Startseite  

17.12.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Laax: Seekrank auf der Piste

Mit einem Pistenbully durch die Nacht

Es ist 3:45 und ich warte auf Urs. Mit ihm und seinen Kollegen soll ich mit der ersten - nicht öffentlichen - Gondel hoch in das Skigebiet von Laax fahren. Urs und seine Kollegen, das ist eine ganz besondere Spezis: Sie sind Pistenbully-Fahrer.

Pistebullys, dass sind die Ungetüme, die mit ihren zwei Schaufeln (wie heißen die eigentlich richtig?) für beste Verhältnisse auf den Pisten sorgen. Sie sind die heimlichen, wenn auch zumeist gesichtslosen Stars in allen Skigebieten. Ich kann bestätigen, dass sind verwegene und gut aussehende Männer, die sich hinter keinem Skilehrer verstecken müssen. Kein Wunder, sind doch alle, wie mir Urs verriet, begeisterte Snowborder, konkreter Freestyler.

Snowboard und Freestyle sind auch das Stichwort für den Morgen, denn Urs ist dafür verantwortlich, die Snowbordpiste für die Freestyler zu präparieren. Um 5 Uhr startet der 380 PS starke Motor und Urs fährt in die Dunkelheit. Wie er mir verriet, legt man hier in Laax sehr viel Wert auf einen schonenden Umgang mit der Umwelt. Das heißt unter anderem, das der Bully so spritsparend wie möglich bewegt werden muss.

Wie sich Urs orientiert, bleibt mir die nächsten Stunden ein Rätsel. Angesichts des dichten Schneetreibens und der absoluten Dunkelheit reichen die Scheinwerfer des Bullys nur wenige Meter weit.

Kein Problem für den jungen Mann, der erstmals in Laax als Bullyfahrer angeheuert hat. Er findet die Kicker der Snowbord-Piste sofort. Zuerst sind die Hindernisse für die Kinder und Anfänger dran, dann die für die Fortgeschrittenen. Wer glaubt, Pistenbully-Fahren kann man mit links, der irrt gewaltig. Urs muss gleichzeitig das Lenkrad, einen Joystick sowie ein Pult bedienen. Mehr hat ein Pilot beim Start sicherlich nicht zu tun.

Der muss allerdings nicht stundenlang vor und zurück, bergauf und bergab fahren. Das geht so schnell, dass ich häufig nur an den Ketten des Bullys sah, in welche Richtung wir uns gerade bewegten. Ich kam mir vor, wie auf einem Fischkutter bei Windstärke 7. Folgerichtig rebellierte mein glücklicherweise noch leerer Magen. Tiefes Durchatmen und das Gespräch mit Urs halfen gegen die aufkommende Seekrankheit.

Allerdings war ich häufig lieber ruhig, um "meinen" Fahrer bei seinem schweren Job nicht zu stören. So ein Fahrzeug sicher zu lenken und einen saubere Arbeit zu hinterlassen ist wirklich kein Zuckerschlecken. wenn man  das dann auch noch mit dem Blick auf die hintere Schaufel durch die Nacht steuern muss, ist ein neugieriger Journalist nicht gerade hilfreich.

Ich war irgendwie froh, dass ich nach drei Stunden meinen Pistenbully-Einsatz beenden konnte. Für Urs endete sein Arbeitstag erst, wenn die Sonne schon wieder hinter den Gipfeln rund um Laax verschwunden ist. Was die Männer in den Spezialfahrzeugen leisten, verdient allerhöchsten Respekt. Da gönne ich ihm die Möglichkeit, seine Pausen auf dem Snowboard verbringen zu können.

Ein genussmaenner.de-Tipp: Möchten Sie einmal die Arbeit der Pistenbully-Fahrer testen und in Laax Ski oder Snowboard fahren, dann buchen Sie Ihr Quartier im Rocksressort. Sie werden es garantiert nicht bereuen.

Text und Bilder: Helmut Harff

 


Veröffentlicht am: 22.01.2014

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite
| Geld & Genuss
| geniesserinnen.de
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit