Startseite  

29.04.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Wirtschafts-News vom 15. November 2013

(Michael Weyland) Giesecke & Devrient (G&D), einer der führenden Anbieter sicherer Komplettlösungen im Bereich Mobilfunk, und Verizon haben hochrobuste 4G-LTE-SIM-Karten für die mobile M2M-Kommunikation (Machine-to-Machine) auf den Markt gebracht. Damit kommt es im US-Mobilfunknetz von Verizon Wireless zu einer der ersten Aktivierungen einer hochrobusten LTE-fähigen M2M-SIM-Karte von G&D.    Standard-SIM-Karten (SIM: Subscriber Identity Module) für Mobiltelefone sind so konzipiert, dass sie bestimmten Einsatzbedingungen standhalten. G&D hingegen bietet nun eine hochrobuste M2M-SIM-Karte, die auf härtere Gegebenheiten ausgelegt ist, beispielsweise extreme Temperaturschwankungen, Vibrationen oder eine hohe Luftfeuchtigkeit, wie sie in Freiluftzählern, Fahrzeugen, Außenüberwachungskameras und Bojen auftreten.

Nein, es ist nicht „Deutschland sucht den Superverkäufer“, obwohl Mazda jetzt auf ganz andere Art neue Verkaufsberater sucht. Interessenten können in einem ersten Kurz-Check vorab online testen, ob sie das Zeug zum exklusiven Mazda Verkäufer haben. Dabei müssen sie drei verschiedene Kundentypen –Student, Geschäftsmann und exzentrische Dame – auf humoristische Art vom Kauf eines passenden Mazda Modells überzeugen. Wer die interaktive Challenge besteht, wird zur Einsendung seiner Bewerbungsunterlagen aufgefordert.

Und nun lassen wir uns überraschen, worum es im heutigen Börsenrückblick  mit Karlheinz Kron von der Partners Vermögensmanagment AG geht.

Der Deutsche Aktienindex DAX hat sich auf seinem hohen Niveau stabilisiert. Einen neuen historischen Höchststand konnte er im Laufe der zurückliegenden Woche nicht mehr markieren. Allerdings schaffte er es jeden Tag oberhalb der psychologisch wichtigen Marke von 9.000 Punkten zu schließen. Im Wochenvergleich beendete der DAX mit einem Plus von 0,8% bei 9.150 Punkten die Börsensitzung am Donnerstagabend. Die Neuemission der letzten Woche war Twitter. Die Aktie konnte am ersten Börsentag mit einem Plus von rund 73% schließen. Dies war, im Gegensatz zum Börsengang von Facebook, ein voller Erfolg. Sowohl der Euro zum US-Dollar als auch der Preis für Rohöl konnten leicht zulegen. Auf der anderen Seite trat die Unze Feingold auf der Stelle. Soweit Karlheinz Kron mit den aktuellen Börseninformationen.

Diesen Beitrag können Sie nachhören oder downloaden unter: http://www.was-audio.de/aanews/News20131115_kvp.mp3

 


Veröffentlicht am: 15.11.2013

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Logo yorxs

 

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| Geld & Genuss
| gentleman today
| Frauenfinanzseite
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| geniesserinnen.de
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit