Startseite  

27.07.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Winterhaut und Neurodermitis

Tipps von PhytoDoc

Wer eine empfindliche Haut hat, kann im Winter ein Klagelied davon singen: die Schutzhülle schuppt, juckt und rötet sich. Es wird noch komplizierter, wenn eine Veranlagung zu Neurodermitis besteht. Einige Tipps für die laufende Wintersaison und ganzheitliche Therapien hält PhytoDoc, das Gesundheitsportal für Gesundheit, Naturheilkunde und Heilpflanzen, parat.

Basiswissen Winterhaut: Die richtigen Pflegeprodukte


Wenn die Haut zu frieren beginnt, ziehen sich die Gefäße zusammen, damit nicht zu viel Wärme an der Oberfläche verloren geht. Durch diesen Prozess wird jedoch gleichzeitig die Nahrungs- und Sauerstoffzufuhr in der Haut herabgesetzt. Es reduzieren sich auch die Abwehrmechanismen und die Gefahr von Infektionen durch Viren (Warzen), Pilze und Bakterien erhöht sich. Kommt dann noch Wind dazu, wird alles noch schlimmer.

Fazit: Da es also unserer Haut im Winter durch den Kälte-Hitze-Wechsel an Fett und Feuchtigkeit mangelt, sollten wir ihr in dieser Jahreszeit ganz besonders viel Aufmerksamkeit schenken. Pflegeprodukte für die Haut dürfen jetzt in der kalten Jahreszeit auch ruhig etwas mehr Fett enthalten.

Hautpflege von innen

Hautpflege von innen ist in den kalten Wintermonaten mindestens genauso wichtig, wie die Pflege von außen. Auf dem Programm sollten täglich mindestens zwei Liter Flüssigkeit stehen. Allerdings: Kaffee und Schwarztee sind nur für zwischendurch geeignet. Milcherzeugnisse, Vollwertprodukte und Fisch liefern wertvolle Inhaltsstoffe, die der Haut Gutes tun. Gemüse und Obst sollten selbstverständlicher Tagesbegleiter ein.

Wissenswertes bei Neurodermitis

Die tägliche Pflege der Haut ist gerade für Neurodermitiker essentiell. Die von Trockenheit und Juckreiz betroffenen Stellen verlangen nach noch mehr Pflege und sollten mehrmals am Tag behandelt werden. Im aktuellen Artikel „Neurodermitis natürlich behandeln“ gibt es eine detaillierte Übersicht über Entstehung, Verlaufsformen und Ansätze der ganzheitlichen Therapie. Die Entzündungen bei Neurodermitis verlangen von den Betroffenen in der Regel viel Detektivarbeit und Analyse der Ursachen. Mit der Phytotherapie lassen sich im Bedarfsfall Ekzeme mit Juckreiz und entzündlichen Hautrötungen durchaus gut behandeln. Bei akuten Schüben eignet sich diese sanfte  Behandlung auch in Kombination mit der Schulmedizin.
 
Ein Auszug der wichtigsten Heilpflanzen bei den verschiedenen Neurodermitis-Problemen:

- Beim Ekzem mit Schuppenbildung und Hautverdickung werden Zauberstrauchblätter und rinde empfohlen.

- Ekzem mit akuter Rötung, nässende Stellen: Hier kommen Eichenrindenextrakt, Haferstroh (Extrakt), Kamillenblüten, Zauberstrauchblätter und -rinde oder zinkhaltige Creme zum Einsatz.

- Beim chronischen Ekzem mit mäßiger Entzündung setzt man auf Ballonrebe, Bittersüßstängel, Borretschsamenöl, Haferstroh, Kamillenblüten, Nachtkerzenöl,  Zauberstrauchblätter und -rinde.

- Bei Infektionen mit Bakterien oder Pilzen sind Birkenkorkextrakt und Kamillenblüten gefragt.

Weitere Heilpflanzen, Infos zu Therapien und Hautpflege bei Neurodermitis unter www.phytodoc.de/erkrankung/neurodermitis/#naturheilkunde

Wichtige Regeln bei Neurodermitis sind zudem: Hände weg von Polyester und ähnlichen Materialien, die die Haut reizen. Zu viel Duschen trocknet die Haut aus. Seelischer Stress verstärkt die Beschwerden und Schübe. Noch mehr als zuvor auf die Ernährung achten.

Mehr zum Thema bei PhytoDoc: www.phytodoc.de
Im Blog diskutieren Ärzte und Heilberufler aktuelle Themen: www.phytodoc.de/blog

Über 3.500 Heilpraktiker mit Vorauswahl über Postleitzahlen findet man unter www.phytodoc.de/heilpraktiker.php

 


Veröffentlicht am: 13.02.2014

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite
| Geld & Genuss
| geniesserinnen.de
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit