Startseite  

28.06.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Wirtschafts-News vom 11. März 2014

(Michael Weyland) Ford fasst ab sofort den Dienstleistungsbereich "Leasing" mit individuellen Services für gewerbliche Kunden unter der Produktmarke Ford Lease zusammen. Die Ford-Werke GmbH und die Ford Bank werden gemeinsam mit dem Kooperationspartner ALD AutoLeasing Deutschland GmbH, die Produktmarke Ford Lease führen und weiterentwickeln.  Hierdurch wird der Kölner Autohersteller noch präsenter im Gewerbe- und Firmenkundenbereich agieren, der mit 1,5 Millionen Fuhrparks in Deutschland rund 50 Prozent aller gewerblichen Zulassungen ausmacht.  Ford Lease Fleet ist mit seinem erweiterten Dienstleistungsangebot  insbesondere für mittlere Flottengrößen (ab ca. 20 Fahrzeugen im Fuhrpark) ideal. Der Firmenkunde kann alle individuell relevanten Dienstleistungen modular  auswählen - vom Technik-Service über Reifen- und Tank-Service, Versicherungs-Service mit aktivem Schadensmanagement,  Kfz-Steuer-, Rundfunkbeitrag-, Rent-Service bis hin zur Abwicklung von Verwarnungen, Ordnungswidrigkeiten und Bußgeldbescheiden).

Wohnungseinrichtungen vom Sofa bis zur neuen Küche sowie Renovierungsarbeiten aller Art planen die Deutschen künftig verstärkt per Kredit zu bezahlen. Das besagt der aktuelle Konsumkredit-Index, den die GfK Finanzmarktforschung zweimal jährlich im Auftrag des Bankenfachverbandes erstellt und der soeben veröffentlicht wurde.  Während sich die Verbraucher in 2014 insgesamt gleich viele Konsumgüter anschaffen wollen wie im Vorjahr, können sie sich eher vorstellen, diese in Zukunft per Monatsrate zu bezahlen.

Während in Deutschland der Frühling vehement an die Tür klopft, bringt Zurich eine neue Wintersport-App mit Schneegarantie. Die zweite Spiele-App des Versicherers "SlalomZone"  steht für Apple, Android und Windows 8 kostenlos in den Stores zur Verfügung. Bei der neuen Applikation nimmt der Spieler an einem digitalen Ski-Slalomwettbewerb teil. Das Ziel ist es, so gut und so schnell wie möglich durch das Hindernisparcour zu kommen und die Ziellinie vor dem Gegenspieler zu erreichen. Idealerweise sollten bei der rasanten Abfahrt zusätzlich möglichst viele Taler eingesammelt werden. Anders als bei der bereits im Dezember 2013 vorgestellten "SnowZone"-App, die einem Einzelspieler eine digitale Schneeballschlacht ermöglicht, treten bei der SlalomZone-App nun zwei Spieler im Duell gegeneinander an. Der Gegner wird als transparenter Wettbewerber ("Ghost") im Slalomparcours des Spielers angezeigt. Ziel ist es, im direkten Vergleich den Slalom zu meistern. 

Diesen Beitrag können Sie nachhören oder downloaden unter: http://www.was-audio.de/aanews/News20140311_kvp.mp3

 


Veröffentlicht am: 11.03.2014

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite
| Geld & Genuss
| geniesserinnen.de
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit