Startseite  

17.08.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Alexander Shorokhov und die AVANTGARDE im Uhrenmarkt



„Die Zeit war einfach gekommen eine Kollektion auf dem Luxusuhrenmarkt zu lancieren, die die Facetten einer modernen
Persönlichkeit in Farbe und Form übersetzt. Als wir vor zwei Jahren mit der Miss Avantgarde auf den Markt gingen und damit aus dem Gold, Grau, Weiß und Schwarz der herrschenden Uhrenmode ausbrachen, war dies eine Provokation“
, so kommentiert Alexander Shorokhoff, Inhaber und Kreativer der gleichnamigen Manufaktur in Alzenau, die Erfolgsgeschichte der AVANTGARDE Kollektion. Weiter Modelle folgten wie die Watch Dandy, die New Planet, die Blue Royal, die Jubiläumsuhr Stripes.

Avantgarde versteht Shorokhoff als das bewusste Aufbrechen von Gewohnheiten, als seinen Appell vermeintliche Tatsachen in neuem Licht zu betrachten. Das Gegenteil von Stillstand. „Als Manufaktur mit russischen Wurzeln schöpfen wir aus unserer Kultur, die die Avantgarde in der Kunst hervorgebracht hat und wir zitieren sie in neuem Zusammenhang. Das macht sie für den Käufer und Träger wertvoll. Und nicht zuletzt“, so Shorokhov weiter, sei „das Zusammenspiel von Formen und Farben Ausdruck positiver Lebensfreude.“

„Ich wollte“, führt Shorokhov aus, „neue Dimensionen im Uhrenmarkt eröffnen und Bekanntes in neue Beziehung setzen. Nur so sind andere Blickweisen und Zusammenhänge zu entdecken.“ Diese Auflösung und Neuinterpretation von Bekanntem, das Durchbrechen von Sehgewohnheiten ist Leitlinie für Alexander Shorokhov und entwickelt damit eine ganz eigene Dynamik. Die Entwürfe folgen einmal den Vorgaben eines Uhrenzifferblattes, ein anderes Mal brechen sie daraus aus und führen das Auge des Betrachters in ganz andere Dimensionen. Im Uhrendesign der AVANTGARDE Linie spiegelt sich Leidenschaft, Freude, Rhythmus und Dynamik, aber auch die „reine Empfindung“ des Schwarz-auf-Weiß, die Klarheit in Farbe und Form. Die AVANTGARDE Uhren wecken die Phantasie ihrer Träger und Trägerinnen und sind Ausdruck eines modernen Lebensgefühls.

Die einzigartige Verbindung von Kunst und Design im Alltag anzuwenden, ohne dabei die Funktion und die Solidität aus den Augen zu verlieren, ist der Verdienst von Shorokhov. Seine Kreationen verstellen niemals den Blick auf das Wesentliche: Das klar abzulesende Ziffernblatt.

Dass der Designer den Nerv der Zeit trifft, zeigen nicht nur die positiven Reaktionen der Juweliere und der Presse oder die Gespräche auf den großen Uhren- und Entdeckermessen. Auch die kritische und junge Social Media-Community diskutiert die Modelle mittlerweile weltweit.

Mit der 2011 entwickelten Kollektion wollte Shorokhov die Sicht für luxuriöse Zeitmesser auch einem breiteren und jungen Publikum öffnen. Heute, nur zwei Jahre später, sind ungewöhnliche Farben und Formen auch im Luxusbereich angekommen und bereichern den Markt. Längst haben auch andere Marken im Luxusuhrenbereich die Zeichen der Zeit erkannt und setzen ebenfalls auf ausgefallene Erscheinungsbilder ihrer Kollektionen.

 


Veröffentlicht am: 03.10.2013

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite
| Geld & Genuss
| geniesserinnen.de
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit