Startseite  

27.06.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Wirtschafts-News vom 5. März 2014

Michael Weyland informiert

(Michael Weyland) Der Sozialverband Deutschland (SoVD) und die Volkssolidarität appellieren an die Bundesregierung, auf die Erhebung von Zusatzbeiträgen zur Krankenversicherung zu verzichten. In einem Schreiben an Bundesminister Gröhe warnen die Verbände vor den beabsichtigten Neuregelungen zur Finanzierung der Gesetzlichen Krankenversicherung. Insbesondere der bei 7,3 Prozent festgeschriebene Arbeitgeberanteil und die Erhebung eines Zusatzbeitrags würden zu dauerhaften Belastungen für die Versicherten führen.  In dem Schreiben heißt es: "Während die Arbeitgeber weiterhin ihrer Mitverantwortung für die Kostenentwicklung im Gesundheitsbereich nicht gerecht werden, haben die Beschäftigten sowie die Rentnerinnen und Rentner über Jahre hinaus sämtliche Kostensteigerungen im Gesundheitsbereich alleine zu tragen."    Aus Sicht von Volkssolidarität und SoVD wäre der Verzicht auf Zusatzbeiträge realisierbar, wenn die Möglichkeiten zur Verbesserung der Einnahmen der Gesetzlichen Krankenversicherung und zum Abbau der Fehl- und Überversorgung konsequenter geprüft und genutzt würden. 

Einen Fahrzeug-Launch der besonderen Art bietet BMW im Frühjahr 2014: Der Münchner Automobilhersteller präsentiert seine neue Fahrradgeneration. Mit innovativem Rahmendesign sowie spezifischem Know-how aus dem Automobilbau setzt BMW seine Erfolgsgeschichte fort und unterstreicht seine Kompetenz im Zweirad-Segment. Seit über 60 Jahren bauten die Münchener hochwertige und innovative Fahrräder und setzte in der Vergangenheit damit bereits mehr als einmal Akzente in der Branche.

Leistung ist ihnen wichtiger als Lifestyle, mehr Sein als Schein seit jeher das Erfolgsgeheimnis von Subaru Lecacy und Outback. Zum fast fünffachen Produktionsmillionär wurden die vielseitig talentierten Mittelklasse-Bestseller deshalb vor allem als technische Trendsetter und souveräne Traktionsmaschinen mit permanentem Allradantrieb. Eine Alleinstellung besitzt die große Legacy Modellfamilie aus klassisch eleganter Limousine, vielseitigem Kombi und Outback mit Offroadfeatures aber auch durch die konstruktiven Vorteile von Benzin- und Dieselmotoren in Boxerbauweise, also niedriges Gewicht, tiefer Schwerpunkt und Langlebigkeit. Nicht zu vergessen die Subaru typischen Rallye- und Racing-Gene, mit denen der Legacy eine ganze Serie von Geschwindigkeitsweltrekorden aufstellte und in der Rallye-Weltmeisterschaft für viel Furore sorgte. Auch 25 Jahre nach ihrem Debüt bleiben die Flaggschiffe von Subaru ihrer Rolle als Allrad-Trendsetter unter den großen Limousinen, Kombis und Crossover-Typen treu.

Diesen Beitrag können Sie nachhören oder downloaden unter: http://www.was-audio.de/aanews/News20140304_kvp.mp3

 


Veröffentlicht am: 05.03.2014

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite
| Geld & Genuss
| geniesserinnen.de
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit