Startseite  

24.06.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Stars bei „electrified! The Late Night”

Oscar-Preisträger Christoph Waltz wird VW-Markenbotschafter

Etwas chaotisch begann die „electrified! The Late Night” von VW auf dem Berliner Ex-Flughafen Tempelhof. Gerade der Autokonzern hatte Transportprobleme bei der Präsentation seine Elektro- und Hybridmodelle. Unter den Shuttlefahrzeugen waren die auch nicht auszumachen.

Die Wolfsburger wollen mit ihren noch sehr neuen und alles andere als billigen Elektro- und Hybridmodellen augenscheinlich junge Käuferschichten ansprechen. Wieso sonst wird die vierzehntägige Präsentation von einer Reihe Konzerten mit Stars aus der Elektromusikszene begleitet?

Wobei, so jung waren die Stars zum Auftakt nicht. Da waren die alten Herren des legendären Duos Yello. Die könnten altersmäßig die Väter des chinesischen Starpianist Lang Lang (Foto) sein. Der trat unter riesigem Applaus gemeinsam mit dem Elektromusik-Duos Booka Shade auf. Ein wohl leider einmaliger musikalischer Leckerbissen.

Mehr mit den Autos hatte der Auftritt des neues VW-Markenbotschafters Christoph Waltz zu tun. Er zeigte sich regelrecht verliebt in den visionären XL11 8 (Foto ganz oben). War das nun eine reife schauspielerische Leistung des zweifachen Oscarpreisträgers oder wirkliche Begeisterung? Im Publikum blicken viele Augen eher gelangweilt auf die weißen E-Mobile der Wolfsburger. Leider gab es weder einen Blick in den Innen- noch in den Motorraum. Gibt es da nichts zu sehen oder sollten die rund 1.000 Gäste etwas nicht sehen? Schade, eine gute Autopräsentation habe ich anders in Erinnerung.

Fernsehmoderatorin und Autospezialistin Lina van de Mars bedauerte dann auch gegenüber genussmaenner.de, dass es an den Elektroautos kaum noch etwas zu schrauben gibt. "Da kann man nur noch die Lampen wechseln und an den Bremsen schrauben. Aber ich bin darauf vorbereitet und habe deshalb noch eine Ausbildung zur Mechatronikerin gemacht", so die gelernte KFZ-Mechanikerin.

Bleibt abzuwarten, ob VW mit dem e-up!² und dem neue Golf GTE³ mit Plug-In-Hybrid-Technologie sowie mit dem XL11. aufs richtige Pferd gesetzt hat. Fraglich auch, wie hoch das Thema bei Volkswagen angesiedelt ist. Mehr als den Generalbevollmächtigten Stephan Grühsem schickte man aus Wolfsburg nicht nach Berlin. VW-Vorstände genossen wohl lieber ihr Wochenende. Etwas mehr Engagement hätte ich erwartet.

Fotos: Günter Dorn (3) / VW

 


Veröffentlicht am: 10.03.2014

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite
| Geld & Genuss
| geniesserinnen.de
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit