über die die Nutzer Opfer beim Online-Shopping oder -Banking wurden, ergibt sich folgendes Bild:  Ein Viertel (25 Prozent) der europäischen Befragten gab an, dass die Verwendung von Online-Bezahlsystemen die häufigste Betrugsquelle war, gefolgt von Online-Banking (21 Prozent) und der Nutzung von Online-Geschäften (19 Prozent).

Der Weltmarkt für Luxusautos entwickelt sich in verschiedenen Weltregionen in unterschiedliche Richtungen. Während der britische Markt der einzige Markt in Europa war, der im Jahr 2012 positives Wachstum zu verzeichnen hatte, befindet sich der US-Markt in einem wirtschaftlichen Aufschwung, der durch ein lebhaftes Vertrauen seitens der Verbraucher getragen wird. China dürfte die US-amerikanische Erfolgsgeschichte im Jahr 2015 jedoch überholen.  Laut Frost & Sullivan wird der Weltmarkt für Autos der Luxusklasse voraussichtlich von heute rund fünf Millionen Autos auf etwa zehn Millionen Fahrzeuge weltweit im Jahr 2020 anwachsen.

Diesen Beitrag können Sie nachhören oder downloaden unter: http://www.was-audio.de/aanews/News20130829_kvp.mp3

 


Veröffentlicht am: 29.08.2013

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite
| Geld & Genuss
| geniesserinnen.de
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit