Startseite  

24.10.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Morgengruß von Helmut Harff: Frühstück

Mehr als ein Topf Kaffee darf es schon mal sein

Frühstück ist wichtig, impft man uns schon im Kleinkindalter ein. Na ja, die Eltern leben einen das nicht immer vor, dafür wurde dann im Kindergarten ausgiebig gefrühstückt. Später schläft man denn gern etwas länger und das Frühstück ist ein Topf Kaffee im Vorübergehen.

Ich bin auch heute kein Mensch, der gern viel Zeit für sein Frühstück aufwendet. Und doch genieße ich es, wenn ich dann mal ausführlich frühstücken kann. Das war gerade im Urlaub so. Frühstücken im Hotel finde ich genial - außer vielleicht in Frankreich. Nur Croissants und einen Espresso, dass ist mir dann zu wenig.

Da liebe ich die üppigen Frühstücksbuffets in den Hotels in Deutschland, Tschechien, Österreich und der Schweiz. Alleine das Frühstück hier lohnt in der Regel die Reise. Es gibt leckere Dinge in Hülle und Fülle und man die Qual der Wahl. Ich greife dann gern zu den herzhaften Produkten der Region. Toll, wenn der Koch ganz für mich ein Omelette zaubert oder Rührei mit Speck und Champignons zubereitet. Da kann ich das Leben und das Frühstück so richtig genießen.

Doch man muss nicht extra in ein Hotel reisen, um ein leckeres Frühstücksbuffet genießen zu können. In Berlin - und ganz sicher nicht nur hier - bieten sehr viele Gaststätten solche Morgengenüsse an. Wer Sonntag etwas länger schläft, muss darauf nicht verzichten, denn häufig bleibt das Frühstücksbuffet bis 15 Uhr geöffnet. Wenn ich mit netten Menschen am Frühstückstisch sitze und über Gott und die Welt rede, kann es schon vorkommen, dass wir die Zeit vergessen. Ab und an steht jemand auf und holt sich noch etwas vom Buffet oder das leere Latte Macchiato-Glas wird durch ein volles ersetzt. Das sind Sonntage, wie ich sie in vollen Zügen genieße.

Nun muss ich mich sputen, sonst warten meine Freunde auf mich. Wir haben uns nämlich noch nicht entschieden, welches Restaurant wir mit unsrem Besuch beehren.

Ihnen wünsche ich ein genussvolles Sonntags-Frühstück, wo auch immer sie gerade sitzen.

 


Veröffentlicht am: 05.01.2014

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite
| Geld & Genuss
| geniesserinnen.de
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit