Startseite  

15.12.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Wirtschafts-News vom 27. September 2013

(Michael Weyland) Dragoslav Stepanovic, eine der interessantesten Persönlichkeiten der Bundesliga- Geschichte, ist ab sofort mit dem vielseitigen Chevrolet Captiva unterwegs. Sichtlich begeistert nahm Stepanovic alias „Stepi“ die Fahrzeugschlüssel von Steffen Raschig, Managing Director Chevrolet Central European Cluster, in Frankfurt entgegen. Stepanovic, berühmt durch seinen Kommentar „Lebbe geht weider“ nach dem verlorenen Meisterschaftsfinale 1992 Frankfurt gegen Rostock, ist bis heute ein Publikums- und Medienliebling. Auch auf dem Buchtitel seiner Biografie, die im Frühjahr dieses Jahres erschien, prangen die drei berühmten Worte. Dragoslav Stepanovic ist derzeit als Autor, Motivationsredner und Talk-Gast in ganz Deutschland unterwegs. Für Chevrolet als Kultmarke mit vielen tollen Modellen ist Dragoslav Stepanovic  ein idealer Partner. Schließlich ist er eine der schillerndsten Figuren der 1990er Jahre der Fußball-Bundesliga.

Etihad Guest, das preisgekrönte Vielfliegerprogramm von Etihad Airways, wird weiter ausgebaut: Ab dem 28. Oktober 2013 wird das Vielfliegerprogramm Extra Flight Club der noch unter dem Namen Jat Airways operierenden Air Serbia eingegliedert.   Mitglieder von Etihad Guest können innerhalb des weltweiten Partnernetzwerks, das internationale Hotelketten, Autovermietungen und Einzelhändler umfasst, automatisch Guest-Meilen sammeln und einlösen. Weiterhin stehen im Online-Reward Shop hunderte von Markenartikeln und eine Vielzahl verschiedener Produkte zur Auswahl. 

Das Motoren-und Komponentenwerk Kaiserslautern spielt bei der Umsetzung der Opel-Produktoffensive eine wichtige Rolle. Das unterstrich Vorstandsvorsitzender Dr. Karl-Thomas Neumann bei einem Besuch am westpfälzischen Standort. Neumann kündigte ein Investment ins Werk Kaiserslautern in Höhe von rund 130 Millionen Euro an. Das Investment fließt in den Bau von Karosseriekomponenten und Vordersitz-Strukturen für die nächste Generation des Opel Astra sowie in Achsen und Karosseriekomponenten für die nächste Generation des Insignia. Darüber hinaus investiert man in die Kaiserslauterer Motorenfertigung.  Dort wird ab Oktober des kommenden Jahres die EURO-6-Generation der 2.0-Liter-Dieselmotoren-Familie vom Band laufen.   Alle vier Kompetenzzentren des Werks -- Motorenfertigung, Presswerk, Karosseriekomponenten- und Sitzfertigung sowie der Bau von Fahrwerkskomponenten -- profitieren von den Investitionen.

Diesen Beitrag können Sie nachhören oder downloaden unter: http://www.was-audio.de/aanews/News20130927_kvp.mp3

 


Veröffentlicht am: 27.09.2013

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite
| Geld & Genuss
| geniesserinnen.de
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit