Startseite  

18.12.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Wirtschafts-News vom 25. November 2013

(Michael Weyland) Erneut müssen Verbraucherschützer gegen schlechte Riester-Angebote vorgehen. Jetzt steht die fondsgebundene Riester-Rente der HDI Lebensversicherung (HDI) im Fokus. „Fondsgebundene Riester-Verträge sind noch undurchschaubarer als klassische Angebote“, bemängelt Axel Kleinlein, Vorstandssprecher des Bund der Versicherten e. V. (BdV)  „Daher ist es besonders perfide, im Kleingedruckten derartiger Verträge solche Paragrafen zu Abschlusskosten und Stornoabzügen zu verstecken, die bei anderen Verträgen längst nicht mehr zulässig sind“, so Kleinlein.  Nach Ansicht der Verbraucherschützer sind die im Kleingedruckten der Verträge aufgeführten Klauseln zur sogenannten Zillmerung und zu den Stornoabzügen nicht hinreichend transparent. Dies führt dann dazu, dass Kunden, die ihren Vertrag abbrechen oder beitragsfrei stellen, spürbare Nachteile erleiden müssen. Sowohl der BdV als auch die Verbraucherzentrale Hamburg haben in der Vergangenheit in vielen Verfahren erfolgreich gegen diese Klauseln gekämpft. 

Die Beiträge für die Berufsunfähigkeitsversicherung werden anhand verschiedener Faktoren berechnet. Wichtig sind hierbei unter anderem das Alter sowie der Gesundheitszustand der zu versichernden Person. Junge und gesunde Menschen haben hier deutliche Vorteile, denn sie können ihre neue BU Versicherung häufig zu günstigen Preisen abschließen.  Ältere Menschen sowie Menschen mit gesundheitlichen Beeinträchtigungen hingegen müssen häufig aufgrund eines Risikozuschlages mit höheren Beiträgen rechnen. Daher ist es sinnvoll, bereits frühzeitig eine Berufsunfähigkeitsversicherung abzuschließen, im Idealfall bereits mit Beginn der Berufsausbildung, lautet auch die Empfehlung der Stiftung Warentest, auf die aktuell auch die Asenta GmbH hinweist. Aber auch der aktuell ausgeübte Beruf nimmt einen wichtigen Stellenwert ein, denn je höher die körperliche Anstrengung ist, desto größer ist das Risiko einer möglichen Berufsunfähigkeit. Hierfür ordnen die Versicherungen ihre Kunden in Berufsgruppen ein, die wesentlichen Einfluss auf den BU Beitrag nehmen. Letztlich spielt auch die Höhe der gewählten Berufsunfähigkeitsrente eine wichtige Rolle, wobei der Preis bei höheren Versicherungssummen natürlich steigt.   Wer eine lückenlose Vorsorge gegen die Berufsunfähigkeit anstrebt, kommt an einer Berufsunfähigkeitsversicherung nicht vorbei.  Dabei kann ein Berufsunfähigkeitsversicherungsrechner helfen, die Kosten für günstige Verträge zu berechnen. Der Beitrag für eine BU Versicherung kann je nach Tarif mit dem BU Rechner ganz individuell ermittelt werden.

Diesen Beitrag können Sie nachhören oder downloaden unter:
http://www.was-audio.de/aanews/News20131125_kvp.mp3

 


Veröffentlicht am: 25.11.2013

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite
| Geld & Genuss
| geniesserinnen.de
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit