Startseite  
 

 


Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Die beliebtesten Modemarken

Adidas, Esprit, Nike, Puma und H&M machen das Rennen

Die Lieblingsmodemarken der Deutschen sind Adidas, Esprit, Nike, Puma und H&M. Frauen bevorzugen Esprit, Adidas, H&M und S.Oliver. Bei den Männern bestimmen Adidas, Nike, Puma und Hugo Boss den modischen Geschmack.

Im Schnitt hat jeder Deutsche drei Lieblingsmarken. Das ist das Ergebnis einer repräsentativen Umfrage der GMK Markenberatung für die 2013 insgesamt 1000 Bundesbürger ab 14 Jahren telefonisch befragt wurden (CATI, Mehrfachnennungen waren möglich).

Insgesamt gaben 11 Prozent der Befragten an, dass Adidas zu ihren Lieblingsbrands gehört. Damit ist die Sport- und Lifestylemarke mit den drei Streifen die Lieblings-Modemarke der Deutschen, gefolgt von Esprit (7 Prozent), Nike (5 Prozent), Puma, H&M, S.Oliver (jeweils 4 Prozent), Hugo Boss (3 Prozent), C&A (2 Prozent) sowie Tommy Hilfiger, Gerry Weber und Jack Wolfskin (jeweils 1 Prozent).

Die TOP-10 Lieblings-Modemarken der Frauen

Bei den Frauen ist Esprit mit 11 Prozent die Nummer 1 unter den Lieblingsmodemarken. Adidas landete mit 8 Prozent der Nennungen auf Platz 2, vor H&M (6 Prozent), S.Oliver (6 Prozent) sowie C&A, Nike, Puma und Hugo Boss (jeweils 3 Prozent), Gerry Weber (2 Prozent) und Tommy Hilfiger (1 Prozent).

Die TOP-10 Lieblings-Modemarken der Männer


Bei den Männern liegt Adidas (14 Prozent) mit deutlichem Vorsprung auf Platz 1. Nike belegte Platz 2 (7 Prozent), gefolgt von Puma (4 Prozent), Hugo Boss (3 Prozent), Esprit (3 Prozent), H&M (2 Prozent),Jack Wolfskin (1,5 Prozent), Tommy Hilfiger (1 Prozent), S.Oliver (1 Prozent) und C&A (1 Prozent).

Fazit und Kommentar


Um sich vom Wettbewerb absetzen zu können, wird insbesondere in lifestyleorientierten Branchen die Emotionalisierung der Marke immer wichtiger.

Interessant ist dabei, dass unter den TOP-5 der Lieblingsmodemarken gleich drei Sportartikelhersteller vertreten sind: "Der Vorteil von Adidas, Nike und Puma gegenüber klassischen Modemarken ist, dass sie zusätzlich die Lifestylekomponenten jung, fit und sportlich sehr viel glaubwürdiger verkörpern als traditionelle Modemarken und damit dem gesellschaftlichen Trend nach Fitness und ewiger Jugend glaubwürdiger verkörpern", so das abschließende Fazit von Ingo Gebhardt, Inhaber  der GMK Markenberatung.

 


Veröffentlicht am: 17.12.2013

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 



Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Datenschutzhinweis
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon - erklärt die Börse
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite - alles für die Businessfrau
| Geld & Genuss - Lifestyle, Finanzen und Vorsorge für alle
| geniesserinnen.de - Genuss auch für die Damen
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock der Börseninformationsdienst
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet - unser Partner für WebDesign, CMS, SEO, ...
| Unter der Lupe bewertet Gutes

 

Rechtliches
© 2007 - 2018 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit