Startseite  

23.08.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Die neue Alpina Extreme Diver 300 Orange

Im Farbspektrum ist Orange – insbesondere vor einem dunklen, kontrastierenden Hintergrund – die Farbe mit der höchsten Sichtbarkeit. Wasser hingegen wirkt aufgrund seiner lichtabsorbierenden Eigenschaften dämpfend. Mit anderen Worten, je größer die Tauchtiefe, desto stärker werden Farben durch das Wasser absorbiert. Ebenso wird die Farbwahrnehmung durch Wassertrübheit und Mikropartikel beeinträchtigt. Orange ist bei allen Wasserbedingungen die am besten sichtbare Farbe und bietet Profitauchern somit eine optimale Zifferblatt- und Lünettenablesbarkeit.

Für Profitaucher ist eine gute Ablesbarkeit mehr als ein willkommenes Extra – sie kann lebensrettend sein. Zugang zu wichtigen Informationen, wie Tauchzeit oder Minutenangabe der verbleibenden Luftmenge, sind für Taucher besonders wichtig.

Vor diesem Hintergrund sind die Designer und Ingenieure bei Alpina hoch erfreut, die neue Alpina Extreme Diver 300 Orange Linie vorzustellen, die aus einem Automatikmodell und einem mittelgroßen Quarzkalibermodell besteht.

Beiden Modellen gemein ist eine Reihe professioneller Tauchfunktionen. Die Extreme Diver 300 Orange ist wasserdicht bis in Tiefen von 300 m/1000 Fuß. Hinzu kommt eine verschraubte Krone, ein verschraubter Gehäuseboden und eine tiefschwarze, polierte, einseitig drehbare 60 min-Taucherlünette mit leuchtenden Markierungen. Beide Modelle sind mit entspiegeltem Saphirglas ausgestattet.

Weitere gemeinsame Features sind das tiefschwarze Zifferblatt mit weißen Leuchtindizes. Der hellweiße Minutenzeiger ist mit leuchtendem Orange eingefasst, während der Sekundenzeiger an der Basis das ebenfalls in Orange gehaltene, charakteristische Alpina-Dreieck trägt. Und schließlich findet man ein großes Drei-Tages-Datum bei 3 Uhr.

Die AL-525 Automatikversion mit 44 mm verfügt über 38 Stunden Gangreserve. Ein transparenter Gehäuseboden gibt den Blick frei auf das AL-525 Automatikwerk. Das Gesamtpaket wird komplettiert durch eine Auswahl verschiedener Armbänder – Taucher Kautschuk-, Metall- oder Metallgliederarmband – jeweils mit Sicherheitsfaltschließe. Die Extreme Diver 300 Automatic wird in einer speziell gestalteten Präsentbox in Form einer Taucherflasche präsentiert. Darin enthalten ist ein zusätzliches wasserfestes Nylonband.

Das AL-240 Midsize Quarzmodell mit 38 mm Durchmesser bietet ganze 45 Monate Batterielaufzeit. Den Gehäuseboden ziert ein eingraviertes Tauchermotiv. Hier haben die Taucher die Wahl zwischen Kautschuk- und Metallarmband.

 


Veröffentlicht am: 03.09.2013

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite
| Geld & Genuss
| geniesserinnen.de
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit