Startseite  
 

 


Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Trend Eisstockschießen

Eisstockschießen liegt im Trend. Egal ob In- oder Outdoor, mit der Familie oder mit Freunden – die entschleunigende Wintersportart ist einfach zu lernen und bringt Spaß.

Eisstockschießen ist Volkssport – zumindest im Voralpen- und Alpenraum. Aber die traditionelle Sportart wird auch bei jungen Menschen immer beliebter. Ob als Familien- oder Vereinsausflug, mit Kollegen oder mit Freunden – Eisstockschießen ist ein Spaß für Jung und Alt. Gespielt wird es auf Natur- oder Kunsteisbahnen.

Rund um Garmisch-Partenkirchen haben Winterbegeisterte viele Möglichkeiten, den Eisstocksport auszuprobieren. So können sie beispielsweise auf der Natureisbahn am Hausberg oder bei der Eishütte am Kainzenbad den Eisstock auf die Fläche bringen. Aber auch in der Halle des Olympia-Eissportzentrums haben Gäste und Einheimische die Möglichkeit, dem Traditionssport nachzugehen. Wer es lieber naturverbunden mag, kann, bei entsprechenden Witterungsverhältnissen, auch auf dem Riesser- oder dem Pflegersee spielen. Ob die Seen begehbar sind, erfahren Eisstocksportler am besten direkt vor Ort.

Garmisch-Partenkirchen: Austragungsort der ersten Eisstock-EM 1951


Die ersten Darstellungen zum „Eisschieben“ stammen bereits aus dem 16. Jahrhundert. Um die 1930er Jahre entwickelten sich dann die ersten Vereine wie am Pflegersee im Landkreis Garmisch-Partenkirchen. Hier spielt traditionell auch der Eisstock-Club (EC) Garmisch. 1951 war es dann soweit, und die erste Eisstock-Europameisterschaft der Männer fand in der beliebten Alpendestination statt.

Einsteigertipps von Experten aus Garmisch-Partenkirchen

Eisstockschießen ist ein schöner Mannschaftssport für jedermann, und um den Sport einmal zu testen, braucht es nicht viel. „Festes Schuhwerk ist wichtig“, sagt Josef Ostler vom Eisstock-Club Garmisch. Ansonsten kann man sich mit Kegeln gut auf den ersten Eisstockschieß-Versuch vorbereiten – hier ist der Bewegungsablauf nämlich ganz ähnlich. Wenn es dann richtig zur Sache geht, machen Anfänger oft die gleichen Fehler: „Man sollte nicht auf den Stock schauen, sondern mit den Augen das Ziel anvisieren. Hier kann es auch sehr hilfreich sein, wenn jemand aus der eigenen Mannschaft am Ende der Bahn steht und die Stelle andeutet, auf die man zielen soll“, erklärt Ursula Höger von der Eisstockmanufaktur Sedlmaier in Garmisch-Partenkirchen. „Außerdem sollte man darauf achten, den Eisstock nicht zu werfen, sondern ganz ruhig - wenn auch mit dem nötigen Anschub - auf die Bahn aufzusetzen“, so Ursula Höger weiter.

Jeder Eisstock ein Unikat

Zum richtigen Eisstockschießen gehört natürlich auch das passende Sportgerät. Wer etwas ganz Spezielles möchte, ist bei Eisstock Sedlmaier in Garmisch-Partenkirchen genau richtig. Das traditionsreiche Familienunternehmen fertigt in Handarbeit individuelle Eisstöcke für jeden Geschmack und Anspruch – vom Hobby- bis zum Turnierstock. Jeder Stock ist ein Unikat und der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt. Mit Hilfe eines speziellen Verfahrens können beispielsweise Fotos, Initialen, Glückwünsche oder Vereinszeichen auf die Hauben lackiert werden und machen so jeden Eisstock zu etwas ganz Besonderem. Aus unterschiedlichen Komponenten kann zudem das perfekte Sportgerät zusammengestellt werden, und das lohnt sich, denn ein guter Eisstock hält laut Ursula Höger ein Leben lang.

Wer jetzt Lust bekommen hat, das Eisstockschießen einmal selbst zu testen, kann sich an die entsprechenden Vereine vor Ort wenden. Hier wird gegen ein geringes Entgelt entsprechendes Equipment verliehen und auch Fragen werden von den erfahrenen Spielern gerne beantwortet. Zudem bekommen Einsteigern erste Tipps zum richtigen Umgang mit dem Eisstock. „Schiaßzeit is,wia`s Weda mag, meistens am Stefanitag“ – so heißt es schon in einem alten Volkslied. Aber natürlich kann man in Garmisch-Partenkirchen auch schon vor dem 26. Dezember zum Eisstockschießen gehen.

Weitere Informationen zum Eissport erhalten Interessierte unter www.gapa.de/Eissport und unter www.eisstock-sedlmaier.de.

Text und Bild: © Eisstockmanufaktur Sedlmaier

 


Veröffentlicht am: 25.10.2013

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 



Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Datenschutzhinweis
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon - erklärt die Börse
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite - alles für die Businessfrau
| Geld & Genuss - Lifestyle, Finanzen und Vorsorge für alle
| geniesserinnen.de - Genuss auch für die Damen
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock der Börseninformationsdienst
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet - unser Partner für WebDesign, CMS, SEO, ...
| Unter der Lupe bewertet Gutes

 

Rechtliches
© 2007 - 2018 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit