Startseite  

21.11.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Aufgespießt: Kochende Männer

(Helmut Harff / Chefredakteur) Männer kochen manchmal vor Wut, manchmal über den Wackel-Dacklespazierfahrer und manchmal über ihre Lieblingsmannschaft. Männer kochen aber auch immer mehr in der Küche. Kein Wunder, dass die Hersteller entsprechender Geräte den Mann immer mehr als interessante Zielgruppe entdecken.

Das zeigt ein intensiverer Blick beim Gang über die Internationale Funkausstellung - der IFA - in Berlin. Alle Hersteller haben inzwischen begriffen, dass Mann ein potentieller Kunde für sie ist. Das gilt im Übrigen nicht nur für den kochende Mann. Männer als staubsaugendes, bügelndes und festerputzendes Individuum - das ist die neue Zielgruppe.

Das genau dieses Konzept aufgeht, ist daran abzulesen, dass an den entsprechenden Geräten immer wieder Männer interessiert stehen bleiben. Das um so mehr, um so technischer die Geräte daherkommen. Mann, so kann man immer wieder hören, schätzt bei Haushaltsgeräten technische Spielereien. Dem gegenüber steht, dass Mann Geräte bevorzugt, bei der er (hoffentlich) die Bedienungsanleitung links liegen lassen kann. Na ja, meistens geht es im Endeffekt doch nicht ganz ohne.

Männer, so die PR-Manager, wollen vor allem Geräte, die mit ihrem Design ihren Anspruch an das Leben unterstreichen. Das kann Edelstahl sein. Immer mehr Männer haben allerdings schon entdeckt, dass fröhliche Farben das Leben in den eigenen vier Wänden etwas bunter machen.

Neben den technischen Meisterwerken zum bügeln, saugen, wischen und Fenster putzen will Mann auch entsprechende in seiner (Single-)Küche haben. Mann will nicht nur mit vielen technischen Geräten seine Kochkompetenz unterstreichen, wer will sich damit auch das Küchenleben erleichtern. So sind es Männer, die Vorreiter beim Sous-vide - dem Vakuumgaren - sind. Die Speisen werden im Vakuum mit Niedrigtemperatur gegart und erhalten so ihr natürliches Aroma. Einige Anbieter haben bereits sehr erschwingliche Kochgeräte im Angebot.

Noch eines haben die Hersteller entdeckt und bieten immer mehr entsprechende Küchengeräte. Der Platz in den zumeist nicht sehr großen Küchen ist sehr begrenzt. Wer also neue Geräte an den Mann (und die Frau) bringen will, ist gut beraten, diese genau diesem knappen Platzangebot anzupassen. Das gilt auch im Hinblick auf die Größen von Geräten wie Mixer oder Friteusen. Die Größen werden Schritt für Schritt an die Bedürfnisse von Singles oder Kleinfamilien angepasst.

Der Homo fervidus - der kochende Mann - das ist der Mann der Zukunft. Wir werden hier allem Noch-Machos und Hotel-Mama-Bewohnern helfend zur Seite stehen.

 


Veröffentlicht am: 09.09.2013

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite
| Geld & Genuss
| geniesserinnen.de
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit