Startseite  

15.12.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Das Smartphone – die eierlegende Wollmilchsau

Rund 62 Prozent der Deutschen besitzen inzwischen ein Smartphone – vor gut 20 Jahren galt man damit noch als absoluter Trendsetter. Heute ist man mit einem „gewöhnlichen“ Handy, fast schon wieder out, denn mittlerweile gibt es bekanntlich Smartphones für jede Altersschicht und jede Geldbörse, noch dazu ist es ein Alleskönner.

Es steckt weit mehr darin als nur Kartendienst, Facebook- und Internetzugang. Die Experten von 50HOURS, der Last-Minute-Ticketing-App für die Lieblingsevents in der eigenen Stadt, stellen fünf Dienste vor, die Portemonnaie und Co. überflüssig machen.

1. Der Türschlüssel im Smartphone

Wer hat nicht schonmal seinen Wohnungsschlüssel verloren und musste einen Ersatz bei Freunden abholen oder den Schlüsseldienst rufen, der teilweise für das Türöffnen finanziell kräftig zulangt? Dienste wie KISI haben sich diesem Problem angenommen und internetbasierte Zugangssysteme entwickelt. Digitale Schlüssel können temporär oder permanent vergeben werden, das Öffnen der Tür funktioniert dann ganz einfach per Smartphone.

2. Ticketkauf

Zwar war der Ticketkauf fürs nächste Konzert schon vom Sofa aus möglich, jedoch durfte der passende Drucker nicht fehlen. Mittlerweile ersetzt das Smartphone auch diese lästige Hürde zum Lieblingskonzert. Mit 50HOURS können Tickets sogar noch in der letzten Minute per Smartphone gekauft und bezahlt werden. Jeden Tag präsentiert die App fünf bis zehn nach persönlichen Vorlieben ausgewählte Veranstaltungen aus den Kategorien Musik, Sport und Kultur. Das Beste daran: Tickets sind sofort auf dem iPhone verfügbar und ohne vorheriges Ausdrucken auf der Veranstaltung einsetzbar.

3. Digitale Brieftasche

Coupons, Kino-, Kunden- und Bordkarten – so sehen viele Portemonnaies aus. Wie wäre es all das loszuwerden? Genau dabei hilft Passbook: Hier sieht man auf einem Blick wann welche Coupons ablaufen, wo sich Konzertsitze befinden und wie viel Geld noch auf Guthabenkarten wartet. Der Clou: Die Karten erscheinen zur richtigen Zeit am richtigen Ort – beispielsweise beim Betreten eines Geschäfts, für das man Geschenkkarten oder Coupons besitzt.

4. Wann kommt denn bloß das Taxi?...

Nach einer durchfeierten Nacht in einer fremden Stadt weder ein Taxi finden, noch die richtige Durchwahl zur Taxizentrale im Handy gespeichert haben, kennen viele. Heute zückt man in so einer Situation das Smartphone und öffnet die App MyTaxi. In der Regel kommt nur wenige Minuten später ein Wagen. Die App zeigt via GPS den Aufenthaltsort des Nutzers und die sich in der Nähe befindenden Taxen. Das Gute: Mittlerweile kann der Suchende auch ohne Bargeld und Kreditkarte Taxi fahren. Alles was er braucht, ist ein iPhone, eine Internetverbindung und die App.

5. Bezahlen mit dem Handy

Statistisch gesehen besitzt fast jeder Deutsche ein Handy. Warum also nicht damit bezahlen, statt immer nach Kleingeld zu suchen? Die sogenannte NFC-Technik macht das Handy zur Geldbörse. Und wie das? Ganz einfach: Man bekommt von der Bank einen Chip auf die Innenseite des Akkudeckels geklebt, in Supermarkt, Kaufhaus oder bei der Tankstelle muss man dann nur noch das Smartphone an ein Lesegerät halten und schon wird der Kaufbetrag automatisch vom Bankkonto abgebucht.

„Warum noch ein Geldbeutel mit sich herumschleppen, wenn es doch das Handy gibt?“ fragt sich Florian Kosak, Gründer und Geschäftsführer von 50HOURS. „Mit dem Smartphone hat man alles in einer Hand. So kommt man mittlerweile sowohl in das Konzert am Abend als auch in die eigene Wohnung. Durch die integrierte Bezahlfunktion hat das ewige Rumwühlen in der Handtasche oder im Portemonnaie damit endlich ein Ende.“

photo credit: unwiredben via photopin cc

 


Veröffentlicht am: 11.09.2013

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite
| Geld & Genuss
| geniesserinnen.de
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit