Startseite  
 

 


Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Berliner Newcomer-Label dyn menswear

Die Kollektion lässt das legendäre Studio 54 wieder aufleben


Das Berliner Newcomer-Label dyn menswear präsentierte erstmalig im Rahmen der Mercedes-Benz Fashion Week Berlin. Inspiriert vom legendären Studio 54 in New York und all seinen Legenden und Berühmtheiten, verarbeitet Designerin Frida Homann in ihrer fünften Kollektion „Studio“ die Einflüsse dieses mondänen Ortes zu zwölf tragbaren Looks für Herbst/Winter 2014/15.

In einer außergewöhnlichen Installation mit Spiegelkristall präsentierten die Models die dyn-Kollektion inmitten von Trockennebel und bewegten sich dabei zu funky Discomusik der 70er-Jahre, die speziell für die Show neu gesampelt wurde. Mit Gästen wie Sänger Ben Ivory zeigte das Label am letzten Tag der Fashion Week. Studio 54 – ein Ort, an dem Menschen aufstiegen und tief fielen. Ein Ort, an dem sich Prominente wie Andy Warhol, Grace Jones, Cher oder Rod Stewart wohlfühlten, ihrer Fantasie freien Lauf ließen und bis in die Morgenstunden feierten.

Ein Ort großartiger Partys im New York der späten 1970er. Dieses Gefühl von Glamour, Magie und ekstatischer Party verschmilzt in der neuen Kollektion stilvoll mit der Eleganz einer Silvesternacht.

dyn menswear hält sich bei der Farbwahl für Herbst/Winter 2014/15 überwiegend gedeckt und zeigt Designs in Schwarz, Dunkelblau und Kupfer aus Materiaien wie Wolle, Samt oder Leder. Key-Style der Kollektion ist eine Bomberjacke aus Kaninchenfell mit kupferfarbenem Zipper. Diese Farbe zieht sich wie ein roter Faden durch das Styling und rundet das einheitliche Erscheinungsbild stimmig ab.

Samt ist ein wichtiges Thema in der neuen Kollektion. So findet bedruckter Samstoff seine Verwendung in einem schwarz-blau changierenden Sakko. Daneben ein Anzug aus dunkelblauem Samt, dessen Sakko durch Lederdetails an der Vordertasche und großflächig am Rücken besticht. Ebenso der dunkelbraune Mantel aus einem Leinenwollegemisch mit schwarzem Ledersaum oder die schmal geschnittene Jerseyhose mit tiefen Schritt und Lederpaspeln. Diese werden anstelle der Bügelfalte eingesetzt und kreieren einen modern inspirierten Look zwischen lässiger Sportswear und schicker Abendgarderobe. Neben einer Hose in Karottenform zeichnen sich die Hosen von dyn menswear durch ihre schmale Passform aus.

„Ich wollte die Eleganz klassischer Silvesteroutfits mit dem Esprit der wilden Looks aus dem Studio 54 verbinden, so zeigen wir zum Beispiel klassisch-elegante Seidenstoffe in neuen, modernen Formen“, so Designerin Frida Homann über die Kollektion.

 


Veröffentlicht am: 19.01.2014

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 



Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Datenschutzhinweis
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon - erklärt die Börse
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite - alles für die Businessfrau
| Geld & Genuss - Lifestyle, Finanzen und Vorsorge für alle
| geniesserinnen.de - Genuss auch für die Damen
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock der Börseninformationsdienst
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet - unser Partner für WebDesign, CMS, SEO, ...
| Unter der Lupe bewertet Gutes

 

Rechtliches
© 2007 - 2018 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit