Startseite  

17.08.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Wirtschafts-News vom 24. Februar 2014

Michael Weyland informiert

(Michael Weyland) Als die ersten Gerüchte durch die Medien geisterten, dass der Softwarevertreiber Data-Becker den Betrieb einstellt, gab es ein zweigeteiltes Echo. Viele ehemalige Kunden, die sich über das Unternehmen – aus welchen Gründen auch immer - geärgert hatten, konnten eine gewisse Schadenfreude nicht verbergen. Wer allerdings aktuell durch das Unternehmen vertriebene Software nutzt, der ist weniger erfreut. Derzeit bietet man sogar noch quasi „Einkäufe in letzter Minute“  als „Last Order“ an. Der Hinweis im Newsletter lautet: „Selbstverständlich können Sie Ihre erworbene DATA BECKER-Software auch verwenden, nachdem wir den Geschäftsbetrieb eingestellt haben. Es ist sichergestellt, dass Sie Ihre DATA BECKER-Software für einen Zeitraum von mindestens zwei Jahren uneingeschränkt weiter nutzen können.

“Speziell die bisherigen Nutzer der Programme „web to date“ und „shop to date“ macht die Vorstellung nervös, dass sie eventuell in absehbarer Zeit ohne Support dastehen, bei einer neuen Betriebssystemgeneration von Windows beispielsweise könnte dies schneller passieren, als erwartet. Es gibt allerdings nach meiner Einschätzung keinen Grund zur Panik und das sage ich als jemand, der selbst Web-to-date nutzt.

Das Softwareentwicklungs- und Technologieberatungsunternehmen Thomas Henrichs aus Bonn, ehemals MultiMüller Softwareentwicklung, hat die beiden Softwarelösungen web to date und shop to date ursprünglich  entwickelt und nun die Rechte daran zurückgekauft. 

Auch die befreundete etor Softwareentwicklung e.K. , die für große Teile von shop to date verantwortlich zeichnet, ist mit an Bord. Konkret bedeutet dies, dass ab April, also nachdem Data-Becker die Pforten endgültig geschlossen hat, das Softwareentwicklungs- und Technologieberatungsunternehmen Thomas Henrichs kompatible Alternativ-Produkte zu web to date, shop to date und auch zu web to date NG anbietet.

Der dabei entscheidende Punkt ist, dass Nutzer damit Ihre vorhandenen Projekte weiter bearbeiten können.  Alle drei alternativen Programm-Linien werden aktiv weiter entwickelt und man erhält auch technische Produkt-Unterstützung.  Für Alt-Produkte von Data-Becker wird es allerdings keinen Support geben. Das ist allerdings recht unproblematisch, weil es für Besitzer von DATA BECKER-Produkten günstige Upgrade-Preise geben wird. Somit gibt es keinen Grund, unruhig zu werden oder gar in letzter Sekunde eine veraltete Version zu kaufen, nur weil diese einen neueren Softwarestand besitzt als die derzeit genutzte.

Ich halte Sie sowieso auf den aktuellen Stand und das diesmal sogar aus purem Eigeninteresse. 

Diesen Beitrag können Sie nachhören oder downloaden unter: http://www.was-audio.de/aanews/News20140224_kvp.mp3

 


Veröffentlicht am: 24.02.2014

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite
| Geld & Genuss
| geniesserinnen.de
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit