Startseite  

15.02.2019

 

 


Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Whisky-Erlebniswelt: THE VILLAGE 2014

Nürnberger Whisk(e)ymesse geht in die zweite Runde

Für die Veranstalter der ersten Nürnberger Whiskymesse THE VILLAGE war es im vergangenen Jahr eine große Herausforderung, die neue Veranstaltung im Reigen etablierter deutscher Whiskymessen zum Erfolg zu führen. Am Ende konnte die veranstaltende AFAG-Messegesellschaft eine gelungene Premiere feiern, denn die neue Messe hatte mit einem überzeugenden Konzept die Herzen der Whiskyfans im Sturm erobert.

Neben der geballten Whiskykompetenz punktete die Messe vor allem mit einer liebevollen Rahmengestaltung und der Kulisse eines kleinen Städtchens (THE VILLAGE). Stilisierte Häuserfronten, Shops, ein Pub und Cottage-House sowie irische und schottische Dekorationen sorgten für ein einzigartiges Ambiente, das Besucher und Aussteller gleichermaßen begeisterte.

Die Nürnberger Whiskymesse THE VILLAGE erlebte vom Start weg einen Besucheransturm, mit dem weder die Veranstalter noch die Aussteller gerechnet hatten. Am Ende waren es 15.000 Besucher und damit eroberte sich die die Nürnberger Veranstaltung auf Anhieb den 1. Platz im Reigen der deutschen Whiskymessen. Großen Anteil an diesem Premierenerfolg hatte die Tatsache, dass die Nürnberger Region in Deutschland zu den Whisky-Hochburgen zählt. Darüber hinaus leisteten auch die fachlichen Partner mit ihrer großen Whiskyerfahrung und Fachkenntnis sowie besten Kontakten zur nationalen und internationalen Whiskyszene einen wichtigen Beitrag zu diesem Erfolg.
 
Am 1. und 2. März 2014 präsentiert sich THE VILLAGE noch größer und vielfältiger


Nach dem Premierenerfolg hat sich in der Whiskyszene schnell herumgesprochen, dass sich der Weg nach Nürnberg lohnt. Wenn am 1. und 2. März 2014 die Nürnberger Whiskymesse THE VILLAGE zum zweiten Mal ins Nürnberger Messezentrum einlädt,  erwartet die Besucher in Halle 12 erneut eine faszinierende Whisky-Erlebniswelt mit einem einzigartigen Ambiente. Mit über 60 Ausstellern, einer vergrößerten Ausstellungsfläche und einer beachtlichen Auswahl von über 600 verschiedenen Whiskys aus 12 Ländern steuert THE VILLAGE auf Wachstumskurs und wird sich noch größer und vielfältiger präsentieren.

Besonderen Wert legen die Veranstalter auf eine gut funktionierende Eingangsregelung mit Alterskontrolle, was bei der Messe-Premiere bereits vorbildlich geklappt hat. Außerdem wird zur Nürnberger Whiskymesse erstmals ein eigenes Messe-Magazin produziert, das kostenlos am Eingang ausliegt. Es enthält das Ausstellerverzeichnis, den Lageplan, Wissenswertes zum Whiskyangebot der Aussteller und weitere interessante Informationen rund um den Whisk(e)y.

Optimale Rahmenbedingungen für Aussteller und Besucher


Die Whiskymesse findet erneut in Kombination mit der Freizeit-Messe statt, die mit der gleichen Eintrittskarte besucht werden kann.  Die Kombination beider Messen hat sich bei der Premiere hervorragend bewährt und die Aussteller konnten auch viele neue Whisky-Interessenten gewinnen.

Viele Anregungen von der ersten Messe werden bei der Neuauflage aufgegriffen und umgesetzt. So werden mehr Sitzgelegenheiten und separate Ruhebereiche abseits des Publikumsverkehrs Gelegenheit zum Relaxen bieten. Die Nürnberger Whiskymesse punktet darüber hinaus mit ihren optimalen Rahmenbedingen für Aussteller und Besucher: Gleich neben dem Eingang zur Whiskymesse befinden sich die U-Bahn-Station mit direkter Anbindung zur Innenstadt, zum Hauptbahnhof und zum Flughafen. Vom Eingang der Halle zum Taxistand sind es nur wenige Schritte und in der Nähe der Messe finden sich mehrere Hotels, die gut mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreichbar sind. Somit steht einem genussreichen Whiskytasting nichts im Wege.

Die Qual der Wahl: Von Whiskyklassikern über Raritäten bis zur exklusiven „The Village Limited Edition 2014“


Zum Kreis der Aussteller gehören kleinere und größere Importeure,  Brennereien und Aussteller mit korrespondierenden Angeboten. Gleich am Eingang der Messe kann jeder Besucher sein persönliches Glas der Firma Stölzle mit dem Logo der Whiskymesse 2014 erwerben und damit auf Verkostungstour gehen, denn die Messe ist die ideale Plattform für eine Entdeckungsreise in Sachen Whisky. Wer bei seinem Bummel von Stand zu Stand die Augen offen hält, wird nicht nur die bekannten Whiskys finden, sondern auch so manche Whisk(e)y-Rarität. Man sollte die Gelegenheit nutzen, ganz neue Whiskyerfahrungen zu machen, z.B. einen der hervorragenden Whiskys aus Japan probieren oder Bekanntschaft mit Whiskys aus Indien, der Schweiz oder aus deutschen Brennereien machen, denn längst beschränkt sich die Whiskyproduktion nicht mehr auf die klassischen Whiskyländer.

Die Besucher dürfen sich auf  interessante Neuheiten und Raritäten freuen. Nachstehend eine kleine Auswahl:
Exklusiv zur Messe gibt es wieder einen speziellen Single Malt Whisky unter dem Namen „The Village Limited Edition 2014“, vertrieben von Gradls Whiskyfässla. Michael Gradl kündigt einen auf 375 Flaschen limitierten Speyside-Klassiker, Fass Sherry Hogshead, No. 5205, an. Der Whisky wurde im Juni 2004 destilliert und hat 49,4 % vol. Alkohol. Dies entspricht exakt dem Nürnberger Breitengrad! Außerdem wird Michael Gradl auf seinem Stand exklusiv die ersten torfigen Single Malt Whiskeys der Lost Spirits Distillery aus Californien vorstellen, die nur in sehr begrenzter Menge verfügbar sind.

Whisky-Importeur SIERRA MADRE stellt auf der Messe zwei Bourbon-Whiskys von James E. Pepper 1776 vor: Die Whiskys mit der Bezeichnung Straight Rye und Straight Bourbon 5 years old sind ab März erstmals in Deutschland erhältlich und werden auf der Nürnberger Messe zum vergünstigten Einführungspreis angeboten. Die Whiskymarke der Familie Pepper, deren Ursprünge auf das Jahr 1776 zurückgehen, ist die älteste und die legendärste Whiskymarke in der Geschichte Amerikas und des Staates Kentucky.
 
Erstmals beteiligt sich mit WHISKYTALES ein kleiner, unabhängiger Abfüller aus Deutschland, dessen limitierten Einzelfassabfüllungen nur auf Messen und über die Website www.whiskytales.de zu beziehen sind. Zur Nürnberger Whiskymesse wird man zwei neue, natur-belassene Abfüllungen in Fassstärke präsentieren: einen außergewöhnlichen 11-jährigen Bowmore und einen 21-jährigen Longmorn.

Irisch Lifestyle wird in Nürnberg eine ganze Reihe neuer Whiskeys vorstellen. Der neue Powers Gold Label überrascht mit einem Alkoholgehalt von 43,2% und ist Non-Chill filtered. Eigentlich ist dieses Herstellungsverfahren erst bei einem Alkoholgehalt ab 46% üblich, doch in diesem Fall tut es dem Whiskey extrem gut und er kehrt zurück zu seinen Wurzeln und wird nach alter Väter Sitte produziert. Der neue Redbreast 21y wurde erstmals am 26. September 2013 in London bei einem Tasting vom Master Blender der Irish Distillers Mr. Billy Leighton vorgestellt.

Gereift in einer Kombination aus amerikanischen Bourbon Fässern und spanischen Sherry Casks, ist er derzeit der älteste Standard Whiskey im Portfolio der Irish Distillers. Die Verfügbarkeit dieses neuen Single Pot Stills wird anfänglich ziemlich gering sein, da er momentan noch in sehr limitierten Stückzahlen produziert wird. Der neue Cù Bòcan ist der erste peated Tomatin! Cù Bòcan (gesprochen "Kü Boken") heißt übersetzt aus dem Gälischen: Ghost Dog. Eine neue Standard-Marke von Tomatin ist der Cù Bòcan. Auf der Messe kann man ihn näher kennen lernen. Eine weitere Neuheit stellt Irisch Lifestyle mit dem Glengoyne 19y Single Cask vor. Dieser 19-jährige ungewöhnliche Single Cask bietet eine angenehme Trinkstärke von 46% - ideal für Einsteiger und Whisky-Liebhaber, die es nicht ganz so kräftig aber exklusiv mögen. Insgesamt wurden nur 720 Flaschen gebottelt, die bis 2012 ausschließlich in Frankreich verkauft wurden. Irisch Lifestyle konnte 280 Flaschen exklusiv für Deutschland erwerben!

Korrespondierende Angebote und kulinarische Spezialitäten

Korrespondierende Angebote runden das Whiskyangebot ab, u.a. Whiskybiere, Cider, die irischen Bierspezialitäten Kilkenny und Guinness, aber auch andere Spezialitäten wie Fudges und Shortbread. Für Hungrige wurde das kulinarische Angebot erweitert und es gibt typische Spezialitäten aus den klassischen Whiskyländern, z.B. Haggis aus Schottland oder das irische Eintopfgericht Irish Stew. Einen speziell für die Whiskymesse hergestellten und mit einem Single Malt Whisky von Chieftain‘s verfeinerten Backschinken sollte man ebenfalls probieren.

Wer Schottland, Irland und England näher kennen lernen möchte oder ein spezielles Arrangement rund um den Whisky inklusive Besichtigungen der Destillerien buchen möchte, erhält am Stand eines darauf spezialisierten Reiseveranstalters wertvolle Reisetipps.

Mit Duncan MacDonald bietet sogar ein Kiltmaker auf der Messe seine Dienste an. Er ist ein waschechter Schotte, lebt aber in Deutschland und ist immer gut gelaunt. Bei ihm können die Besucher aus einer reichhaltigen Kollektion hochwertiger Tartan-Stoffe auswählen und ihren ganz persönlichen Kilt auf Maß anfertigen lassen. Duncan MacDonald bietet auch die passenden Accessoires an, die zum traditionellen schottischen Outfit gehören. Eine Auswahl Musik-CDs mit traditioneller Celtic Music findet man ebenfalls auf seinem Messestand.

Vielfältiges Rahmenprogramm, Livemusik und prominente Gäste der Whiskyszene


Zum besonderen Flair der Messe trägt das ausgewogene Rahmenprogramm bei. Täglich gibt es Livemusik mit der Folkband Heywood, die musikalisch mit Fiddle, Gitarre und Bodhrán nach Irland entführt. Dazu wird es auch einige Kostproben in Irish Dance geben. Der gebürtige Ire Steve Reeves unterhält die Besucher im Wechsel mit der Band Heywood und ein Auftritt der beliebten Folkband O’Malley steht ebenfalls auf dem Programm. Ab und zu werden auch Dudelsackklänge zu hören sein und an Schottland erinnern.

Bekannte Persönlichkeiten der Whiskyszene haben ebenfalls ihr Kommen zugesagt. Robin Tucek, Inhaber von Blackadder International, kommt zur Messe und wird dort seine Abfüllungen handsignieren. Ashok Chokalingam, Global Brand Manager von Amrut Destilleries, hat ebenfalls fest zugesagt.

Whiskykoch Chris Pepper hat bereits bei der Premiere der Messe die Besucher begeistert. Er kommt erneut nach Nürnberg und wird in seiner Showküche im Inneren des Pub die Zubereitung leckerer Gerichte zeigen und erklären, welche Whiskys besonders gut mit welchen Gerichten harmonieren.

Neu: Villiger Zigarren-Lounge und exklusive Messe-Edition

Genießer wissen längst, dass zu einem guten Whisky auch eine gute Zigarre passt. Die Veranstalter tragen dem mit einer Zigarren-Lounge Rechnung, die gleich neben der Halle in einem beheizten Außenbereich zum Verweilen bei einer gepflegten Zigarre einlädt. Präsentiert wird die Zigarrenlounge vom Schweizer Traditionsunternehmen Villiger. Exklusiv zur Nürnberger Whiskymesse bringt Villiger eine Zigarren-Edition mit Banderole der Whiskymesse heraus. Die Zigarren gibt es einzeln in vier verschiedenen Größen (Perla, Corona, Robusto und Churchill) oder in der 25er-Holzkiste mit einem schönen Motiv der Whiskymesse THE VILLAGE.

Kenner der Whiskyszene stehen Messeveranstalter als fachliche Partner zur Seite


Die bewährten fachlichen Partner der ersten Nürnberger Whiskymesse stehen den Veranstaltern auch diesmal zur Seite. So zeichnet der Nürnberger Whiskyclub Highland Circle (ältester Whiskyclub Deutschlands) für das Vortragsprogramm rund um den Whisky, die Tastings im Cottage House und die in separaten Räumlichkeiten geplanten Masterclass-Tastings verantwortlich. Bei den Vorträgen erfahren die Zuhörer u.a. Wissenswertes über den Whisk(e)y, seine Herstellung, wie man das „Wasser des Lebens“ richtig genießen sollte, worin sich die Whiskys unterscheiden und was die bekanntesten Whiskyregionen sind. Auch Michael Gradl aus Nürnberg unterstützt die Veranstalter mit wertvollen Kontakten zur nationalen und internationalen Whiskyszene und bringt seine langjährige Whisky-Erfahrung ein.

Whisky - Philosophie und Leidenschaft für Genießer

Immer mehr Genießer in aller Welt schätzen Whisky oder Whiskey als hochwertige Spirituose. Die gestiegene Nachfrage rund um den Globus bescherte den Whisky-Brennereien in den vergangenen Jahren stolze Umsätze, wobei vor allem die schottischen Whiskys am stärksten vom weltweiten Whiskyboom profitieren konnten. Scotch Whisky ist einer der wichtigsten Industriezweige Schottlands und in den Jahren 2011/12 lag der Umsatz bei 4,23 Milliarden Pfund. Vor diesem Hintergrund spielt für die rund 100 schottischen Whisky-Brennereien und korrespondierenden Firmen auch die Sicherung von Arbeitsplätzen eine wichtige Rolle.

Whiskytrinker sind Genießer. Sie setzen sich intensiv mit den unter-schiedlichsten Aromen und Geschmacksnuancen der Whiskys auseinander, diskutieren und fachsimpeln mit Gleichgesinnten und tauschen ihre Erfahrungen und Eindrücke aus. Whiskymessen sind eine gute Gelegenheit, um die Kommunikation, die Kontaktpflege mit  anderen Whiskyliebhabern und den Erfahrungsaustausch zu pflegen. So wird die Nürnberger Messe für zwei Tage auch ein wichtiger Treffpunkt von Whiskyclubs aus nah und fern sein.

Besondere Raritäten, die längst am Markt vergriffen sind oder von denen nur geringe Mengen in Flaschen abgefüllt wurden, haben längst den Jagdinstinkt bei Sammlern und Raritätenjägern in aller Welt geweckt. Für das Objekt der Begierde wird nicht selten ein stolzer Kaufpreis bezahlt, der bei besonders alten und seltenen Whiskys auch schon mal im fünfstelligen Bereich liegen kann. Wer aufgrund der geringen Zinsen bei Geldanlagen sein Vermögen lieber in Sachwerte investiert, sollte vielleicht sein Augenmerk auf einen seltenen Whisky mit dem Potential zur Wertsteigerung richten.

Ein Abstecher zur Freizeit-Messe lohnt sich


Nachdem die Whiskymesse wieder in Kombination mit der Nürnberger Freizeit-Messe stattfindet, lässt sich der Besuch beider Messen optimal kombinieren. Die Eintrittskarte ist für beide Messen gültig.

News und Wissenswertes finden die Whiskyliebhaber auf der Website www.whiskey-messe.de und bei Facebook unter www.facebook.com/whiskymesse.nuernberg.

Foto:
AFAG

 


Veröffentlicht am: 18.02.2014

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 


Werbung


 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Datenschutzhinweis
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon - erklärt die Börse
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite - alles für die Businessfrau
| Geld & Genuss - Lifestyle, Finanzen und Vorsorge für alle
| geniesserinnen.de - Genuss auch für die Damen
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock der Börseninformationsdienst
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet - unser Partner für WebDesign, CMS, SEO, ...
| Unter der Lupe bewertet Gutes

 

Rechtliches
© 2007 - 2019 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit