Startseite  

18.12.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Wirtschafts-News vom 12. November 2013

(Michael Weyland) "Mein Bankberater, wer ist das?", fragen sich 21 Prozent der Bankkunden in Deutschland. So hoch ist der Anteil derjenigen, die keinerlei Kontakt zu ihrem Geldinstitut haben. Zu diesem Ergebnis kommt die repräsentative Kundenbankstudie 2013 "Zurück in die Zukunft" der auf Finanzdienstleister spezialisierten Unternehmensberatung EUROGROUP CONSULTING. Umgerechnet auf die gesamte Bundesrepublik kommunizieren 13,6 Millionen Kunden nie mit ihrer Bank, weder in persönlichen Gesprächen, noch telefonisch oder per E-Mail. Dabei ist es nicht so, dass all diese Kunden in Ruhe gelassen werden möchten: Rund ein Drittel von ihnen würde sich eine persönliche Beratung wünschen.  Eine vertrauensvolle Beziehung sieht anders aus: Der typische Bankkunde hat nur ein- bis zweimal im Jahr Kontakt mit einem Berater. Auf 45 Prozent der Deutschen trifft dies zu. Nur 34 Prozent haben nach eigenen Angaben mindestens dreimal im Jahr Kontakt, die übrigen 21 Prozent gar nicht.

Der Ford Fiesta war in den ersten neun Monaten des Jahres 2013 der meistverkaufte Kleinwagen in Europa, so geht es aus einer Veröffentlichung des weltweit führenden Anbieters von Automobildaten, JATO Dynamics, hervor. Alleine im September wurden 33.561 Exemplare des Ford Fiesta verkauft, in den ersten neun Monaten des Jahres 2013 lag der Absatz bei insgesamt 222.184 Fahrzeugen, damit nimmt der Ford Fiesta sowohl im September als auch im Jahresverlauf segmentübergreifend den zweiten Platz aller verkauften Pkw-Modelle in Europa ein.

Das Mitfahrnetzwerk mitfahrgelegenheit.de bietet erstmals einen kostenlosen Versicherungsschutz gegen ausfallende Fahrten an. Eine Reihe weiterer Neuerungen soll die Vermittlung von Mitfahrgelegenheiten noch im November schneller und einfacher machen. So können Mitfahrer in Zukunft direkt buchen. Eine Bestätigung durch den Fahrer ist nicht mehr nötig. Zudem können Mitfahrgelegenheiten zukünftig für jede beliebige Strecke adressgenau eingetragen werden.    Das Unternehmen versichert in Zukunft Mitfahrer für den Fall, dass der Anbieter einer Fahrt nicht, wie vereinbart, am Treffpunkt erscheinen sollte. Die Mitfahrer erhalten dann durch die Versicherung ein Ersatzticket. Voraussetzung ist, dass die innerdeutsche Fahrt auf der mitfahrgelegenheit.de-Website oder Smartphone-App mindestens drei Stunden vor Fahrtbeginn gebucht wurde.

Diesen Beitrag können Sie nachhören oder downloaden unter: http://www.was-audio.de/aanews/News20131112_kvp.mp3

 


Veröffentlicht am: 12.11.2013

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite
| Geld & Genuss
| geniesserinnen.de
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit