Startseite  

23.04.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Kunst im Fünf-Sterne-Hotel

„E’ Ora – Es ist Zeit“ heißt es seit dem 6. September 2013, wenn das Lido Palace in Riva del Garda für mehrere Wochen zum Ausstellungsraum der gleichnamigen Kunstwerke von Lorenzo Menguzzato wird. Bis zum 31. Oktober 2013 präsentiert der weltweit bekannte Trentiner Künstler, kurz Lome genannt, elf Skulpturen und neun Gemälde in den Räumlichkeiten sowie der großen Gartenanlage des Fünf-Sterne-Hotels.

Direkt am Seeufer des Gardasees gelegen, weht den Gästen jeden Nachmittag eine Brise der „Ora“ um die Nase. Ora bedeutet im italienischen nicht nur „jetzt“, sondern ist Namensgeber für den Südwind, der am nördlichen Gardasee bedeutend ist. Diese Zweideutigkeit greift Lome in seinen Werken wieder auf.

Kunst im Fünf-Sterne-Hotel


Lorenzo Menguzzato begeisterte mit seinen Werken zuletzt im Botanikum in München und kehrt nun an einen Ort zurück, wo er bereits zwei Kunstwerke geschaffen hat. Seine Werke, „site specific“ genannt, sind schon seit 2011 Teil der Einrichtung des Lido Palace und in der Lounge Bar sowie im Centoundici Spa zu bewundern. Nun präsentiert er unter anderem Skulpturen mit den Namen „Gedanken im Wind“ und „Wind in den Haaren“, die aus Cortenstahl bestehen wie der 2011 geschaffene Anbau des Lido Palace. Einem Schiffsdeck nachempfunden stammt das architektonische Kunstwerk von dem aus Venedig stammenden Architekten Alberto Cecchetto, der schon damals mit Lorenzo Menguzzato zusammenarbeitete. Neben Skulpturen präsentiert der Künstler auch farbenfrohe Porträtbilder auf Leinwand und Papier.

Das Lido Palace

Das Fünf-Sterne-Hotel bietet mit nur 42 Zimmern und Suiten seit seiner Wiedereröffnung 2011 eine neue Dimension in der Hotellerie der Provinz Trient. Über 20 Millionen Euro flossen in die Renovierung, die die Handschrift des renommierten Architekten Professor Alberto Cecchetto der Universität Venedig trägt. Eine gläserne Etage auf dem Dach des historischen Gebäudes beherbergt exklusive Suiten mit traumhaftem Seeblick. Einem Schiffsdeck nachempfunden wurde der zeitgemäße Anbau.

Riva del Garda befindet sich am nördlichen Ufer des Gardasees zirka 65 Kilometer von Verona entfernt. Das imposante Hotel im Stil der Belle Epoque wurde im November 2011 in die renommierte Kooperation The Leading Hotels of the World mit aufgenommen. Ein Doppelzimmer ist ab 340 Euro für zwei Personen pro Nacht inklusive Frühstück zu buchen.

 


Veröffentlicht am: 11.09.2013

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Logo yorxs

 

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| Geld & Genuss
| gentleman today
| Frauenfinanzseite
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| geniesserinnen.de
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit