Startseite  

24.10.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Morgengruß von Helmut Harff: Hotelsuche

Der Koch macht es

Wenn man, wenn ich Hotels im Internet suche, dann achtete ich bisher auf die Sterne, die Lage, die Ausstattung, einen vernünftigen Internetzugang und nicht zuletzt auf den Preis. Seit einiger Zeit bin ich auf den Trichter gekommen, mir das kulinarische Angebot genauer anzusehen.

Viele Hotels bieten einen ähnlichen Service, die Zimmer sind toll ausgestattet, es gibt Leihräder und Skiräume, es gibt einen tollen Wellnessbereich und einen Shuttle. Häufig klappt auch der kostenlose Internetzugang.

Alles toll, aber was ist für mich neben einem guten Bett das wichtigste in einem Hotel? Richtig: Die Küche. Für mein Wohlbefinden ist es wichtig, dass mir die Küche herausragendes bietet. Ich will vor Ort nicht das essen, was ich hier in Berlin auch bekomme. Ich will regionale Küche, ich will schmecken, was der Koch kann. Ich will mich kulinarisch überraschen lassen. Ich will in Wien Wiener Schnitzel, im Harz den dortigen Käse, ich will auf der Alm frische Milch und Bergkäse.

Ich will nicht nur regionale Gerichte, ich will auch Weine, Biere und Spirituosen aus der Region. Ich will schmecken, was mein Urlaubsort ausmacht. Nur so kann ich die See, die Heide oder die Berge mit allen Sinnen genießen.

Ich habe festgestellt, dass einige Hotels diese Informationen durchaus bieten. Es gibt solche, die veröffentlichen die aktuelle Speisekarte, die gestatten vor ab einen Blick in die Wein- und Getränkekarte. Das hilft mir, ein Hotel zu finden, dass nicht nur tolle Betten und einen tolles Wellnessangebot präsentiert. Ich kann mir jetzt mein kulinarisches Lieblingshotel aussuchen.

Selbstverständlich werde ich nun von mir bereiste Hotels auch aus der kulinarischen Brille betrachten. Sie werden auf Ihrem Lieblingsportal Interviews mit Köchen und deren Lieblingsrezepte finden. Ich werde auch das regionale Lieblingsprodukt des Kochs vorstellen. Ich bin überzeugt davon, dass sagt weit mehr über die Häuser aus, als wenn ich mich in epischer Breite über die Betten oder die Bäder auslasse.

Frühstück gibt es heute in der Raststätte. Ich habe diesen Morgengruß ausnahmsweise schon gestern Abend geschrieben. Nun will ich mich mit mehreren Hotelköchen unterhalten. Mit wem? Sie werden es in einigen Tagen erfahren.

Ihnen wünsche ich ein genussvolles Frühstück - zuhause oder im Hotel.

 


Veröffentlicht am: 25.02.2014

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite
| Geld & Genuss
| geniesserinnen.de
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit