Startseite  

24.05.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Günstig surfen im Skiurlaub

Verivox: Voreingestellte Auslandsoption prüfen, um Kostenfallen zu vermeiden

Zur Skisaison 2013/2014 zieht es wieder zahlreiche Wintersportler in die Alpen. Egal, ob in Frankreich, Österreich oder in der Schweiz: Wer auch auf der Piste nicht aufs mobile Internet verzichten und hohe Kosten vermeiden will, sollte vor Urlaubsantritt aktiv werden. Es rechnet sich für jeden Smartphone-Nutzer, genau zu prüfen, welche Auslandsoption bei seinem Mobilfunkvertrag voreingestellt ist und gegebenenfalls eine günstigere zu wählen.

„Die Preisunterschiede zwischen den Auslandsoptionen können selbst bei ein und demselben Anbieter enorm sein, deshalb sollte man unbedingt aktiv werden“, erklärt Verivox-Telekommunikationsexperte Sven Ehrmann. „Wer eine günstige Auslandsoption wählt, kann auch im Ausland wie gewohnt weiter surfen und muss sich nicht einschränken.“

Preisunterschiede von fast 2000 Prozent beim gleichen Anbieter

Ist beispielsweise bei Telekom-Kunden die Option Weltweit voreingestellt, zahlen sie in der Schweiz für 5 MB Datenvolumen pro Tag 50,49 Euro. Buchen sie jedoch die Option Smart Traveller, zahlen sie für dieselbe Leistung nur 2,65 Euro. Ein ähnliches Bild zeigt sich auch bei Vodafone: Schweiz-Urlauber zahlen mit der Option Vodafone World 17,40 Euro für 5 MB Datenvolumen pro Tag, mit der Option Reise Paket Plus allerdings nur 3 Euro.

Länge des Skiurlaubs bei Wahl der Option berücksichtigen

Bei O2- und BASE-Kunden fällt der Preisunterschied ähnlich groß aus – vor allem, wenn der Skiurlaub nicht nur ein paar Tage, sondern eine Woche oder länger dauern soll. Verbrauchen Schweiz-Urlauber beispielsweise 10 MB pro Tag, zahlen sie bei O2 für eine Woche im Paket Reise-Option 58,10 Euro - mit der Option Smartphone Day Pack EU jedoch nur 13,93 Euro.

EU-Tarif – nicht immer voreingestellt, nicht immer der günstigste

Innerhalb der EU sind die Preisunterschiede weniger gravierend: Der sogenannte EU-Tarif schützt vor einer Kostenexplosion, ist allerdings nicht immer voreingestellt und auch nicht immer die günstigste Wahl. Verbrauchen BASE-Kunden, die es zum Wintersport nach Frankreich oder Österreich zieht, beispielsweise pro Tag 10 MB, müssen sie im EU-Tarif International für eine Woche 37,10 Euro zahlen - mit der Option EU Reisepaket Woche jedoch nur 10 Euro.

Aktivierung der Auslandsoption geht schnell und einfach

Um die Option zu aktivieren, muss meist nur eine SMS an den Mobilfunkanbieter versendet werden, schon ist das Tages- oder Wochenpaket aktiviert. In der Regel erhalten die Nutzer kurz darauf vom Anbieter eine Bestätigung per SMS – und schon kann man auch im Winterurlaub sein Smartphone wie gewohnt nutzen, ohne hohe Kosten fürchten zu müssen.

 


Veröffentlicht am: 19.12.2013

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite
| Geld & Genuss
| geniesserinnen.de
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit