Startseite  

14.08.2018

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Adam und Eden

Die Parallelen zu Shakespeares unsterblicher Liebesgeschichte

Zwei junge Liebende, die aus verfeindeten Familien stammen. Seit ihrem Erscheinen im Jahre 1597 entwickelte sich „Romeo und Julia“ zur berühmtesten Liebesgeschichte der Weltliteratur. Unzählige Male wurden Motive dieser tragisch endenden Liebe in Büchern, auf der Bühne und in Filmen wieder aufgegriffen. Doch in den letzten Jahren adaptierte keiner William Shakespeares Meisterwerk so beeindruckend wie der Regisseur Juan Solanas.

Er versetzt seine Liebenden auf zwei Planeten, die mit entgegengesetzter Gravitation ganz nah beieinander um dieselbe Sonne kreisen. Seine Julia mit dem Vornamen Eden – hinreißend gespielt von Kirsten Dunst – entstammt der oberen, von Reichen und Mächtigen bewohnten Welt. Sein Romeo – verkörpert vom charmanten Jim Sturgess – hingegen wurde als Adam auf dem unteren, einem Armenviertel gleichenden Planeten geboren. Nur das turmhohe Gebäude des Konzerns Transworld verbindet die beiden Welten und nur hier ist den Bewohnern der Kontakt miteinander gestattet.

Intensiv macht der Film den Widerstand, der zwischen den beiden Liebenden steht, erfahrbar. So unterstreicht die Farbdramaturgie des Films die Unterschiede zwischen den beiden Welten: Der fensterlose Transworld-Turm ist durchflutet von künstlichem Licht, die untere Welt wirkt dunkel und kalt, während der obere Planet Wärme ausstrahlt. Immer wieder – wenn die Einwohner der beiden Planeten zueinander kopfstehend arbeiten oder sich die Gipfel zweier Gebirge fast berühren – überrascht der Film mit beeindruckenden Raumdarstellungen, die dem Zuschauer die Nähe zwischen den beiden Planeten bewusst machen. Und doch können Adam und Eden nicht zusammen sein, denn die unterschiedlichen Anziehungskräfte der beiden Welten verhindern es. Dennoch gelingt es den beiden Liebenden wie Romeo und Julia, die beiden Planeten miteinander zu versöhnen, sodass deren Bewohner endlich miteinander leben dürfen.

Concorde Home Entertainment präsentiert Adam und Eden - die spannende SciFi-Romanze - mit Kirsten Dunst und Jim Sturgess ab 16. Januar 2014 auf  DVD,  Blu-ray Disc™ und 3D Blu-ray Disc™ sowie als Download.

 


Veröffentlicht am: 12.01.2014

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

Männermode - mal schauen?

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Datenschutzhinweis
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite
| Geld & Genuss
| geniesserinnen.de
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2018 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit