Startseite  

25.02.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Wirtschafts-News vom 6. Februar 2014

Michael Weyland informiert

(Michael Weyland) Bequemlichkeit hat ihren Preis. Auch und besonders bei Computern und deren Peripheriegeräten.  Eine WLAN-Schnittstelle gehört heute bei den meisten Multifunktionsgeräten zur Standardausstattung. Einen Energiesparmodus zur Senkung des Stromverbrauchs auf Tastendruck oder über das Einstellungsmenü bieten hingegen oft nur Geräte in der Preisklasse ab circa 100 Euro. Anwender von besonders günstigen Modellen ohne Energiesparfunktion können den Stromverbrauch ihres Geräts aber trotzdem senken, indem sie dessen WLAN-Verbindung bei Nichtgebrauch immer deaktivieren. Darauf weist die Zeitschrift PC-WELT in ihrer neuen Ausgabe (3/2014,  EVT 7. Februar) hin. So haben PC-WELT-Tests gezeigt, dass ein aktiviertes WLAN-Modul selbst dann Strom verbraucht, wenn sich das Multifunktionsgerät im Standby- oder Ruhemodus befindet. Zwar werden dabei meist nur wenige Watt verbraucht, was im Laufe der Zeit aber dennoch unnötig Geld kostet.

Die beiden Joint Ventures GIREVE SAS und Hubject gaben soeben auf dem „3. EV Charge Point Symposium“ in Nizza ihre Kooperation bekannt. Mit ihrer Zusammenarbeit für europaweites eRoaming wollen beide Unternehmen die Vernetzung der Ladeinfrastruktur für Elektrofahrzeuge in Europa beschleunigen. Durch eRoaming wird es Elektroautofahrern ermöglicht, ihre Fahrzeuge einfach und komfortabel in zahlreichen europäischen Ländern zu laden.

Die Toyota Motor Corporation (TMC) hat soeben das Finanzergebnis für die ersten drei Quartale  des laufenden Geschäftsjahres (01.04. – 31.12.2013) bekannt gegeben. Der konsolidierte Konzernumsatz lag bei 144,9 Milliarden Euro und damit  17,8 Prozent über dem Vorjahreszeitraum. Das Betriebsergebnis des Konzerns stieg um 6,2 Milliarden Euro auf 114,1 Milliarden Euro. Der Nettogewinn der Toyota Motor Corporation liegt am Ende des dritten Quartals bei 11,6 Milliarden Euro, eine Steigerung von 135 Prozent zum Vorjahreszeitraum. Der konsolidierte Fahrzeugabsatz stieg im Vergleich zum Vorjahr leicht auf 6.784.523 Fahrzeuge weltweit. Inklusive aller nicht vollkonsolidierten Gemeinschaftsunternehmen waren es rund 7.550.000 Einheiten.

Diesen Beitrag können Sie nachhören oder downloaden unter: http://www.was-audio.de/aanews/News20140206_kvp.mp3

 


Veröffentlicht am: 06.02.2014

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Logo yorxs

 

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| Geld & Genuss
| gentleman today
| Frauenfinanzseite
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| geniesserinnen.de
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit