Startseite  

23.10.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Baden-Baden: Neues Casino-Highlight

Das Casino Baden-Baden kann ein neues Event-Highlight präsentieren: Mit dem am 12. Dezember in Anwesenheit von 400 Party-Gästen eröffneten Club Bernstein bietet die traditionsreiche Spielbank in der Kurstadt künftig die Spiele Roulette, Black Jack und Poker in einer selbst in Europa einmaligen Umgebung.

In nur drei Monaten Bauzeit wurde der Saal Bénazet verändert und der neue Club Bernstein völlig neu gestaltet. Für rund eine Million Euro Baukosten entstand nach den Plänen von Dipl-Ing. und Architektin Oana Rosen (Frankfurt/Main) ein ca. 700 qm großer Club mit angrenzendem Spielbereich. Der „Club Bernstein“ ist freitags und samstags von 21 bis 3.30 Uhr geöffnet und kann für Veranstaltungen auch an anderen Tagen gemietet werden.

„Das Casino Baden-Baden steht in unserer Strategie für herausragende Unterhaltung. Durch den Umbau können wir die Attraktivität des Casinos Baden-Baden über das reine Glücksspiel hinaus steigern. Der Club Bernstein ist sicher der exklusivste Casino-Clubbereich in Deutschland, vielleicht sogar in Europa, einzigartig und stylish“, konstatierte Otto Wulferding in der Eröffnungsparty. Der Geschäftsführer der Baden-Württembergischen Spielbanken Gesellschaft hielt seinen Stolz nicht zurück: „Das Haus hat die Qualität, die sich andere wünschen. Die Gestaltung eines Clubbereichs wie bei unserem Bernstein erlebt die Branche nicht alle Tage. Aber wir investieren bewusst auch in Bereiche außerhalb der Spiele, um unsere Gäste auf hohem Niveau zu unterhalten“, erklärte Otto Wulferding. 

Der Club Bernstein gliedert sich in den Barbereich mit Messingtheke und dominanter Spiegelrückfront, den Bereich der langen Sitznischen an der Fensterfront, dem Stehbereich mit „Laufstegtisch“ und Tanzfläche sowie dem leicht erhöhten VIP-Bereich. Das DJ-Pult steht erhaben als Sonderform im Raum; dieser dient gleichzeitig als Stehtisch für die Gäste.

„Ich habe versucht, klassische Elemente wie Kristallleuchter, facettierte Spiegelflächen, gesteppte Polsterung und figürliche Gips-Elemente neu modern zu interpretieren“, erklärte Architektin Oana Rosen ihre Gestaltung. Sei sie „mit großem Respekt“ an die Aufgabe herangetreten und es sei „eine große Ehre“, in einem „so traditionsreichen Haus mit viel Gestaltungsfreiheit Hand anlegen zu dürfen“. Hinter dem VIP-Bereich sind figürliche Gipsmedaillons auf einer kassettierten Spiegelfläche angeordnet. Die ovale Sitzbank ist klassisch abgesteppt. Davor pendeln moderne Leuchten. Die Hängeleuchten mit Glasperlen über der langen Sitzbank ahmen dagegen klassische Kronleuchter nach und erzeugen eine angenehme Lichtstimmung.

Die Aufgabenstellung war nicht einfach: Einerseits sollte der neue Club Bernstein modern gestaltet und nicht dem prunkvollen Stil des ehrwürdigen Gebäudes angepasst werden – „trotzdem sollte es keinen Bruch geben“, sagte die Architektin. Die Herausforderung sei gewesen, dem „Anspruch der Wertigkeit gerecht“ zu werden und einen modernen Stil zu finden, der „der klassischen und denkmalgeschützten Umgebungsarchitektur Stand hält“. Darüber hinaus wollte Oana Rosen „neue Akzente“ setzen, die „den heutigen Zeitgeist widerspiegeln“.

Dies ist gelungen: Der Name „Bernstein“ kommt in den Farben der Wände und Decken, der Form des Diamantschliffs, der Barfrontgestaltung, der Pendelleuchten und der Beistelltische zur Geltung. Die dominanten Farben sind bernsteingelb/gold, violett, grün, schwarz und Messingtöne. Großen Wert legte Frau Rosen auf „dekorative, stimmungsvolle und geschickte indirekte Beleuchtung“. Außerdem verändern unterschiedliche Lichtszenarien den Club: Bei Tageslicht wirkt der „Bernstein“ gemütlich, im Nachtbetrieb dominiert die Club-Atmosphäre.  

Auch der Spielsaal Bénazet wurde überarbeitet. „Als Hommage an den Gründer Jacques Bénazet haben wir eine ganze Wand mit einem Porträt von ihm belegt“, erklärte Oana Rosen. Darauf wurden die bestehenden Wandleuchten neu und modern angeordnet. Auch die speziell angefertigen Stühle und Stauraummöbel sind dem Gesamtkonzept des traditionsreichen und weltbekannten Casinos Baden-Baden angepasst.

Der für den gastronomischen Betrieb zuständige Pächter Peter Schreck fasste seine Begeisterung in zwei Worte: „Einfach sensationell.“  Er bekomme Gänsehaut, wenn er den „super gemachten“ Club Bernstein betrete. Der Gastronom bedankte sich bei Otto Wulferding für das „vorgezogene Weihnachtsgeschenk“ und zeigte sich überzeugt davon, dass der Club Bernstein zur Top-Location in Baden-Baden und darüber hinaus werden wird.

Für Geschäftsführer Otto Wulferding ist der Club Bernstein und die Neugestaltung des Saales Bénazet ein weiterer Schritt, um das Casino Baden-Baden attraktiver für die Gäste aus aller Welt zu machen und den Reiz der Spielbank als Event-Location zu steigern. „Die Mischung aus Tradition und Moderne ist uns gelungen“, sagte der Casino-Chef zufrieden. Er wolle zwar Baden-Baden nicht mit Las Vegas vergleichen – „aber beste Unterhaltung in solch geschichtsträchtigen Räumen findet man eben nur hier.“  Otto Wulferding kündigte gleichzeitig an, dass im kommenden Jahr auch der Markgrafensaal in Baden-Baden renoviert wird und weitere Investitionen angegangen werden.   

Auch die Reaktionen der Gäste bei der Eröffnungsfeier fielen sehr positiv aus. „Weltweit einmalig“, sagte ein weit gereister Casino-Besucher. „Hier kann man auch relaxen“, stellte ein früherer Poker-Profispieler fest. „Das Ambiente ist nicht zu schlagen“, meinte ein weiblicher Twen. Und auch ein waschechter Baden-Badener fand Gefallen: „Dieser Bernstein-Raum passt klasse zu Baden-Baden.“

Öffnungszeiten Club Bernstein: Freitag und Samstag von 21.00 – 3.30 Uhr
Telefon: 07221 30 24 696
info@bernstein-club.com
www.bernstein-club.com

 


Veröffentlicht am: 16.12.2013

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite
| Geld & Genuss
| geniesserinnen.de
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit