Startseite  

29.04.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Die neuen englischen Gärten: Eine Entdeckung

Gepflegte Parkanlagen, herrliche Landschaftsgärten und verträumte Blumenoasen - das ist Englands Gartentradition. Kaum ein anderes Land ist berühmter für seine einzigartige Gartenarchitektur. Wie die britische Gartenkunst Tradition und Moderne geschickt verknüpft zeigt ein prächtiger Bildband des Landschaftsarchitekten Tim Richardson. Er liefert zugleich viele Anregungen für die heimische Gartengestaltung.

Britische Gärten und Parks begeistern seit jeher mit einnehmender Schönheit. Doch auch die von Menschenhand angelegten Grünanlagen unterliegen einer Veränderung: Über Jahre, Jahrzehnte und Jahrhunderte gepflegt, entwickeln sich auch die britischen Gartenkünste weiter.

Für die Suche nach neuen Trends im Umgang mit traditionsreichen Anlagen gibt es wohl kaum einen geeigneteren Autoren als Tim Richardson: Der international anerkannte Kritiker im Bereich der Landschaftsarchitektur leitete unter anderem das Garten- und Landschaftsarchitektur-Ressort der Zeitschrift "Wallpaper" und hat zum Thema mehrere Bücher veröffentlicht.

In seinem nun bei DVA erschienenen Bildband stellt er 25 beindruckende Beispiele britischer Gartenkunst vor, aus dem Englischen übersetzt von Angelika Franz. Seine Auswahl zeigt die große Vielseitigkeit der britischen Gartenszene. Mit zahllosen Aufnahmen von großen und kleinen Gartenarrangements unter der Regie von Fotoprofi Andrew Lawson stellt er die Werke unterschiedlichster Gartengestalter - darunter auch "The Prince of Wales" - aus seiner Heimat vor. Richardson erläutert Intentionen, Wirkungen und unterschiedlichste Umsetzungen und Grundideen.

Die Bandbreite der gezeigten Gartenkünste ist wirklich phänomenal, seien es gepflegte Mauergärten, umrankte Herrenhäuser, verwunschene Parklandschaften oder verwachsene Symbiosen aus Architektur und Natur. Selbst vor vertikalen Gärten scheuen die Briten scheinbar nicht zurück.

Das alles ist für Leser sowohl Ideensammlung als auch Ratgeber und Anschauungsmaterial. Britische Gartenkunst at its best - hier bekommt man es auf 328 Seiten in Buchform und kann versuchen den Briten nachzueifern. „Die neuen englischen Gärten“ sind sehr empfehlenswert, wenn auch nicht ganz billig. Aber die Anschaffung lohnt!

Die neuen englischen Gärten: Eine Entdeckung
Autoren: Tim Richardson & Andrew Lawson (Fotograf)
Verlag: DVA
Preis: 49,99 Euro
ISBN: 978-3421038678
Erschienen: September 2013

 


Veröffentlicht am: 05.12.2013

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Logo yorxs

 

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| Geld & Genuss
| gentleman today
| Frauenfinanzseite
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| geniesserinnen.de
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit