Startseite  

28.04.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Harff reist: Chesa Monte / Fiss

Vier Sterne glänzen über dem Portal in Tirol

Um es gleich zu sagen, dass 4-Sterne-Hotel Chesa Monte behauptet völlig zurecht ein Verwöhn- und Wellnesshotel  zu sein. Eigentlich sind die vier Sterne tief gestapelt. Das Suprior haben sich die Betreiber Carina Winkler und ihr Mann Josef Sieß mehr als verdient.

Das Chesa Monte - der Name kommt aus dem Rätoromanischen und bedeutet "Haus am Berg" - ist genau mehr als nur irgend ein Haus am Berg. Seine Geschichte geht bis ins Jahr 1968 zurück. Damals baute der Vater von Carina Winkler im jugendlichen Alter von 19 Jahren die "Pension Winkler" mit 15 Gästebetten (Dusche und WC gab es damals nur am Gang). 46 Jahre später verfügt das in Fiss - einem Ort der Tiroler Destination Serfaus-Fiss-Ladis - über alle Annehmlichkeiten eines modernen und dennoch sehr gemütlichen Verwöhn- und Wellnesshotels.

Wie heißt es auf der Internetpräsens des Hotels: "Das familiengeführte 4-Sterne Verwöhn- und Wellnesshotel Chesa Monte ist Ihr Refugium mitten im Herzen von Fiss und verwöhnt Sie mit Gefühl und einer natürlichen, herzlichen Gastlichkeit". Das würde sicherlich jeder, der hier einmal logierte, unterschreiben.

Das Chesa Monte verfügt seit der Fertigstellung des neuen Hoteltraktes nicht nur über zwei Einzel- und vier Doppelzimmer sowie über zwei Familiensuiten sondern dort auch über 21 Wohlfühlsuiten. Die sind alle unterschiedlich eingerichtet.

Die Highlights dieser rund 37 m² großen zauberhaften Suiten sind alle gleich: Das tolle Bad und vor allem das Panoramafenster. Das erlaubt es den Gästen, den Aufgang der Sonne und die dem Hotelgegenüber liegenden Berge direkt aus dem Bett zu beobachten. Besser geht es kaum noch. Da fühlt sich der Gast wirklich wie im (Hotel)himmel. Ein Hotel am Berg eben.

Doch so lange möchte man im Chesa Monte gar nicht im Bett bleiben, denn vor der Tür locken Winters wie Sommers die Berge des Tiroler Oberlandes. Bis auf über 3.000 Meter ragen die Gipfel hinauf. Das wunderbare an Serfaus-Fiss-Ladis: Die Kabinenbahnen sind im Winter genau wie im Sommer geöffnet. So kann man alle Gipfel (fast) bequem erreichen, Höhenwanderwege ergründen oder von Ort zu Ort mit den Seilbahnen erfahren. Im Winter kommen hier vor allem die alpinen Skifahrer, im Sommer die Mountainbiker, die Wanderer und Motorradfahrer auf ihre Kosten. Das Chesa Monte ist in jedem Fall ein idealer Ausgangspunkt für alle Aktivitäten. Von hier ist es mit dem Auto auch nicht weit nach Meran oder Bozen im benachbarten Italien.

Seine Tour beginnt der Chesa Monte-Gast nach einem ausführlichen Frühstück. Viele regionale Produkte wie Schinken, Wurst, Käse und Brot locken ebenso wie die frisch zubereiteten Eierspeisen. Wen es am Nachmittag ins Hotel zurück zieht, auf den wartet das Verwöhnbuffet mit feinen Kuchen und herrliche Mehlspeisen aus der Chesa Monte- Patisserie. Außerdem warten Snacks oder herzhafte Imbisse, alkoholfreie Säfte und Erfrischungsgetränke, Mineralwasser, quellfrisches, belebtes Granderwasser sowie Kaffee- und Teespezialitäten auf den verwöhnten Gast.

Nach der Zwischenmahlzeit geht es in den Spa. Wer mit Kindern unterwegs ist, besucht vielleicht die Familiensauna. Alles über 15 Jahren darf in den textilfreien Saunabereich - in das "Alpin Refugium". Hier erwarten den Hotelgast heilend warme Nebel im Sole-Kräuter-Dampfbad. Die Haut pulsiert in der Tiroler Stubensauna. Man kann sich in der Infrarotkabine einfach zurücklehnen oder Schritt für Schritt durchs Kneippbecken staksen. Nach dem Saunagang geht es in die in der Eisgrotte und in den „Stillen Bergwald“ – dem besonderen Ruheraum mit Wasserbetten zum entspannen.

Nun wird es Zeit, sich wieder der Küche und ihren Genüssen - zubereitet vom Haubenkoch Josef Sieß - zu widmen. Am Abend gibt es immer ein Menü mit zwei Wahl-Hauptgerichten. Dazu lädt das Salatbüfett zu einer Vitamin-Party ein. Josef Sieß ist nicht nur irgend ein Haubenkoch. Er ist ein Diener seine Gäste und vor allem für solche mit speziellen Anforderungen an ihr Essen da.

Hier geht kein Allergiker, kein von Zöliakie oder Lactoseunverträglichkeit  Betroffener und kein hungrig ins Bett. Das garantieren Josef Sieß und sein Sous-Chef Marcel Schreiber, ein gelernte Diät-Koch. Doch egal ob "normaler" Gast oder einer mit Einschränkungen, für alle kocht Josef Sieß auf absolut höchstem Niveau. Viele Lebensmittel stammen aus der Region. Das Lammfleisch, die Hühner und die Eier bezieht das Hotel von seit langem bekannten Landwirten, das Wild aus der eigenen Jagd.

Wie heißt es im Chesa Monte-Prospekt: "Wir freuen uns, Sie bald bei uns im Chesa Monte willkommen zu heißen. Ihre Familien Winkler & Sieß"

Verwöhnhotel Chesa Monte
Familie Winkler-Sieß
Platzergasse 4
A-6533 Fiss
Sonnenplateau Serfaus-Fiss-Ladis
Tel. +43.5476-6406 | FAX +43.5476 64067
E-Mail: office@chesa-monte.com
www.chesa-monte.com/home.html

 

 


Veröffentlicht am: 12.03.2014

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Logo yorxs

 

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| Geld & Genuss
| gentleman today
| Frauenfinanzseite
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| geniesserinnen.de
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit