Startseite  

16.08.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Galerie-Hauptstadt Berlin



Berlin hat sich in den vergangenen Jahren zu einem Hotspot der internationalen Kunstszene gemausert. Heute ist die deutsche Hauptstadt innovativster Produktionsstandort für zeitgenössische Kunst. Hier kümmern sich 400 Galerien um die Förderung und Vermarktung internationaler zeitgenössische Kunst.


Angesichts des Kunst & Wein Rundgang 2013 brachte es Anemone Vostell gegenüber genussmaenner.de-Chefredakteur Helmut Harff treffend auf den Punkt: "Früher reisten Künstler nach New York. Heute kommen die New Yorker Künstler nach Berlin". Frau Vostell vom Landesverband Berliner Galerien war es auch, die gut dreißig Kunstinteressierte in der Galerie Leo.Coppi zu einem Rundgang durch die Galerien im Bezirk Mitte begrüßte: Galeristin Helle Coppi erzählte über die Berliner Schule, Grafiker und Maler Michael Jastram über seine Arbeiten. Dazu gab es verschiedene gute Tropfen vom Weingut Hamm. Ein Interview mit Michael Jastram  ist schon vereinbart. Mich interessiert beispielsweise, warum nicht eine seiner bildhauerischen Arbeiten für das Wiedervereinigungsdenkmal in Berlin verwendet wurde.

Meine nächste Treff mit Kunst aus Berlin und Wein vom Weingut Karl Schäfer fand  - Nomen es Omen - in der Galerie Berlin (Bild oben) statt. Hier präsentierte Lutz Friedel unter der Überschrift "Nächtliches Atelier" seine sehr interessanten Arbeiten. Was ihn bei seinen Arbeiten bewegt, und warum die ausgestellten großformatigen Bilder so an Rembrand erinnern, wird er uns demnächst im Rahmen der Serie "Künstler in Berlin" erklären.



Wesentlich bekannter war der Künstler, den die Galerie Drescher präsentierte. Gemeinsam mit Schülern eine privaten Kunstschule vertiefte ich mich in die Arbeiten von Horst Antes. Seine Arbeiten zum Thema "Die Geburt des Kopffüßlers" waren nicht alle zu kaufen. Na ja, das war bei Preisen jenseits der 200.000 Euro für ein Gemälde gerade noch zu verschmerzen. Leider war der Künstler nicht  anwesend. Auf seine Sicht auf der Werke wäre sicherlich nicht nur ich gespannt gewesen. Zum Trost konnte ich so manchen Tropfen aus dem Weingut Beurer verkosten.



Nach dem alle drei Galerien jeweils nur einen Steinwurf weit entfernt in der Auguststraße ihr Domizil haben, präsentierte die Circleculture Gallery Lichtinstallationen  von Olivia Steele in der Gipsstraße. Leider war man hier nicht wirklich gesprächsbereit. So blieb allein die Zwiesprache mit den Arbeiten der Künstlerin. Ihre Arbeiten unter dem Motto "The Truth Hurts" wurden von Weinen aus den Häusern G. H. von Mumm und Schloss Johannisberg adäquat begleitet.

Meine letzte Station auf Kunst & Wein Rundgang 2013 war die C. Wichtendahl Galerie in der Joachimstraße. Die Galeristen blieb ihren Intension, nur Papierarbeiten auszustellen, mit der Präsentation der Werke von Alexandra Deutsch, Ulli Böhmelmann und Rosa M Hessling treu. Arbeiten auf Papier, die gelten vielfach als nicht so wertvoll, wie andere Bilder. Wenig erfahrene Sammler scheuen auch Papierarbeiten. Völlig zu unrecht, wie die Galeristin erläuterte. Heute gibt es Papiere, die nicht mehr vergilben und Acrylglas, dass genau dieses auch verhindert. Na, in die Sonne sollte man solche Arbeiten sicherlich nicht hängen. Glücklicherweise hatte die Tropfen vom Weingut Dr. Wehrheim so gar nichts mit Papier zu tun. Dafür hatte er die gleiche Heimat wie die ausstellenden Künstlerinnen und Künstler - die Pfalz.

Schade war, dass an keiner der von mir besuchten Stationen des Kunst & Wein Rundgang 2013 ein Winzer anwesend war. Darauf sollte man zukünftig achten.

 


Veröffentlicht am: 02.09.2013

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite
| Geld & Genuss
| geniesserinnen.de
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit