Startseite  

24.05.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Morgengruß von Helmut Harff: Schnäppchen

Auf Schlussverkaufstour durch Berlin

Es ist Schnäppchenzeit! Früher fand zu dieser Zeit der Winterschlussverkauf statt. Den gibt es offiziell nicht mehr. Doch Handel und Kunden wollten darauf nicht verzichten. Man ließ sich Gott sei Dank einmal nicht vorschreiben, was man wie handelt, was man wann verkauft und kauft. Handel und Kunde waren sich auf seltene Art einig.

Viele Menschen warten darauf, Ende Januar auf Schnäppchenjagd zu gehen. Ich gehöre auch dazu. Zumindest ziehe ich mal - wie gestern - durch die Geschäfte. Von der Friedrichsstraße über den Potsdamer Platz bis zum Tauentzien und dem Kurfürstendamm ging meine Tour durch die Shoppingmeilen der Hauptstadt. Mit macht so eine Tour richtig Spaß. Von wegen Männer gehen nicht gern shoppen. Ich sah viele Männer, mal wie ich in Begleitung, mal allein, mal mit Freunden unterwegs.

Überall lockten Sonderangebote. Leider sind die nicht nur billiger als das normale Angebot, sie werden auch viel zu häufig auch billig angeboten. Türme von Shirts und Pullover, unsortiertes auf Ständern locken nicht gerade zum Kaufen. Hat man eine Frage, so ist die Suche nach einer Verkäuferin oder eines Verkäufers häufig genauso aufwändig, wie die nach dem Yeti. Findet man jemand, so waren sie allerdings ausnahmslos freundlich und hilfsbereit. Noch ein Vorurteil, dass nicht stimmt: Berliner Verkäufer sind freundlich! Das muss ja mal gesagt werden.

Zurück zu meiner, zu unsere Shoppingtour: Es gab vieles, was man gern mal anfasste, was man gern auch mal anprobierte. Doch dann dachte ich an meinen ziemlich vollen Kleiderschrank und das Teil wanderte zurück an seinen Platz im Laden. Ich fand nichts unter den Sonderangeboten, was mich wirklich zum Geld ausgeben veranlasste. Doch damit war ich wohl ziemlich allein. Überall begegneten mir mit Taschen und Tüten behangene Menschen.

Der Winterschlussverkauf ist und bleibt attraktiv und zumindest das Stöbern macht riesigen Spaß. Ich warte jedoch lieber auf die neuen Kollektionen, auf die Frühlings- und Sommermode. Erste Teile - zumeist noch kältetaugliche - konnte ich schon mal beäugen.

Ob ich, ob wir was gekauft haben? Ja, haben wir, jedoch keine Schnäppchenangebote, Doch das war wohl eher ein Zufall.

Mein Sonntags-Frühstück ist kein Sonderangebot, obwohl ich mich immer wieder wundere, wie mein Lieblings-Frühstücksrestaurant für den Preis so ein Frühstücksbrunch auffahren kann. Ich genieße es.

Ihnen wünsche ich ein genussvolles Sonntags-Frühstück. Vielleicht sind Sie ja heute in Berlin. Hier sind die Geschäfte an diesem Sonntag am Nachmittag geöffnet.

 


Veröffentlicht am: 26.01.2014

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite
| Geld & Genuss
| geniesserinnen.de
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit