Startseite  

27.04.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Innovativer Gipfelstürmer

W Hotels Worldwide eröffnet das 45. Hotel in 15 Jahren

Pünktlich zum 15-jährigen Bestehen von W Hotels Worldwide diesen Monat gibt die innovative Lifestyle- und Designmarke die 45. Neueröffnung bekannt: Auf dem 12. International Luxury Travel Market (ILTM) in Cannes wird die Eröffnung des W Verbier in den Schweizer Alpen, des allerersten Ski-Retreats der Marke, gefeiert.

Mit dem Ziel, bis 2017 über 60 Hotels zu führen, setzt W mit jeder Hoteleröffnung neue Maßstäbe in der modernen Hotellerie. Dazu gehören innovatives und inspirierendes Design, der Whatever/Whenever®-Service, pulsierende Bars und Restaurants, sowie zukunftsweisende Trends, die sowohl Gäste als auch Einheimische begeistern. Nach dem Debüt  in New York City im Jahr 1998 umfasst W heute weltweit 45 Hotels und Retreats und ist auch weiterhin die am schnellsten expandierende Luxusmarke in der Geschichte der Hotellerie.

„Der nachhaltige Effekt, den W Hotels auf die Hotellerie hat, kann nicht genug hervorgehoben werden“, erklärt Frits van Paasschen, Chief Executive Officer and President of Starwood Hotels & Resorts Worldwide. „Innerhalb von 15 Jahren hat die Marke W die konventionelle Hotellandschaft mit innovativen Ideen revolutioniert und gezeigt, dass ein Hotel mehr ist als bloß ein Ort, an dem man ein- und auscheckt. Und mit jeder neuen Hoteleröffnung rund um den Globus wird diese Trend gebende Richtung von W weiterverfolgt.“

Revolutionärer Umbruch in der Hotellerie

Mit der Eröffnung des W Verbier wird die kontinuierliche weltweite Expansion der Marke W fortgesetzt, die mit dem Debüt des von David Rockwell designten W New York im Herzen von Manhattan vor 15 Jahren seinen Anfang nahm. Mit der Einführung eines neuen Hotelstandards leitete W eine neue Ära in der Branche ein: Die DNA der damals entstehenden Boutique-Hotels wurde mit der Erfahrung und dem Service-Know-how etablierter Hoteliers verknüpft. Seit der Eröffnung des ersten W Hotels hat sich die Hotellandschaft sehr stark verändert. Der Effekt, den die Innovationen der Marke W haben, hat weitreichende Folgen und wird oft kopiert, darunter:

- die Einführung der Service-Philosophie Whatever/Whenever

- der W Insider, ein moderner, cooler Concierge, der den Gästen individuelle Erlebnisse in der jeweiligen Destination verspricht

- die konventionelle Hotellobby wurde in den W Living Room mit Cocktail-Lounge-Charakter verwandelt

- die W Happenings, Events mit Schwerpunkt auf Design, Mode, Musik und Unterhaltung, lassen die Hotels zu kulturellen Treffpunkten werden

- das Konzept von The Store: eine Abkehr von den altbekannten und auch angestaubten Hotel-Shops

- die Berufung eines Global Music Director, der für die Entwicklung von Tageszeit abhängigen Musikkonzepten und die Live-Musik-Events in den W Hotels auf der ganzen Welt zuständig ist

- die Neubenennung traditioneller Funktionen und Einrichtungen in einem Hotel: Mitarbeiter heißen „Talent“, Fitness-Studios „FIT“ ,Pool-Landschaften „WET“ 

- die Einführung der beliebten iPhone-App, die es treuen W-Fans ermöglicht, je nach Stimmung die verschiedensten DJ-Sounds zu genießen.

Nach nur sechsjährigem Bestehen entwickelte sich aus der populären Marke W eine weitere Starwood-Marke als Ableger: Aloft bringt frischen Wind in die Hotellerie, spricht die junge, Web affine Generation von Reisenden an und ist bereits mit über 75 Hotels in 14 Ländern vertreten.

Zukunftsweisende und Impuls gebende Trends


Mit der Revolution der traditionellen Hotelphilosophie hat sich W Hotels als einzigartige Lifestyle-Marke mit Schwerpunkt auf Design, Mode und Musik positioniert. W bietet eine globale Plattform für Nachwuchskünstler und gibt Hotelgästen sowie Einheimischen Einblick in zukünftige und Impuls gebende Trends – in der jeweiligen Destination als auch rund um den Globus. So war W Hotels der erste Hotelpartner der Initiative CFDA {FASHION INCUBATOR}, bei der Nachwuchsdesigner die Chance haben, sich auch außerhalb von New York City auf regionalen Modenschauen und auf Reisen quer durch die W Hotels auf der ganzen Welt zu präsentieren. Das ganze Jahr hindurch veranstaltet W Hotels zudem in seinen Living Rooms regelmäßige Live-Musik- und DJ-Events und veranstaltet die jährlich stattfindenden DJ Labs, bei dem internationale Nachwuchs-DJs ein Mentoring-Programm von renommierten Branchengrößen durchlaufen, um so auf eine weltweite Tour durch die W Hotels vorbereitet zu werden.

Zu guter Letzt arbeitet W nicht nur mit innovativen Design-Talenten bei der Gestaltung seiner neuen Hotels und Retreats – darunter Concrete, die das W Verbier gestaltet haben, oder auch Studio Gaia für das W Bogota – zusammen, sondern unterstützt auch durch ständige Partnerschaften mit der Design Miami/Basel und dem „W Hotels Designers of the Future Award“ zukunftsorientierte junge Nachwuchsdesigner und Designstudios. Die diesjährigen Gewinner begaben sich auf ein Art Inspirationsreise in die verschiedensten W Hotels, wo ihre Projekte in den Living Rooms Anfang 2014 ausgestellt werden.

„W ist die Zukunftsmarke schlechthin, inspiriert von der vibrierenden Energie New Yorks, einer Stadt, die niemals schläft“, erklärt Paul James, Global Brand Leader, W Hotels, St. Regis and The Luxury Collection. „Nun, da wir unsere 45. Hoteleröffnung feiern und die Innovationen der Marke W innerhalb der letzten 15 Jahren Revue passieren lassen, zeigt sich, dass W eine neue Generation von Luxusreisenden anspricht und auf diese ausgerichtet ist. In diesem neuen goldenen Zeitalter des Reisens wird mehr Wert auf zeitgemäße Trends, modernen Stil und individuelle Erfahrungen gelegt.“

Das neue Zeitalter der Generation LuXurY Traveler

In nur 15 Jahren hat sich W Hotels vom amerikanischen Phänomen zum weltweit führenden Lifestyle-Unternehmen entwickelt, dessen Gäste einen unkomplizierten, Design orientierten Luxusanspruch haben. Aufgrund der Nachfrage nach Luxus und den entsprechenden Hotels, zeichnete sich früh ab, dass W Hotels in diesem Segment eine führende Rolle einnehmen würde.  Diese neue Ära der vernetzten und wohlhabenden Konsumenten, die überall auf der Welt zu Hause und mit der Marke W aufgewachsen sind, haben einen viel lockereren, individuelleren Zugang zu Luxus. Für sie definiert sich Luxus eher als Zusammenspiel von Interessen und  Einstellungen, während demografische oder geografische Faktoren eine untergeordnete Rolle spielen.

Legten andere Unternehmen ihr Augenmerk auf die Babyboomers der westlichen Welt, erkannte Starwood das Potenzial für diese neue Zielgruppe an Reisenden, deren Augenmerk auf einzigartigen Erlebnissen und individuellem Service liegt. Im Zuge der globalen Expansion setzt W deshalb auch weiterhin auf innovative und höchst unterschiedliche Angebote für diese Gäste. Innerhalb der nächsten fünf Jahre wird W Hotels in aufstrebenden Märkten rund um den Globus vertreten sein – von Bogota, Beijing, Mumbai, Kuala Lumpur, Dubai, Jakarta und Chengdu bis Panama.

W Hotels erobert die Skipisten: die Eröffnung des W Verbier

Mit dem W Verbier und The Residences at W Verbier eröffnet W Hotels das weltweit 45. und zugleich erste Hotel in der Schweiz. Den Charme von Ibiza versprühend, nur eben in schneebedeckten Höhen, befindet sich das aus mehreren Teilen bestehende Luxusprojekt im Eigentum von Les Trois Rocs am Fuße der Region Médran in Verbier. Mit 123 Zimmern sorgt das W Verbier für außergewöhnliche Reiseerlebnisse für Jetsetter. Das Hotel, das vier miteinander verbundene Chalets am Place Blanche vereint, liegt im Herzen des Médran-Projektes und in unmittelbarer Nähe der Hauptgondel. Dadurch haben Gäste direkten Zugang zu den Pisten und zu grenzenlosem alpinem Skivergnügen. The Residences at W Verbier, 15 Full-Service-Residenzen im typischen W-Stil , befinden sich direkt neben dem Hotel.

Vor oder nach dem Skivergnügen stehen Hotelgästen und Eigentümern der Residenzen das W Café, der W Living Room, das Away Spa und FIT (die Neuinterpretation eines traditionellen Fitness-Centers der Marke W) als auch die Innen- und Außenpool-Landschaft WET zur Verfügung. Das Restaurant Arola – konzipiert vom mit zwei Michelin-Sternen gekrönten Starkoch Sergi Arola – ist für seine moderne, urbane spanische „pica pica“-Küche bekannt. Das Restaurant im W Verbier besticht mit Ess- und Barbereich, wo stylishe Urlauber und einheimische Trendsetter Cocktails und Tapas mit modernem Schweizer Einschlag genießen.

Weitere Informationen über W Hotels auf www.whotels.com oder www.facebook.com/whotels.

 


Veröffentlicht am: 06.12.2013

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Logo yorxs

 

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| Geld & Genuss
| gentleman today
| Frauenfinanzseite
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| geniesserinnen.de
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit