Startseite  

29.04.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Faszination Gletscher

Erkunden Sie die kristallklare Eiswelt des Haslitals & der Jungfrau Region



Gletscher übten schon immer eine ganz besondere Anziehung auf den Menschen aus. Faszinierend ist ihre kristallklare Schönheit, imposant die Ruhe die sie ausstrahlen. Skifahren und Snowboarden vor eisgekrönter Kulisse, Ski- und Schneeschuhtourengehen entlang von Gletscherspalten sowie Rund- und Heliskiing-Flüge hinterlassen bleibende Eindrücke bei den Winterurlaubern.


Im Haslital und der Jungfrau Region sind die Gletscher allgegenwärtig. Vom Tal aus eröffnen sich atemberaubende Blicke auf die Riesen aus Eis. Die klare frische Winterluft füllt jede Pore mit Lebensenergie und die Ausflugsmöglichkeiten, die hoch hinauf in die Gletscherwelt führen, überzeugen auf ganzer Linie.

Über das Eismeer zum Dach Europas

Majestätisch erhebt sich die Jungfrau bis auf 4.158 Meter und bildet zusammen mit Eiger und Mönch eine beeindruckende Dreiergruppe. Im Jahr 2001 wurde die Jungfrau zusammen mit den südlich angrenzenden Gebieten als „Schweizer Alpen Jungfrau-Aletsch“ in die Liste als UNESCO-Weltnaturerbe aufgenommen. Wer sich ganz dem Erlebnis Gletscher hingeben möchte, ist mit einer Fahrt zum Jungfraujoch, dem Top of Europe, bestens beraten. Schon die 9,34 km lange Anreise mit der elektrischen Zahnradbahn, die im Vorjahr ihren 100. Geburtstag feierte, ist faszinierend. Sie führt von der Kleinen Scheidegg durch Eiger und Mönch bis auf das Jungfraujoch und überwindet dabei 1.400 Höhenmeter. Die gesamte Strecke bietet traumhafte Eindrücke, die Zwischenstopps an der Mitte der Eiger Nordwand und dem Eismeer dazu noch einzigartige Aussichten.

An der höchstgelegenen Bahnstation Europas auf 3.454 Meter angekommen, eröffnen sich ein atemberaubendes Panorama, das an schönen Tagen sogar von den Vogesen bis zum Schwarzwald reicht, und viele Möglichkeiten mehr über die hochalpine Wunderwelt aus Eis und Schnee zu erfahren. Von der Aussichtsplattform der Sphinx auf 3.571 Meter, die dank der schnellsten Liftanlage der Schweiz in nur 25 Sekunden von der verglasten Sphinxhalle aus erreichbar ist, bietet sich ein 360-Grad-Rundblick bis in die Nachbarländer Frankreich, Deutschland und Italien.

Das Jungfraujoch ist nicht nur das touristische Top of Europe, sondern mit dem Sphinx-Observatorium, die höchstgelegene wissenschaftliche Einrichtung Europas und eine der bestausgerüsteten Forschungsstationen weltweit. Parallel zum 100-Jahr-Jubiläum der Jungfraubahnen feierte das Sphinx-Observatorium sein 75-jähriges Bestehen. Eine Dauerausstellung informiert Besucher über die hochalpine Forschung und die Wissenschaft, die hier oben betrieben wird.  Eine weitere Attraktion am Jungfraujoch ist der Eispalast, hier taucht man in die wahre Welt aus Eis ein. 20 Meter unter dem Aussichtsplateau wurde in Handarbeit mit Eispickel und Säge eine riesige Halle mit über 1.000 m² Fläche geschaffen. Filigrane Eisskulpturen wie Eisadler, Pinguine und Eisbären können hier bestaunt werden.

Jedes Jahr werden die Figuren von einem lokalen Eiskünstler neu aus dem ewigen Eis geschlagen. So schuf John Doubleday 2012, zum Auftakt der Sherlock Holmes Pilgerreise der Sherlock Holmes Society of London im Jahr 2012, eine Statue des berühmten Meisterdetektiven Sherlock Holmes. Zum 100-Jahr Jubiläum der Jungfraubahnen wurde die Alpine Sensation, ein 250 Meter langer Erlebnisrundgang, installiert. Der Rundgang verfügt über Erlebnisnischen, die die touristische Entwicklung in den Alpen, die Geschichte der Jungfraubahnen, die extremen Anstrengungen beim Bau und die großartige Idee von Begründer Adolf Guyer-Zeller aufzeigen und verbindet die Sphinx-Halle direkt mit dem Eispalast.

Die Faszination Eis aus luftigen Höhen entdecken


Die aufregendste Art die Gletscherwelt zu erleben ist bestimmt von der Luft aus. Aus keiner anderen Perspektive nimmt man die Größe der Eisriesen so wahr wie bei einem Rundflug über imposante Gletscher. Ganz einfach kann man so dem Alltag entschweben und unvergessliche Momente beim Heliskiing erleben. Gerade Heliskiing sorgt für eine Extraportion Adrenalin im Winterurlaub. Passionierte Skifahrer schätzen diese Möglichkeit, da unberührter Pulverschnee auf höchsten Gletschergipfeln wartet. Absolute Freiheit erleben, in der weißen Welt keiner Menschenseele begegnen und dabei sanft ins Tal gleiten ist im wahrsten Sinne des Wortes purer eisiger Hochgenuss. Selbstverständlich findet die Abfahrt geführt statt. Erst nach einer ausführlichen Sicherheitsschulung durch einen erfahrenen Guide kann das Erlebnis Heliskiing starten.

Sowohl im Haslital als auch in der Jungfrau Region haben sich einige Anbieter auf Helikopter-Rundflüge und Heliskiing spezialisiert. Mehrere Flugplätze und Winterflugfelder findet man deshalb im Berner Oberland. Im Haslital befindet sich oberhalb von Meiringen in Geissholz eine Basis. Von hier fliegen Urlauber, die die Gletscher von oben entdecken möchten, in Begleitung eines einheimischen Bergführers zu den Hochgebirgslandeplätzen Rosenegg und Sustenlimmi. Die Hochgebirgsplätze sind Ausgangspunkte für Abfahrten durch die fantastische Gletscherwelt des Steingletschers und des berühmten Rosenlauigletschers. Auch von der Jungfrau Region geht es in luftige Höhen. Das Winterflugfeld Männlichen ermöglicht im Winter verschiedenste Flugangebote. Die gut ausgebildeten Gebirgspiloten zeigen auf Rundflügen erkundungsfreudigen Fluggästen die Jungfrau Region aus der Vogelperspektive. Die Gletscherlandung mit Rundflug Eiger, Mönch und Jungfrau ist sehr beliebt, genauso wie die Heliskiing-Touren. Für ordentlichen Nervenkitzel sorgen die Helikopter-Fallschirmsprünge. Zusammen mit einem erfahrenen Fallschirmguide rasen Erlebnishungrige im freien Fall mit bis zu 200 Stundenkilometern Richtung Erde. Nach dem Öffnen des Schirmes dauert der Flug dann drei bis fünf Minuten. Vor der sanften Landung können die mutigen Skydiver die Aussicht auf das gleißende Eis und die winterliche Landschaft genießen.

Mit Bergführern durch die Gletscherwelt

Unzählige hochalpine Skitourenmöglichkeiten finden sich im Haslital. In Begleitung von Bergführern geht es beispielweise in den Gletscherkessel des Gaulis. Hier warten beeindruckende Ziele wie der Hangendgletscher- und das Ewigschneehorn. Die Freeride-Abfahrt über den zerklüfteten Rosenlauigletscher gehört sicher zu den einmaligsten Gletscherabfahrten der Alpen. Wer in Zukunft selbstständig Touren unternehmen möchte kann sich auch von den Haslitaler Bergführern ausbilden lassen. Die Ausbildungstage verbringen Urlauber durchwegs im Gelände und weniger im Theorieraum. Das Winterangebot reicht dabei von Lawinenkursen, LVS- und Kameradenrettungseinheiten über Skitechnik-Offpiste-Kursen bis hin zu Steileisenkletter-Trainings, allesamt wichtige Punkte die man unbedingt beherrschen sollte, bevor man Richtung Gletschereroberung aufbricht.

In der Jungfrau Region kennen die einheimischen Bergführer ihre Heimat wie die eigene Hosentasche und leiten sicher durch das UNESCO-Weltnaturerbe. Unvergessliche Bergmomente können Urlauber bei geführten Skitouren, beim Eisklettern oder beim Heliskiing erleben. Wie im Haslital ist auch hier das Angebot an Ausbildungskursen groß. Einige Schneesportschulen der Jungfrau Region haben sich darüber hinaus auf Freeride-Erlebnisse spezialisiert. Auf jeden Fall gilt, Bergführer können die Lawinensituation abschätzen und führen Wintersportler angepasst an deren Können auf unvergessliche Touren und Abfahrten durch die Gletscherwelt.

Quelle: Jungfrau Region Marketing AG

 


Veröffentlicht am: 10.12.2013

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Logo yorxs

 

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| Geld & Genuss
| gentleman today
| Frauenfinanzseite
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| geniesserinnen.de
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit