Startseite  

20.10.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

"Eine teure Schokolade hingegen muss nicht aus hochwertigen Zutaten gemacht sein."

Schokomonk ist Hersteller sehr feiner Schokoladenriegeln, Dragees und Trinkschokoladen. Was gute Schokolade auszeichnet, was schokomonk-Trinkschokolade von anderen unterscheidet und wie man Schokolade richtig lagert, verriet Kai Schauer im Gespräch mit Chefredakteur Helmut Harff.

Frage:
Schokomonk steht für...
Schauer:
... unkomplizierten hochwertigen Genuss.
 
Frage:
Was zeichnet die schokomonk-Schokolade aus?
Schauer:
Der shokomonk besteht grundsätzlich aus hochwertigen Zutaten, die alle in Deutschland zu Schokolade verarbeitet werden. Der Nacional-Kakao aus Ecuador, die Bourbon-Vanille aus Madagaskar oder die Früchte haben ein komplexes Aroma, das den shokomonk-Produkten den typisch ehrlichen Geschmack verleiht. Der Geschmack und die eindeutige Erkennbarkeit der einzelnen Aromen zeichnen die shokomonk-Riegel aus.
 
Frage:
Woran erkennt ein Schokoladen-Laie eine gute Schokolade?
Schauer:
Die Zutatenliste gibt sicherlich einen Anhaltspunkt über die Wertigkeit der Rohstoffe, die verwendet wurden. Vanilin zum Beispiel ist ein künstlich hergestelltes Aroma. Es wird zwar aus natürlichen Substanzen gewonnen, ist aber weniger komplex als echte Vanille. Und dazu noch viel günstiger. Auch die Kakaobohne, die die Grundlage der Schokolade ist, gibt Auskunft über die Qualität der Schokolade. Auch die Verarbeitung ist recht wichtig, unterscheidet sich allerdings von Land zu Land in ihrer Erscheinungsform. Deutsche Schokolade zum Beispiel ist möglichst zart schmelzend und fein in ihrer Konsistenz. Spanische Schokolade zum Beispiel ist das nicht. Hier ist die Struktur gerne etwas gröber. Allerdings, und das ist eigentlich der wichtigste Punkt bei der Beurteilung einer Schokolade, gibt der eigene Geschmack Auskunft über die Qualität. Was nützt es, wenn eine Schokolade aus den teuersten und hochwertigsten Komponenten besteht, wenn diese nicht schmecken. Die teuerste Kakaobohne kann ein Aroma haben, welches mir nicht liegt oder der beste Likör kann ich einer Füllung sein und trotzdem muss sie mir nicht schmecken. Der Geschmack entscheidet.

Frage:
Bedeutet ein hoher Preis immer hohe Qualität?
Schauer:
Nein. Ganz und gar nicht. Der Preis kann natürlich ein Hinweis auf die Qualität sein. Eine sehr günstige Schokolade kann natürlich nicht aus teuren und hochwertigen Rohstoffen gefertigt sein. Eine teure Schokolade hingegen muss nicht aus hochwertigen Zutaten gemacht sein. Marketing und Image spielen bei der Preisfindung eines Produkts natürlich immer eine wesentliche Rolle. Wer seine Schokolade als Super-Premium-Produkt für den Adel Feinschmeckeradel anbieten möchte, kann natürlich keinen moderaten Preis wählen. Ob auch wirklich Qualität im Produkt steckt sei einmal dahingestellt. Am Ende sollte hier der Geschmack entscheiden, ob eine Schokolade ihren Preis wert ist.

Frage:
Wie genießt man Schokolade am besten?
Schauer:
Schwierig zu sagen. Genuss ist eine rein subjektive Sache. Wer seine Schokolade beißen möchte, der soll beißen. Der andere soll lutschen. Wer sich dabei gerne in ein Vakuum einschließt, um sich ja auf die Hunderte von Aromen einlassen zu können, der soll auch das tun. Wenn wir unsere liebste Genussweise als Beispiel nehmen wollen, dann würde es heißen, dass man zur Schokolade ein Tässchen Kaffee trinkt. Und das vielleicht sogar noch mit Freunden. Das ist Schokoladengenuss für uns.
 
Frage:
Was kann ein Genussmensch falsch machen?
Schauer:
Grundsätzlich nichts. Aber bei der Lagerung kann einiges nicht passen. Schokolade muss kühl, trocken und entfernt von fremden Geruchseinflüssen lagern. Ein Keller oder dunkler Abstellraum tut hier gute Dienste, solange die Schokolade noch verpackt ist. Der Kühlschrank ist schon eher bedenklich. Hier sind viele Fremdgerüche, die von Schokolade sehr schnell angenommen werden. Auch die Temperaturschwankungen von in den Kühlschrank / aus dem Kühlschrank können für die Schokolade schädlich sein. Sie wird dann zwar nicht ungenießbar, läuft aber an und macht nicht mehr so viel Spaß.

Frage:
Schokomonk bietet auch Trinkschokolade an. Worin unterschiedet sich diese von handelsüblichen Kakao oder anderen Schokogetränken?
Schauer:
Die Original Trinkschokolade vom shokomonk ist richtige Schokolade. Das heißt, Sie enthält alle Bestandteile einer Tafel Schokolade, sprich Kakaomasse und Kakaobutter. Das macht sie sehr aromatisch und voluminöser im Geschmack. Andere Kakao bestehen in der Regel aus instantisiertem stark entöltem Kakaopulver. Hier fehlt die Kakaobutter und somit das Volumen. Dafür sind diese allerdings in Kalter Milch auflösbar. shokomonk Trinkschokolade kann hingegen nur in warmer Milch oder warmem Wasser gelöst werden. Ein Aufkochen ist jedoch nicht nötig. Die Löslichkeit ist auch ein besonderes Kennzeichen von shokomonk Trinkschokolade. Wo andere sich nur mit Hilfsmitteln wir Quirl oder Mixer vollständig lösen lassen, reicht bei uns schon ein einfaches Umrühren mit dem Löffel. Es bilden sich auch keine Schokoschlieren oder gar Fettklumpen, die sich absetzen. Daher kann die shokomonk Trinkschokolade auch nach dem Abkühlen auch kalt getrunken werden.

Frage:
Wie wird Trinkschokolade richtig zubereitet?
Schauer:
Das hängt von der Marke ab. Unsere wird jedenfalls einfach in warme Milch oder warmes Wasser eingerührt. Die Menge ist nach Belieben festzulegen.

Frage:
Schokomonk hat ein sehr leckeres aber überschaubares Angebot. Haben sich so exotische Sorten wie Erdbeer-Pfeffer bei den Kunden wirklich durchgesetzt?
Schauer:
Kann man 30 Geschmacksrichtungen bei den Riegeln wirklich überschaubar nennen? Dazu noch die Trinkschokolade und die Dragees. Wir denken, dass das schon eine ganze Menge ist. Aber wie dem auch sei. Der Schokoladenmarkt besteht schon seit ein paar Jahren nicht mehr aus Trauben-Nuss oder Marzipan Schokolade. Die Verbraucher sind neugierig geworden und das zeichnet sich auch in der Nachfrage ab. Gerade Erdbeer-Pfeffer ist eine der begehrtesten Sorten. Aber auch Jalapeño, Mohn oder Kakaonibs haben sehr viele treue Jans.

Frage:
Wird die Angebotspalette ausgeweitet?
Schauer:
Erst einmal nicht. Es werden hier und da ein paar Geschmacksrichtungen dazukommen und auch wieder welche verschwinden, sodass das Sortiment in Bewegung bleibt. Aber das war es erst einmal.

Frage:
Wohin geht der Trend bei den Schokoladen aktuell?

Schauer:
Der Trend geht wieder  zurück zum Wesentlichen. Die Leute folgen nicht hochtrabenden Qualitätsversprechungen, wie z.B. dass ein wahrer Schokoladenkenner nur Schokolade mit 99% Kakaoanteil isst oder dass die Komplexität eines Aromas nur durch ausgiebiges Greifen in den Gewürztopf erreicht werden kann. Ein reduzierter ehrlicher Geschmack steht ganz weit vorne.

Immer informier sein?

Lesen Sie auch diese Artikel:

Do-it-Yourself-Popcornspaß
Hol‘ dir eine von sechs GOLDBÄREN-Sammeltassen
Der Herr der Macarons
90 Jahre Langnese Honig
Jetzt wird es prickelnd
gleem – Finest Natural Sweets
Lieblingsschokolade?
Vegane Pancakes mit Banane
Frisch aus dem Ofen
Kaffee küsst Praline
Schluss mit dem Rosinenpicken
Mit Jelly Belly ins neue Jahr
Neu und lecker: Hafenschokolade
Und noch ein knuspriger Jahrmarktgenuss
Aus der Region, für die Region
Fruchtiger Sommerhit
Erfrischende Poptails für heiße Tage
Oh what a feeling
Wie frisch vom Jahrmarkt
Für Fans: Fanfitüre
Schwarz-Rot-Gold zum Vernaschen
Ist dunkle Schokolade gesund?
125 Jahre Original LEIBNIZ Butterkeks
Die kleinen süßen Helferlein
Das kriegst du geriegelt!
Kakao macht glücklich
Süße Krönung mit Biss
Schokolade aus Berlin
Diese Beans sind nichts für schwache Geschmacksnerven!
Schokolade genießen
Pures Frucht-Vergnügen mit Schwartau Pura
Süße Burger mit dem neuen Soft Bröd
Genuss auf leichte Art
Premium Chocolade an der A3 in Bad Honnef
Chio Popcorn
Geschmacksgaranten aus Österreich
Sommerliche Fruchtaufstrichsorten
Selbst gemachte Sirupe
Bunt, bunt, bunt sind alle schönen Torten
Neuheiten in der Kokoswelt von MorgenLand
Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser
Sonne Spaniens auf den Tisch
Honig kaufen und Bienen helfen
So schmeckt nur das Original!
125 Jahren Bonbongeschichte
Geschmacks-Explosion mit „Frucht Pur“
Fruchtgummis, Lakritz und Co.
Natürlich lecker
Bahlsen Be Happy
Nachhaltige Wachmacher
Lovechock Rocks ab sofort im Bio-Regal
Die Eis-Saison ist eröffnet
Siam Passion – Kempinski Dessert of the Year 2014
SO PINK, SO COOL, SO LECKER!
50 Jahre nutella
Ahornsirup – Flüssiges Gold aus Neuengland
Erstes Premium-Stevia in Bio-Qualität
Ein guter Start in den Tag
Kakao – das energiereiche Frühstücksgetränk der Maya
Die neue Tafeln für Hobby-Konditoren
Grafschafter Winterzauber – fruchtig, vielfältig, lecker
Die farbenfrohen Grand Cru-Tafeln
Spannendes Geschmackserlebnis von Seeberger: Trail-Mix
Süß, Süßer, Marmeladenmädchen
Feinste Früchte
Unwiderstehliche Glanzstücke – gefüllte Schoko-Bits
Schokolade zum Frühstück
Konnerup your day
Kau doch mal einen Buddha
Der Herbst wird wieder pralinöös!
Happy Halloween mit Jelly Belly Beans
Geschmackliche Vielfalt aus der Meisterküche
So schmeckt der Sommer noch dreimal besser
Valrhona eröffnet „Cité du Chocolat“
Tausendundeine Botschaft
Sommerhonige aus dem Languedoc
Schokoladen-Dirndl und -Lederhose
Feine Bitter 92% - Die „hochprozentige“ Bioschokolade
Französische Honigspezialitäten von Xavier David
La Confiture française
April-Meisterstück “Orangen-Gelee mit Joghurt-Haube“
Ein köstliches Dankeschön für die Schwiegermutter
Salbei Zitronenmelisse vom Bonbonmeister® Kaiser
Keine Sauerei: Schokolade im Smartphone
Langnese: Flotte Biene Linden- mit Blütenhonig
Galaktische Milchreis-Kreationen aus der Sterneküche
Den Winter genießen: Hustenbonbon Mischung vom Bonbonmeister® Kaiser
Französische Trüffel-Pralinen von Xavier David
90. Geburtstag Valrhonas
Pflanze eine Tanne und gewinne!
Neues vom Bonbonmeister® Kaiser
Süßes und Genussvolles zum Internationalen Männertag
Lecker: Domaine Millésime 2012
Pures „Flüssiges Gold“ aus Kanada
Edouard Hirsinger – der Chocolatier Frankreichs
Klein und fein und einfach unwiderstehlich
„Frühlingserwachen“ bei der Confiserie Heilemann
Pralinés mit besonderen Wünschen für die Liebsten
Andoa Noir - Die neue von Valrhona
Cru de Cao-Award an Ludwig Kohlermann
Neu: Der „Schokofinder“
Laktosefrei genießen: Leysieffer macht´s möglich
MySwissChocolate.ch-Weltneuheit: individuelle Verpackung
Glücksbringer zum Jahreswechsel
www.mySwissChocolate.ch: Köstlichkeiten auch für Deutsche
Mousse au chocolat aus Frankreich auf Platz eins
„Wintersymphonie“ - komponiert von der Confiserie Heilemann
Pralinen - ein beliebtes Geschenk und Mitbringsel
Weihnachten mit langer Vorlaufzeit
Pure Verführung: Die neuen Guylian’s Temptations
Elly Seidl - ein Bissen vom Paradies
HACHEZ Wild Cocoa de Amazonas
Vanessa Lemoine, die Schokoladen-Sommelière von Valrhona
Die erste Fischschokolade der Welt
"Der schönste Moment war nicht die Siegerehrung!
Sag es mit Milka – für jeden Anlass die passende Praline
Reise, Reise, Götterspeise
Mitzi Blue - ein außergewöhnlicher Name für eine außergewöhnliche Schokolade
„Bei uns gibt es weder Riegelknigge noch Tischmanieren“
„Es waren einmal….“ - Käferle und Fröschle aus dem Schwabenland
Nougat ist nicht gleich Nougat
Quo vadis? Zahnfreundliche Schokolade in Deutschland
125 Jahre: Schokoladenspezialist Chr. Storz feiert Jubiläum
„Tentation“ – Schokoladenversuchung von Valrhona
Milka Mini Nikolos
Schokozeit: Einladung zum Probieren
Ferrero Rondnoir: Ein zartbittere Versuchung
Storz-Glückssymbole versüßen Silvester 2008
Weihnachten bei Schokomonk
Choco Vienna: Ein Fest für Schokolade
Zeit des Erwachens
Hauchzart und minzig in den Herbst
Barry Callebaut bringt Schokoladen-Haute Couture nach Köln
100 Jahre Toblerone
Ein Dragee, ein Happs, ein Genuss
Wie gesonnen, so zerronnen
Grand Cru Truffes
SchoKi Schokoladengeist
"Wir dürfen doch auch mal einfach nur genießen"
"Les Secrets du Chocolat Marquise de Sévigné“
Der Pralinenclub
Was ist eine gute Praline?
Mozartkugel
Schokoladen-Horoskop

 


Veröffentlicht am: 29.07.2008

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite
| Geld & Genuss
| geniesserinnen.de
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit