Startseite  

30.03.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Für Sie entdeckt: Masaso

Hinter Masaso verbirgt sich eine junge Münchner Patchworkfamilie mit 3 Kindern (MArvin, SAmira, SOmaya)und Eltern mit textilem Background. Er seit vielen Jahren in der Prozess- und IT-Beratung in der Textilbranche, sie viele Jahr im Bereich Einkauf und Produktion für verschiedene bekannte Label tätig.

Nach der Geburt des dritten Kindes und der zunehmenden Unvereinbarkeit von Familie und Beruf als Einkäuferin war der Entschluss gekommen die Sicherheit zu verlassen und den Weg des Herzen einzuschlagen. Schon nach einem Hörsturz im Jahr davor wurde die Frage immer lauter, ob das was man tut so noch richtig ist.

Was ist die Mission von Masaso

Sich und anderen etwas Gutes tun.

Bedingt durch die Erfahrungen aus der Branche möchten wir Dinge anders machen und aus tiefstem Herzen fair mit unseren Lieferanten umgehen. Wir kennen alle unsere Produzenten und haben sie sehr bewußt ausgewählt. Sowohl im Hinblick auf deren Produktionsbedingungen als auch auf deren soziales Engagement den Arbeitern gegenüber. Wir finanzieren die Produktionen komplett vor und sehen es schon als beste Entwicklungshilfe an, Menschen unter guten Arbeits- und Lohnbedingungen Aufträge zu geben.

Durch unser detailliertes Wissen in der Branche wissen wir wo wir hinschauen müssen. Keine Kinderarbeit, gesundheitlich unbedenkliche Arbeitsbedingungen inkl. Farbeinsatz, diverse zusätzliche Leistungen für die Arbeiter, umweltverträgliche Fabriken mit Wasseraufbereitungsanlagen, Regenwasserauffang, Solar etc. und unterschiedliche soziale Projekte.

On top spenden wir 5% von unserem Umsatz an eine gemeinnützige Organisation mit Hilfsprojekten in Nepal und Indien um hier auch wieder Gelder zurückzuführen und ein kleines bißchen zu einer gerechteren Umverteilung beizutragen. Wir spenden für das Projekt "Nachhaltige Hilfe zur Selbsthilfe im Himalaya" von Back to Life e.V. Wir möchten nicht mehr den Weg gehen möglichst immer noch mehr aus den Lieferanten herauszupressen um entweder noch günstiger zu werden oder noch mehr zu verdienen - das normal gängige Prinzip in der Textilbranche. Wir sehen Lieferanten als sehr wertvolle Partner, die einen ganz entscheidenen Beitrag zum Erfolg beitragen und entsprechend behandelt werden sollen.

Wir glauben, daß die Zeit gekommen ist Dinge anders zu machen und trotzdem mit Erfolg.

Block Print

Wir haben mit dem Stempeldruck begonnen bei dem jedes Stück einzeln von Hand bedruckt wird. Dies ist jahrhundertealte Tradition in Indien.Ein Handwerk das bewahrt werden soll und gerade durch seine kleinen Imperfektionen so sympathisch ist. Ein unglaublich aufwendiger und kreativer Prozess der zu kleinen Unikaten führt. Am Anfang steht das Schnitzen der Holzmodeln von denen man je nach Komplexität des Druckes unterschiedlich viele benötigt. Anschließend wird in Schichten gedruckt indem Model an Model gesetzt wird. Hier sind der Vielfalt keine Grenzen gesetzt. Auch hier wird dieses Handwerk immer mehr durch maschinelle Fertigung ersetzt und Menschen verlieren dadurch ihren Arbeitsplatz. Wir möchten es bewahren helfen.

 


Veröffentlicht am: 25.11.2013

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Logo yorxs

 

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| Geld & Genuss
| gentleman today
| Frauenfinanzseite
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| geniesserinnen.de
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit