Startseite  

29.05.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Jaguar enthüllt erste Sports-Crossover-Studie

Jaguar hat auf der 65. Internationalen Automobil-Ausstellung (IAA) den ersten Sports-Crossover in der Geschichte des Unternehmens präsentiert. Die Konzeptstudie verbindet den Charakter und das Fahrerlebnis eines Sportwagens mit der Statur, Formensprache und Praktikabilität eines Crossovers. Zugleich ist sie Träger einer komplett neu entwickelten Aluminium-Monocoque-Architektur, auf deren Basis Jaguar ab 2015 eine neue Generation erschwinglicher Modelle, wie z.B. eine sportliche Mittelklasselimousine auf den Markt bringen wird.

Ebenfalls auf der IAA zu sehen sind die Modelle Jaguar XJR und XFR-S, die mit einer nie dagewesenen Kombination aus Performance, Komfort und Fahrspaß bestechen. Beide Limousinen greifen auf ein aufgeladenes 5,0-Liter-V8-Aggregat mit 405 kW (550 PS) zurück. Mit einer elektronisch abgeriegelten Höchstgeschwindigkeit von 300 km/h repräsentiert der XFR-S die stärkste und schnellste Sportlimousine der Markengeschichte. Im Rahmen der IAA-Pressekonferenz gab Jaguar zudem Details einer neuen Herbstoffensive bekannt: Pünktlich zur IAA-Woche startet unter dem Motto „So Alive“ eine umfassende neue Werbekampagne – inklusive eines fünfwöchigen TV-Auftritts. Im Mittelpunkt steht der XF Sportbrake, für den Jaguar ein attraktives „Sport-Pack“ mit Kundenvorteilen geschnürt hat.

Der Sports-Crossover C-X17 ist der eindeutige Star auf dem Jaguar Stand der diesjährigen IAA (12. – 22. September 2013). Die Studie verbindet elegante Linien mit sportlichem Design und luxuriösem Feinschliff – ergänzt um eine erhabene Sitzposition und ein Plus an Praktikabilität. Die Proportionen, die puristischen Formen und die wunderschönen Linien weisen den C-X17 mit jeder Faser als „echten“ Jaguar aus. Zahlreiche Designelemente erinnern an aktuelle Baureihen – wie die an den Grill des Jaguar XJ angelehnte „Nase“ oder die vom F-TYPE Roadster inspirierten Rückleuchten und skulpturierten hinteren Hüften.

Der tiefe Schwerpunkt und neuen Technologien wie das „Torque Vectoring by Braking“ bescheren dem auf 23 Zoll großen Leichtmetallfelgen stehenden C-X17 agile Onroad-Qualitäten. Der intelligente Allradantrieb leitet auf trockener Straße das Gros der Kraft an die Hinterräder und konserviert so den von Jaguar-Fahrer geschätzten Heckantriebscharakter.

Im mit hochwertigen und authentischen Materialien ausgestatteten Interieur laden vier Schalensitze zum Platznehmen ein. Im Stillstand und bei geöffneter Heckklappe lassen sich zwei Zusatzsitze hochklappen, auf denen man mit Blick in die Umgebung entspannen kann.

Der C-X17 zeigt darüber hinaus neue Multimedia-Systeme – darunter eine „Interactive Surface Console” – ein Infotainment-Netzwerk mit mehreren Bildschirmen, das die Insassen via Social Media-Kanälen sowohl untereinander als auch mit der Außenwelt verbindet.

High Performance Limousinen XJR und XFR-S

Die neuen Performance-Limousinen XJR und XFR-S beweisen einmal mehr, dass die Attribute edel und sportlich einander nicht ausschließen. Während der 250 km/h schnelle XJR die „R“-Modellreihe von Jaguar drei Jahre nach Auslaufen des Vorgängermodells wieder komplettiert, steigt der XFR-S als Supersportversion in die Liga der auf maximale Leistungsfähigkeit getrimmten „R-S"-Serie auf.

Die Top-Athleten greifen auf ein via Kompressor aufgeladenes 5,0-Liter-V8-Aggregat mit 405 kW (550 PS) zurück – es macht den 300 km/h schnellen Jaguar XFR-S zur stärksten und schnellsten Sportlimousine der Jaguar Markengeschichte. Zu Preisen ab 107.800.- Euro für den Jaguar XFR-S und 141.310.- Euro für den Jaguar XJR können beide Modelle ab sofort bei den deutschen Jaguar Händlern bestellt werden.

Nationale Werbekampagne mit Fokus auf den XF Sportbrake

Die nationale Werbekampagne „So Alive“ geht nach Abschluss der erfolgreichen „Your Turn“-Kampagne für den neuen F-TYPE pünktlich zur IAA-Woche (ab 9. September) in ihre dritte Phase. Der Mediaplan sieht als zentrales Tool einen über fünf Wochen geschalteten und 30 Sekunden langen Spot auf allen relevanten TV-Sendern vor. Parallel dazu startet – ebenfalls mit bewegten Bildern – eine Online-Kampagne, ergänzt um großformatige Anzeigen in überregionalen Sonntagszeitungen und Magazinen, sowie einen 12-seitigen Beileger. Im Mittelpunkt aller Promotion-Maßnahmen steht der Sportkombi XF Sportbrake.

Für vorspezifizierte Fahrzeuge bieten teilnehmende Jaguar Vertragspartner ein limitiertes „Sport-Pack“ für XF Limousine und XF Sportbrake an. Mit Aerodynamik- und Black-Pack, Interieur mit Bond-Grain-Leder sowie Felgen im Format 19 Zoll (2.2 D) und 20 Zoll (3.0 D S) ergeben sich sehr attraktive Kundenpreisvorteile.

 


Veröffentlicht am: 11.09.2013

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite
| Geld & Genuss
| geniesserinnen.de
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit