Startseite  

18.11.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Gesundheits-News vom 13. Dezember 2013

Michael Weyland informiert

(Michael Weyland) Wie viel hat eigentlich der letzte Arztbesuch gekostet? Und was wurde für das Antibiotikum fällig? Diese Fragen beantwortet BIG-Versicherten ab sofort die digitale Patientenquittung, die bequem über www.big-direkt.de abgerufen werden kann. Das Thema Leistungs- und Kostentransparenz ist vielen gesetzlich Krankenversicherten wichtig. 50 Prozent derjenigen, die sich auch über soziale Medien im Internet austauschen, forderten laut einer Studie von BIG direkt gesund von 2012 mehr Engagement ihrer Krankenkasse in diesem Bereich. Mit der digitalen Patientenquittung kommt die Krankenkasse  nun dieser Forderung nach: Versicherte können bequem online im Auge behalten, welche Leistungen sie in Anspruch genommen haben und welche Kosten dafür entstanden sind. Die digitale Patientenquittung informiert über verordnete Arznei-, Hilfs- und Heilmittel sowie über Arztbesuche und Krankenhausaufenthalte.

Die Patientenorganisation Deutsche DepressionsLiga e.V. hat sieben verschiedene Anbieter von Reiserücktrittsversicherungen angeschrieben und um Information zu eventuellen Ausschlussbedingungen bei psychischen Erkrankungen gebeten. Anlass für diese Erhebung war ein Urteil des Münchner Amtsgerichts, das den Ausschluss von psychisch Erkrankten in den AGB von Reiserücktrittsversicherungen als rechtskonform beurteilt. Wie sich in der Erhebung zeigte, gibt es durchaus Unterschiede bei den Versicherungen.  

Wer einen Winterurlaub plant, sollte ihn sorgfältig vorbereiten. Denn eine mangelhafte oder fehlende Ausrüstung kann die Winterfreude am Urlaubsort schnell zunichtemachen. So ist zum Beispiel warme und wasserfeste Kleidung ein absolutes Muss. Sind auch sportliche Aktivitäten geplant, gehört auf jeden Fall dazu, rechtzeitig Kondition aufzubauen. Denn die meisten Urlauber wechseln direkt vom Bürostuhl in die Skibindung. Dies birgt natürlich ein hohes Verletzungsrisiko – gerade in den ersten Tagen des Urlaubs! Vorab lohnt sich auch ein prüfender Blick auf Ausrüstung wie Skier und Schlitten. Sind zum Beispiel die Kufen ausreichend geschliffen? Zur Sicherheit empfiehlt sich ein Besuch im Sportfachhandel. Dieser kann zum Beispiel Skier und Bindungen überprüfen und neu einstellen. Zu guter Letzt lohnt sich auch der Abschluss einer Versicherungspolice gegen Skibruch und -diebstahl, damit der Spaß nicht zu Ende ist, falls der teuren Ausrüstung einmal etwas passiert, empfiehlt die Europäische Reiseversicherung (ERV).

Diesen Beitrag können Sie nachhören oder downloaden unter: http://www.was-audio.de/aanews/gesundheitsnews20131212_kvp.mp3

 


Veröffentlicht am: 12.12.2013

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite
| Geld & Genuss
| geniesserinnen.de
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit