Startseite  

23.10.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Seiser Alm: Außergewöhnlicher „Tuifl“-Umzug

Sobald die Sonne untergeht, ziehen am Samstag, 7. Dezember 2013 rund 800 Krampusse durch die Straßen von Kastelruth. Bei diesem einzigartigen „Tuifl-Umzug“ führen sie Tänze auf, präsentieren kunstvoll geschnitzte Masken und laufen in beeindruckenden „Tuifl-Gwändern“ umher.

Mit dem klangvollen Läuten der großen Glocken und Schellen sollen die Dämonen der Kälte, der langen Nächte, des Schnees und des Eises sowie kalte Winterstürme vertrieben werden, damit der Winter möglichst mild und kurz für die Bauern ist. Insgesamt nehmen 50 Gruppen aus Südtirol, Österreich, Deutschland und der Schweiz teil und zeigen begeisterten Besuchern und Einheimischen in der Ferienregion Seiser Alm, dass Brauchtum und Kultur auch über die Landesgrenzen hinausgehen kann.

Wildes Treiben unterhalb des Schlern


Der Verein der „Kastelruther Tuifl“, in dem sich die Menschen als Teufel-Gestalten verkleiden, wurde mit dem Ziel gegründet, alte Tradition wiederaufleben zu lassen und auch jungen Leuten dieses Brauchtum wieder näher zu bringen. Der Einsatz hat sich gelohnt: Bereits zum zweiten Mal findet der große Umzug mit vielen befreundeten und benachbarten Vereinen am 7. Dezember 2013 statt. Die verschiedenen Vereine öffnen bereits ab 14 Uhr ihre Stände am Rand der Strecke des Umzugs und sorgen mit regionaltypischen Spezialitäten und Musik für ein gelungenes Rahmenprogramm. Ab 17 Uhr ziehen die zahlreichen „Tuifl“ und Krampusse durch die Straßen von Kastelruth.

Die Vereine, die je nach Herkunft unterschiedliche Kostüme und Masken tragen, toben dabei mit lautem Getöse durch das Dorf und präsentieren sich den Zuschauern mit einer wilden Show voller Überraschungen. Eines haben alle gemeinsam: Sie wollen imponieren und mit ihren furchterregenden Fratzen, den langen Hörnern, den Ruten und Ketten und den drohenden Gesten Angst einflößen. Die beeindruckende Vielfalt an Krampussen und „Tuifl“ ist in Südtirol ein seltenes Schauspiel und begeistert Gäste und Einheimische. Anschließend feiern die Teilnehmer des Umzugs gemeinsam mit den Zuschauern bei der Krampusparty diesen einmaligen Brauch bis weit nach Mitternacht.

„Tuifl“ mit langer Tradition

Bekannt ist der Krampus im deutschsprachigen Alpenraum vor allem als Nikolaus‘ Begleiter. Brave Kinder erhalten Geschenke, unartigen Kindern droht die Rute des Krampus‘. Traditionell ziehen die Gestalten am Krampustag, dem 5. Dezember, durch die Straßen und treiben ihr Unwesen. In Südtirol sind sie vor allem als „Tuifl“ – sogenannte Teufel – bekannt. Das „Tuiflgwand“ besteht aus einem zotteligen Fell aus Ziegen-, Yaks- oder Wildschweinleder mit eingearbeitetem Pferdehaar behängt mit lauten Glocken und rasselnden Ketten und teilweise gruseligen Masken. Insgesamt kann das Kostüm der „Tuifl“ mit der schweren Holzmaske bis zu 15 Kilogramm wiegen. Die Gestalten sind sowohl faszinierend als auch furchteinflößend und sorgen für Gänsehaut bei Jung und Alt.

Besinnliche Kastelruther Bergweihnacht

Für Ruhe, Besinnlichkeit und Vorweihnachtsfreude sorgt an diesem und an allen anderen Dezemberwochenenden im Jahr 2013 zudem die Kastelruther Bergweihnacht. Auf dem historischen Dorfplatz lädt der Kastelruther Weihnachtsmarkt mit heimischen Köstlichkeiten, Glühwein und regionaler Handwerkskunst zum Verweilen ein. Stimmungsvolle Konzerte sorgen für eine gemütliche Atmosphäre und traditionell geben auch die Kastelruther Spatzen am 13. und 14. Dezember 2013 ihre Weihnachtskonzerte in der Heimat.

Weitere Informationen zum Krampuslauf, der Ferienregion Seiser Alm und zur Kastelruther Bergweihnacht auf www.seiseralm.it.


Foto: Seiser Alm Marketing, Helmuth Rier

 


Veröffentlicht am: 02.11.2013

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite
| Geld & Genuss
| geniesserinnen.de
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit