Startseite  

21.11.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Maserati mit Quattroporte Diesel auf der IAA

Die Sportwagenhersteller Maserati aus dem norditalienischen Modena baut sein Modellprogramm aus. Auf der 65. Internationalen Automobil-Ausstellung (IAA, endet am 22. September) in Frankfurt am Main können Besucher gegenwärtig gleich drei neue Fahrzeuge bewundern: Der Ghibli feiert Europapremiere sowie die Sonderserie ,,Quattroporte Ermenegildo Zegna Limited Edition". Das große Interesse der internationalen Gästeschar gilt natürlich dem Debüt des Quattroporte Diesel. Das heißt Diesel-Premiere in der 50-Jährigen Erfolgsgeschichte des Quattroporte.

250 km/h Spitze


Der 3,0-Liter-Turbodiesel-Motor leistet 275 PS (eine zweite Version für den italienischen Markt gibt es mit 250 PS) und 600 Nm Drehmoment. Der Maserati Quattroporte kommt auf eine Höchstgeschwindigkeit von 250 km / h (240 km / h für die 250 PS Version) und erreicht von 0 auf 100 in nur 6,4 Sekunden (6,8 Sekunden für die 250 PS-Version).

Das Dieselaggregat verfügt über eine Common-Rail-Einspritzung mit Drücken von bis zu 2000 bar und mit verkürzten Verweilzeiten, was besonders effiziente sequenzielle Mehrfacheinspritzungen erlaubt. Ferner bewirkt es ein reduziertes Verbrennungsgeräusch, ein besseres Kaltstartverhalten und ein höheres Drehmoment. Zudem besitzt der Turbolader über eine variable Geometrie, woraus ein spontaneres Ansprechverhalten resultiert. Serienmäßig besitzt der Quattroporte Diesel ein neues Achtgang-Automatikgetriebe vom drittgrößten deutschen Automobilzulieferer ZF mit Hauptsitz am Bodensee .

6,3 Liter

Auch die integrierte Start-Stopp-Technik dient den günstigen Verbrauchs- und Emissionswerten des Quattroporte Diesel: Im kombinierten Fahrzyklus benötigt er 6,3 Liter auf 100 Kilometer, der CO2-Ausstoß liegt bei 167 Gramm pro Kilometer. Der Turbo-Diesel Quattroporte verfügt zudem über Start & Stop-Technologie, die Kraftstoffverbrauch und CO2-Emissionen je nach Route und Verkehrsdichte um bis zu sechs Prozent reduzieren kann. Die Start & Stop-System schaltet den Motor ab, wenn das Auto stoppt und startet ihn wieder, sobald das Bremspedal losgelassen wird.

Der Maserati Quattroporte Ermenegildo Zegna Limited Edition mit einem V8-Twin-Turbo-Motor und 530 PS sowie einem Drehmoment von 710 Nm erreicht 307 km/h in der Spitze. Von 0 auf 100 km /h vergehen 4,7 Sekunden.

Maserati vermarktete im zweiten Quartal insgesamt 2.291 Fahrzeuge, ein Plus von 29 Prozent gegenüber dem gleichen Vorjahreszeitraum. Zum Erfolg trugen der GranTurismo, die GranCabrio Modelle sowie die Markteinführung des neuen Quattroporte bei. Der Umsatz lag für das zweite Quartal bei 282 Millionen Euro, 34 Prozent über dem gleichen Vorjahreswert.

Text: Maserati/EH
Fotos: EH

 


Veröffentlicht am: 18.09.2013

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite
| Geld & Genuss
| geniesserinnen.de
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit