Startseite  

27.06.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Morgengruß von Helmut Harff: So ein Tag

Meine kurzfristige Wetterdepression

Heute ist so ein Tag. Ja, heute ist so ein Tag, an dem man, an dem ich gar nicht aus dem Bett will. Als ich heute früh aus dem Fenster sah, hatte ich nur einen Wunsch: Wieder ab ins Bett. Draußen war es feucht, windig und so richtig unangenehm. Mistwetter eben.

Nun gut, wir haben zumindest gefühlt mehr Sonntage, an  denen man das Wetter vergessen kann, als Traum-Wetter-Sonntage. Und doch, irgendwie fand ich den Blick heute besonders deprimierend. Es gibt eben so Tage. Was macht man da? Klar, der erste Gedanke ist wirklich ab ins Bett. Doch da steig meine Laune nicht. Also machte ich mir erst einmal einen Kaffee und das Radio an.

Der Duft aus meinem Kaffeetopf und die fröhliche Musik hoben dann meine Stimmung zumindest soweit an, dass ich schon wieder aus dem Fenster sehen konnte, ohne gleich in eine Wetter-Depression zu verfallen. Mit dem Kaffeetopf in der Hand ging es dann an den Rechner - Mails checken und einige Meldungen veröffentlichen. Meine Laue stieg im umgekehrten Verhältnis zur Leere in meinem Kaffeetopf an. Beides ging ganz leise vonstatten.

Dann sah ich mal wieder von der Tastatur auf. Was sahen meine wettergetrübten Augen? Der Himmel war inzwischen aufgerissen und der blaue Himmel lugte hier und da zwischen den Wolken hervor. Der Wetterbericht verkündete zudem, dass es gar nicht so schlimm kommen wird. In weiten Teilen Deutschlands soll das Wetter sogar schön sein. Es gibt eben solche Tage.

Doch was soll es, lasse ich mir etwa meinen Sonntag vom Wetter vermiesen? Nein, dass schafft ein trüber Himmel nicht, auch wenn er sich mit einem unangenehmen Wind verbündet. Dann werde ich meinen Hut eben etwas tiefer ins Gesicht drücken, wenn ich mich auf den Weg mache, den ich am Sonntag immer am liebsten zurück lege - zum Frühstücks-Brunch mit lieben Menschen.

Heute ist wieder so ein Tag, an dem es zuerst schwer fällt, aus dem Bett zu kommen. Und doch, es loht sich. Schließlich kann ich am Wetter nichts ändern - an meiner Laune schon. Und die ist jetzt deutlich aufgehellt.

Ihnen wünsche ich ein genussvolles Sonntagsfrühstück und besseres Wetter als wir es noch in Berlin haben.

 


Veröffentlicht am: 12.01.2014

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite
| Geld & Genuss
| geniesserinnen.de
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit